WinFuture-Forum.de: Update wird bei Neustart nicht durchgeführt - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Update wird bei Neustart nicht durchgeführt

#1 Mitglied ist offline   WhiteBeard 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 05. Dezember 17
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Dezember 2017 - 20:24

Nabend,

ich habe zwar schon den einen oder anderen Thread gefunden der im groben mein Problem widerspiegelt aber nicht exakt die selbe Situation beschreibt. Deswegen wollte ich mich dort nicht dazwischenwerfen und doch lieber einen eigenen Thread erstellen.

Also es ist wie folgt:

Ich habe das Update 1709 vor mir hergeschoben und erst heute installieren wollen.
Nachdem der erste Versuch (bei mir irgendwie typisch) nach 1,5 Stunden Wartezeit fehlgeschlagen ist, ich das Update ein weiteres mal gestartet habe und scheinbar erfolgreich vorbereitet wurde, schlug es dann doch wieder nach dem Neustart fehl. Folglich wurde das Update wieder zurückgesetzt und der Wiederherstellungspunkt geladen.

Nun belästigt mich die Windows-Update Funktion aber mit der Aufforderung den PC doch bitte neuzustarten um das Update installieren zu können. Nur leider tut sich dabei rein gar nichts. Das Herunterfahren dauert verhältnismäßig lang, auf die Installation wartet man aber vergeblich. Nach dem Neustart befinde ich mich wieder vor der selben Anzeige.

Wo hakt es denn nun genau? Würde euch gerne auch den Fehlercode durchgeben, aber wenn der PC gar nicht versucht das Update (erfolglos) zu installieren, kann auch keine Fehlermeldung ausgespuckt werden, schätze ich mal.
Wahrscheinlich bin ich aber auch nur zu doof, alles nach Windows 7 ist für mich noch Neuland (:

Gruß

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: 1709.PNG

Dieser Beitrag wurde von WhiteBeard bearbeitet: 05. Dezember 2017 - 20:27

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.675
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 213

geschrieben 05. Dezember 2017 - 20:38

1709 lässt sich nicht installieren

Das ist das Windows 10 Creators Update.

Du solltest sicherstellen, dass sämtliche vorherigen Aktualisierungen von Windows 10 auf dem Rechner sind.

Schlimmstenfalls: http://www.pc-magazi...en-3198531.html

Dieser Beitrag wurde von Doodle bearbeitet: 05. Dezember 2017 - 20:39

0

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.799
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 861

geschrieben 05. Dezember 2017 - 20:41

Du könntest das Media Creation Tool verwenden (gibt's direkt bei Microsoft) und damit installieren, vermutlich vorzugsweise - soweit der Platz dafür da ist --- indem Du eine ISO-Datei erstellen läßt, die irgendwo hinschreibst wo Platz ist und diese dann per Doppelklick einhängst ins System.

Dann von dort aus setup.exe starten und auf Anfrage "alles übernehmen", falls das nicht schon standardmäßig ausgewählt sein sollte.


Von hier ab passiert dann dasselbe wie per Windows Update auch, nur daß Du ein bißchen Kontrolle behältst über das, was passiert, und daß Du ein Installationsabbild da hast, falls es doch wieder nicht funktioniert.

Allerdings wird auf diesem Weg auf jeden Fall "irgendwas" ausgeführt und es gibt daher auch Meldungen bzw Protokolldateien, wo drinsteht, was (nicht) los war.


Außerdem: falls Du irgendwelche Systemsoftware installiert hast - solche, die sich tief ins System einhängt, wie manche Backup-Software oder Sicherheits-Software (Antiviren-Software außer MS Defender, Firewall-Software außer der windowseigenen oder dergleichen): Vorher deinstallieren und hinterher wieder installieren. Deaktivieren reicht üblicherweise nicht (zugegeben, Deinstallieren leider manchmal auch nicht).
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   WalterB 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.014
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 20

geschrieben 05. Dezember 2017 - 20:42

Meistens funktioniert es mit dem Update Assistant !


Windows 10 Update Assistant
0

#5 Mitglied ist offline   WhiteBeard 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 05. Dezember 17
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Dezember 2017 - 19:45

Danke erstmal für die Antworten.

