WinFuture-Forum.de: BSOD DEADDEAD - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

BSOD DEADDEAD neuer Fehler seit einigen Wochen

#1 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 310
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 4

geschrieben 20. November 2017 - 16:23

DEADDEAD

hat nach Netzfunden etwas mit WLAN zu tun,

oder "manually inititated", was ich nicht verstehe.

Hat jemand diesen BSOD schon mal gehabt ??
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.720
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 932

geschrieben 20. November 2017 - 16:42

Ja, hatte ich, um mir selber eine Memory.dmp zu erzeugen.

Der BSOD hat mit WLAN an sich nichts zu tun. Der wird eigentlich nur über den Kernel-Debugger bzw. der Tatstatur willentlich ausgelöst. Ob man den über eine Software auch auslösen kann, gute Frage, theoretisch ja (der Debugger kann es ja auch). Aber hierzu müsste der Kernel-Debugger laufen. Wüsste jetzt nicht, wie das ohne geht.

Selbst über die Tastatur geht das nur, wenn man das vorher in der Registry aktiviert. Ansonsten geht das auch nicht.

Ob das jetzt eine Software hin bekommt, gute Frage.

Aber ansonsten hatte ich den BSOD noch nie einfach so, weder den 0xE2 noch den 0xDEADDEAD.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#3 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 310
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 4

geschrieben 20. November 2017 - 18:08

Verstehe das nicht, wie kann man das manuell auslösen ??

Bei mir ist nach "Whocrashed" netwsn64.sys der Auslöser,
hat also mit WLAN Intel zu tun, siehe Anhang !


Angehängtes Bild: BSOD DEADDEAD netwns64.sys.jpg

Anhang


Angehängtes Bild: CIMG7071.JPG


Angehängtes Bild: BSOD DEADDEAD netwns64.sys.jpg
0

#4 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.720
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 932

geschrieben 20. November 2017 - 19:04

Habe diesbezüglich auch mal etwas gesucht und es scheint so, als ob da tatsächlich der Treiber 'NETwNs64.sys' diesen Unsinn verzapft. Aus irgendwelchen Gründen übergibt der Treiber den Code 0xDEADDEAD an die nt!KeBugCheckEx, welche den dann auch ausgeben muss.

Das ist zwar prinzipiell machbar, an nt!KeBugCheckEx einen sog. Custom Code zu übergeben, aber dieser Code sollte sich dann nicht mit den Codes von Microsoft überschneiden. Und 0xDEADDEAD ist nun mal ein reservierter und zudem noch spezieller Code von Microsoft.

Das kannte ich so noch nicht, dass der WLAN Treiber von Intel da so einen Unfug macht. Kann sein, dass da Debug Code vergessen wurde zu entfernen. Aber wirklich Sinn ergibt das alles nicht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#5 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 310
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 4

geschrieben 20. November 2017 - 20:16

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 20. November 2017 - 19:04)

Habe diesbezüglich auch mal etwas gesucht und es scheint so, als ob da tatsächlich der Treiber 'NETwNs64.sys' diesen Unsinn verzapft. Aus irgendwelchen Gründen übergibt der Treiber den Code 0xDEADDEAD an die nt!KeBugCheckEx, welche den dann auch ausgeben muss.

Das ist zwar prinzipiell machbar, an nt!KeBugCheckEx einen sog. Custom Code zu übergeben, aber dieser Code sollte sich dann nicht mit den Codes von Microsoft überschneiden. Und 0xDEADDEAD ist nun mal ein reservierter und zudem noch spezieller Code von Microsoft.

Das kannte ich so noch nicht, dass der WLAN Treiber von Intel da so einen Unfug macht. Kann sein, dass da Debug Code vergessen wurde zu entfernen. Aber wirklich Sinn ergibt das alles nicht.



Was heisst das genau ?? Was kann man tun ??
0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.720
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 932

geschrieben 20. November 2017 - 20:32

Du kannst nur einen anderen Treiber nehmen oder bei Intel nachfragen, was das soll.

