WinFuture-Forum.de: Kaufempfehlung für einen Allround Monitor - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Kaufempfehlung für einen Allround Monitor Was soll ich kaufen?

#1 Mitglied ist offline   Sariel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 24
  • Beigetreten: 15. Januar 12
  • Reputation: 0

geschrieben 14. November 2017 - 13:09

Hallo liebe Gemeinde

Ich habe mich entschieden in einen neuen Monitor zu investieren und bräuchte daher eine fachmännische Kaufempfehlung.

Ausgangslage ist, dass ich einen selbstgebauten Gaming-PC mit einer GTX960 4096MB betreibe und dabei zwei unspektakuläre 150€ Monitore angeschlossen habe (bedeutet 24" FHD mit TN-Panel)
Mein 15" Firmennotebook konnte mich von seinem IPS-Panel darstellungstechnisch sehr überzeugen und habe auch darum in dieser Kategorie nach einem Nachfolger gesucht. Suchkriterium ist 27" mit 2560x1440 Auflösung, Kosten bis etwa 400€
Gefunden habe ich folgende Favoriten:

Asus PB278QR
Iiyama ProLite XUB2792QSU


Da beide für mich kaum noch Unterschiede haben würde gerne von einem Fachmann wissen, welcher dieser beiden Monitore die bessere Wahl wäre. Und warum?

Einsatzbereich ist Hauptsächlich World of Warcraft, CAD-Planung mit 3D-Visualisierung und gelegentlich mal ein Egoshooter.

Meine sekundäre Frage wäre, ob ein Monitor mit TN-Panel und einer höheren Bildwiderholrate (>100Hz) vielleicht doch besser wäre? Oder sind die Unterschiede marginal?

Danke im Voraus
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.130
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 95

geschrieben 14. November 2017 - 13:47

Bei 27 Zoll und 1440p darfst du auch gern nach einer 1070 oder größer schauen. Die 960 wird da an ihre Grenzen stoßen, vorallem wenn es mehr als 60Hz pro Monitor sein sollen. Bei den von dir gesetzten Kriterien geht es ab ca. 250EUR los.
0

#3 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 426
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 15

geschrieben 14. November 2017 - 14:43

Könnte dir folgenden aus eigener Erfahrung sehr empfehlen:

Dell U2715H

Ist zwar minimal teurer, aber lohnt sich ;)

Zocken kann man damit auch wunderbar.

Einen Testbericht dazu kannst du hier lesen:

http://www.prad.de/n...ell-u2715h.html

Die 960er sollte meistens schon noch gehen. Kommt auf jeden Fall auf das Spiel drauf an.. . Für den Anfang sollte sie es noch tun. Und dann kann man ja (irgendwann) gegebenenfalls upgraden.

Edit: Deine genannten Monitore kenne ich persönlich zwar nicht, aber der Iiyama soll nur bedingt für Spieler geeignet sein (Quelle: prad.de).

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 14. November 2017 - 14:48

0

#4 Mitglied ist offline   Sariel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 24
  • Beigetreten: 15. Januar 12
  • Reputation: 0

geschrieben 14. November 2017 - 15:38

Erstmal danke für die schnellen Antworten

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 14. November 2017 - 13:47)

Bei 27 Zoll und 1440p darfst du auch gern nach einer 1070 oder größer schauen. Die 960 wird da an ihre Grenzen stoßen, vorallem wenn es mehr als 60Hz pro Monitor sein sollen.

Also nach meinen Recherchen zufolge sollte die GPU für einen Monitor mit QHD noch ausreichen. Ich hatte auch geplant nächstes Jahr auf eine 1070 aufzurüsten, somit ist dieser Monitor quasi eine Zukunftsinvestition :rolleyes:


Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 14. November 2017 - 14:43)

Könnte dir folgenden aus eigener Erfahrung sehr empfehlen:

Dell U2715H

Ist zwar minimal teurer, aber lohnt sich ;)

Zocken kann man damit auch wunderbar.

Deine Empfehlung klingt sehr verlockend weil es einen zusätzlichlichen Displayport out hat, somit "daisy-chaining" möglich"

LG
0

#5 Mitglied ist offline   Alex_H 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 70
  • Beigetreten: 10. Juli 16
  • Reputation: 2

geschrieben 15. November 2017 - 06:41

Wenn es noch etwas mehr Platz zum Arbeiten auf dem Bildschirm sein darf, dann wäre folgender Monitor
noch einen Blick wert: https://geizhals.de/...hloc=at&hloc=de

Den nutze ich als zweiten Monitor an einer 1080 Ti Grafikkarte primär fürs Office und Videobearbeitung,
aber auch beim Gaming/Filme schauen macht er Spaß. 32 Zoll bei WQHD Auflösung betrachte ich als recht
ausgewogen für mein persönliches "Bildempfinden". Ich bin jedenfalls zufrieden mit dem Monitor.
0