Ich bin direkt den Weg über den Windows 10-Update-Assistent gegangen um mir alles vorherige zu ersparen, so der Plan, auch meinen AV Bitdefender (wie auch vorgeschlagen) habe ich deinstalliert. Sicher ist sicher...
Nach dem Neustart sollte das Update durchgeführt werden, sah auch erst nach einem schnellen Erfolg aus, allerdings ist der PC bei 33% freezed! In einer sehr kritischen Phase, wie ich finde. Über eine Stunde lang hat sich nichts getan. Nunja, zum Glück gibt es ja den Wiederherstellungspunkt...
Nur ein unglücklicher Zufall und direkt nochmal wagen oder was wäre nun der nächste Schritt? Über die aktuelle .iso gleich komplett formatieren?
0

#6 Mitglied ist offline   knw 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 08. November 17
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Dezember 2017 - 22:00

Hallo!

Updatefehler können eine Menge unterschiedlicher Ursachen haben.
Genau so vielfältig sind dann auch die Lösungsmöglichkeiten.

Eine Auflistung verschiedener Möglichkeiten findest Du hier:

https://kostnix-web.de/windows/5560

Viel Erfolg!
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.799
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 861

geschrieben 06. Dezember 2017 - 22:47

Sind wir sicher, daß der PC tatsächlich eingefroren war? Daß da erstmal eine Weile nix Augenscheinliches passiert ist völlig normal und erwartetes Verhalten. Gut, eine Stunde ist sicher schon eine Weile... aber nur mal angenommen daß sich auf dem Bildschirm nix tut und die Festplatten-LED fleißig flackert oder gar dauerleuchtet, naja dann war der PC nicht eingefroren und das Upgrade schlug eher wegen Hardreset denn wegen was anderem fehl.


Ansonsten sollte es - hoffentlich -- irgendwo Logdateien (setupact.log/setuperr.log) geben. Hier steht drin, was passiert bzw ggf nicht passiert ist; in setuperr.log nur der/die Fehler selber, in setupact.log dann der zugehörige Kontext.


Wenn die Daten auf dem bewußten Volume natürlich relativ wumpe sind, naja dann kann man das natürlich auch einfach formatieren und los. Wobei ich erstmal den Weg über setup.exe und "Nichts behalten" gehen würde und erst wenn das nicht geht, mit Datenwegwerfen anfangen.

Denn was weg ist, ist weg, und die so RICHTIG WICHTIGEN Dinge befinden sich ÜBLICHERWEISE auf dem Volume, was man grad eben frisch-fromm-fröhlich-frei reformatiert hatte.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   WhiteBeard 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 05. Dezember 17
  • Reputation: 0

geschrieben 07. Dezember 2017 - 15:43

Normalerweise bin ich bei solchen Dingen recht geduldig, einer meiner PCs hat für die Formatierung mal 3 Stunden gebraucht, aber da war auch die Festplatte hinüber.
Die wirklich wichtigen Dateien zu saven ist bei mir eigentlich reinste Routineaufgabe, da brauchst du dir keine sorgen machen. Nur ist dies, genau so wie Format C inklusive Neueinrichtung, sehr mühsam.

Wenn bei WIN7 zB. mal ein Update nicht wollte, hab ich den Dienst gestoppt und einmal die SoftwareDistribution leergeräumt. Bei WIN10 läuft das aber anscheinend minimal anders, nicht zuletzt weil der Fehler eben NACH dem Download und Updatevorbereitung aufgetreten ist und nicht DAVOR, was bei mir so noch nie aufgetreten ist. Ich kenne mich mit dem neueren Windows noch nicht ausreichend aus, deswegen frage ich erstmal lieber immer erstmal nach.

Über PowerShell hab ich nun den WindowsUpdate.log rausgezogen, kann aus Dieser aber nichts herauslesen oder ich bin dort sogar komplett falsch? Das von dir angesprochene setupact.log/setuperr.log hab ich nur unter WINDOWS/Panther gefunden, das sind Logfiles die am Tag der Formatierung erstellt worden sind und darauf keine weiteren Einträge aufweisen.

Sorry für den Doppelpost, aber der Beitrag lässt sich am Mobiltelefon wohl nicht bearbeiten. Habe es nochmal über das Media Creation Tool probiert und es hängt sich wieder bei exakt 33% auf. Ob die Festplatte arbeitet, kann ich leider nicht herausfinden. Es handelt sich um eine SSD. Die Tastatur zeigt jedenfalls keine Reaktion wenn ich den Numblock de-/aktivieren möchte.