Diesen Unfug mit den Custom BSODs macht auch AMD gerne. Da bekommt man dann einen Code, welcher mit 0xA anfängt und der Debugger den nur als Unbekannt bzw. Custom_Error deklariert. Kann man auch nichts mit Anfingen, da AMD nie eine Liste ihrer eigenen BSODs veröffentlicht hat.

Wenn Intel den 0xDEADDEAD für irgendetwas verwendet, dann weiß nur Intel, für was. 0xDEADDEAD und 0xE2 sind eigentlich nur Codes für manuelle BSODs, welche unter bestimmten Bedienungen beim Kernel Debugging benötigt werden. Endanwender sollten die eigentlich nie sehen, da sie damit eh nichts anfangen können.

Diese Erkenntnisse habe ich jetzt aber auch nur durch die Themen, welche man im Internet findet und wo zusätzlich ein Stack Trace zu sehen war.

Aber selber hatte ich den noch nie ungewollt.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#7 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 310
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 4

geschrieben 20. November 2017 - 21:52

Ok, danke, werde mal bei Intel nachfragen.
0

#8 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 310
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 4

geschrieben 21. November 2017 - 15:23

Intel schickt mir einen neuen Treiber.
Dann mal sehen.
Ansonsten tritt der BSOD in Verbindung mit einem Vodafone Hotspot auf,
der öfter ziemlich akut seine Kanäle wechselt und seine Feldstärke,
um sich den aktuellen Bedingungen anzupassen.
Keine Ahnung, ob das in der Verarbeitung ev. ursächlich sein kann,
ev. noch in Zusammenhang mit weiteren anderen Treibern
mit dem Netwns64.sys.

Unter 8.1 und 10 hatte ich das bisher nicht, auch seltener benutzt.

Ev. auch verursacht durch einen anderen Treiber nach Win-Update ??

So weit kenne ich mich nicht aus.

Der Code heisst ja wie man mir sagte:

Dead Dead, also tot tot, was mir jetzt erst klar wurde.

Lustig.

Kann man aus den Zahlenfolgen / Codes dahinter etwas schließen,
gibt es dafür Analyseprogramme / Tabellen ??

Keine Ahnung.
0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.720
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 932

geschrieben 23. November 2017 - 12:09

So, aufgeräumt. Hoffentlich bleibst jetzt auch dabei.

Und warum schafft ihr es nicht einfach mal beim Thema zu bleiben und müsst hier ständig aufeinander rumhacken. Hier geht es ausschließlich um de WLAN Treiber von Intel und dem verwirrenden BSOD. Alles andere ist doch hier vollkommen uninteressant und wurde ja schon in anderen Threads ausdiskutiert, leider mit ähnlichem Ergebnis wie hier.


Und ob es einen Zusammenhang mit seiner Systemkonfiguration gibt, ist auch nicht ersichtlich, da der BSOD an der Stelle nichtssagend und sinnfrei ist.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#10 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 310
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 4

geschrieben 23. November 2017 - 18:20

Kann es sein, das der TOTTOT BSOD von außer über einen Hotspot ausgelöst wird ??

Oder dass die Registry manipuliert ist ??

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 24. November 2017 - 11:31
Änderungsgrund: Fullquote entfernt. Bitte unterlasse das in Zukunft, Danke.

0

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.720
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 932

geschrieben 24. November 2017 - 11:32

Da ich nicht weiß, was Intel mit 0xDEADDEAD zum Ausdruck bringen möchte, kann das alles und nichts sein. Irgendetwas veranlasst den Treiber an Windows vorbei einen BSOD zu generieren, aber was die Ursache dafür ist, kann Dir nur Intel beantworten.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#12 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 310
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 4

geschrieben 27. November 2017 - 21:44

Habe das Intel ProSet /Wireless mal repariert.

Einige Programmordner hatten ev. nicht völlige Berechtigungen, warum auch immer.

Ev. war es das.

Sonst hat Intel nur neueren Treiber geliefert,
natürlich haben die an der HL bei so speziellen Dingen keine Ahnung.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0