#6 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.130
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 95

geschrieben 15. November 2017 - 07:59

Wenn man zwei Stück 24 Zoll Monitore nutzt und dann auf einen 27 Zoll umsteigen will, dann wird sich das immer wie ein Verlust anfühlen. Da hilft auch kein 32 Zoll Modell. Ich wage auch zu bezweifeln dass die alte 960 für zwei 27 oder 32 Zoll Monitore und hoher Auflösung noch genug Leistung hat. Der Kauf größerer Monitore solle also etwa zeitgleich mit dem Kauf einer GTX1070 oder besser einhergehen. Vorallem 4K braucht enorm viel Leistung wenn man mehr als Minimaldetails in Spielen nutzen will oder mehr als 60Hz anstrebt. Da ist eine 1080 bzw. 1080 Ti schon fast Pflicht.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 15. November 2017 - 08:00

0

#7 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 426
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 15

geschrieben 15. November 2017 - 10:03

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 15. November 2017 - 07:59)

Ich wage auch zu bezweifeln dass die alte 960 für zwei 27 oder 32 Zoll Monitore und hoher Auflösung noch genug Leistung hat. Der Kauf größerer Monitore solle also etwa zeitgleich mit dem Kauf einer GTX1070 oder besser einhergehen. Vorallem 4K braucht enorm viel Leistung wenn man mehr als Minimaldetails in Spielen nutzen will oder mehr als 60Hz anstrebt. Da ist eine 1080 bzw. 1080 Ti schon fast Pflicht.


Also

a) spricht der TE von der Anschaffung eines (!) Monitors und nicht von zweien. Und..

b) ist der Betrieb von zwei Monitoren an einer 960 erstmal kein Problem, solange er nicht auf zwei Monitoren gleichzeitig zocken will.
0

#8 Mitglied ist offline   Ide_ 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 25. April 08
  • Reputation: 0

geschrieben 15. November 2017 - 12:54

Hallo,
also ich habe mir eine GTX 1070 gegönnt und den Asus PB278Q, bin absolut zufrieden mit dem Monitor :wink:
0

#9 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.130
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 95

geschrieben 15. November 2017 - 17:43

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 15. November 2017 - 10:03)

a) spricht der TE von der Anschaffung eines (!) Monitors und nicht von zweien.

Deswegen habe ich geschrieben dass der Rückschrit von 2 Monitoren auf einen sich wie ein Verlust anfühlen wird, auch wenn der neue Monitor größer ist. Was am Ende dazu führen wird dass dann doch wieder ein 2. gekauft wird.

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 15. November 2017 - 10:03)

b) ist der Betrieb von zwei Monitoren an einer 960 erstmal kein Problem, solange er nicht auf zwei Monitoren gleichzeitig zocken will.

Niemand hat geschrieben dass es ein Problem ist da 2 Monitore anzuschließen. Allerdings hat er auch von 1440p und 100Hz oder mehr gesprochen und das ist dann für die 960 doch ein Problem. Vorallem wenn es um Spiel und hohe Details geht. Die 60er Modelle sind einfach nicht für sehr hohe Leistung gedacht, sondern für die Mittelklasse.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 15. November 2017 - 19:56

0

#10 Mitglied ist offline   Sariel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 24
  • Beigetreten: 15. Januar 12
  • Reputation: 0

geschrieben 15. November 2017 - 23:20

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 15. November 2017 - 17:43)

Deswegen habe ich geschrieben dass der Rückschrit von 2 Monitoren auf einen sich wie ein Verlust anfühlen wird, auch wenn der neue Monitor größer ist. Was am Ende dazu führen wird dass dann doch wieder ein 2. gekauft wird.


Also wie bereits gesagt werde ich mir früher oder später die 1070 zulegen und spätestens dann eventuell einen weiteren 1440p anschaffen. Sollten aber bis dahin die Verlustängste doch zu groß werden, kann ich ja jederzeit einen von den alten Monitoren anschließen. :rolleyes: Für Gaming wird aber 1 Monitor vorerst ausreichen.
Mir ging es hauptsächlich darum, dass ich durch den IPS-Monitor in der Arbeit bemerkt habe, dass die Farben viel schöner und genauer dargestellt werden. Wäre halt super sowas Zuhause auch zu haben, vor allem zum Arbeiten am CAD-Programm.

Hauptfrage war ja welcher der beiden Monitore empfehlenswerter wäre als Allrounder, Asus oder Iiyama. Der Dell U2715H klingt auch sehr verlockend ist aber leider ca. 100€ teurer.
Ich glaube, dass ich den Asus und den Dell parallel ausprobieren muss um eine Entscheidung treffen zu können.

Vorerst danke für eure Meinungen und gehabt euch wohl :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde von Sariel bearbeitet: 16. November 2017 - 07:58

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0