Edit: Okay, nun hab ich eine Fehlermeldung

0c1900101 - 0x30018

Dieser Beitrag wurde von Urne bearbeitet: 07. Dezember 2017 - 21:13
Änderungsgrund: Beiträge verbunden. Urne

0

#9 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.712
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 930

geschrieben 07. Dezember 2017 - 19:36

Man braucht diese Datei (Verzeichnis ist versteckt):

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\setupact.log

Microsoft nennt es zwar 'Update', technisch gesehen ist es aber ein 'Upgrade'. Es wird also ein neues Windows installiert und alles, was möglich ist, vom alten Windows übernommen. Und hier liegt das Problem. Irgendetwas von alten Windows kann in das neue Windows nicht übernommen werden, meistens ein Treiber oder etwas andres. Das sollte aber in der o.g. Logdatei stehen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#10 Mitglied ist offline   WhiteBeard 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 05. Dezember 17
  • Reputation: 0

geschrieben 09. Dezember 2017 - 11:14

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 07. Dezember 2017 - 19:36)

Man braucht diese Datei (Verzeichnis ist versteckt):

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\setupact.log

Microsoft nennt es zwar 'Update', technisch gesehen ist es aber ein 'Upgrade'. Es wird also ein neues Windows installiert und alles, was möglich ist, vom alten Windows übernommen. Und hier liegt das Problem. Irgendetwas von alten Windows kann in das neue Windows nicht übernommen werden, meistens ein Treiber oder etwas andres. Das sollte aber in der o.g. Logdatei stehen.


Hier die Logdatei (im Anhang).

Angehängte Datei(en)


0

#11 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.712
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 930

geschrieben 09. Dezember 2017 - 13:24

Diese Version ist nutzlos. Da ist zu viel Zeit zw. Installationsversuch und irgendetwas anderem vergangen. Der hat da heute Vormittag irgendetwas gemacht und das wars.

Bei einem Installationsversuch sollte die Datei sehr groß sein, sehr groß.

Ich würde da mal versuchen, die Datenträgerbereinigung auszuführen und den ganzen Kram löschen. Danach von Stick die Setup.exe ausführen und das soweit laufen lassen, wie es geht. Im Anschluss daran sollte eine passende setupact.log.

Bin auch noch am überlegen, was er da heute Vormittag gemacht hat. So eine Logdatei hatte ich bis jetzt auch nicht. Sieht aber so aus, als ob ein Installationsverzeichnis stattfinden sollte und der ging in einer sehr frühen Phase schief. Aber kann ich grade nicht sagen.

Wie gesagt, alles mal über die Datenträgerbereinigung säubern, mit dem Media Creation Tool einen Stick erstellen lassen und aus dem laufenden Windows dann die Setup.exe starten.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#12 Mitglied ist offline   WhiteBeard 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 05. Dezember 17
  • Reputation: 0

geschrieben 09. Dezember 2017 - 23:20

Ich habe es über das Media Creation Tool nun nochmal mehr oder weniger Erfolgreich versucht, denn das Update ging, letztendlich kam ich aber nicht mehr ins Windows. Ständig während des Bootvorgangs beim Windowslogo gefreezed. Nach einem Neustart wollte Windows den Fehler reparieren, aber ohne Erfolg.
Das selbe Problem bei einer kompletten Formatierung die ich darauf anstrebte. - Format C Erfolgreich, war im Windows, nach dem ersten geforderten Neustart aber wieder freeze beim Windows-Logo (beim ersten Versuch sogar während Format\c). Nach 5 Versuchen habe ich meine alte Original Windows 10 DVD eingelegt und so konnte ich erstmal Windows zumindest wieder installieren, sogar mit allen Updates! Allerdings... Möchte ich Treiber installieren, zB. für meine Creative X-Fi Titanium Soundkarte, zeigt der PC während der Installation wieder keine reaktion und ich muss den Restart-Knopf betätigen.

Ich bin derzeit ehrlich überfragt, ich hatte schon viele Probleme und schlag mich auch gerne mit sowas rum sofern es meine alten Rechner betrifft, aber bei meinem Ryzen mit Win10 verzweifel ich eher als alles andere.

Bis auf die nervige Erinnerung dass ich bitte den PC restarten soll, hätte ich das Update im nachhinein wohl nicht erzwingen sollen, dann hätte ich den PC zumindest noch normal nutzen können, was nun gar nicht mehr so wirklich möglich ist, auch wenn ich gerade über Diesen den Text hier verfasse.

Es verwirrt mich, es verwirrt euch, ich stehe derzeit auf weiter Flur.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0