WinFuture-Forum.de: Kreativer Beruf in der IT-Branche? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Kreativer Beruf in der IT-Branche?

#1 Mitglied ist offline   Darkshire 

  • Gruppe: neue Mitglieder
  • Beiträge: 0
  • Beigetreten: 13. November 17
  • Reputation: 0

geschrieben 13. November 2017 - 12:10

Guten Morgen alle zusammen.

Ich bin seit einiger Zeit in der IT-Branche unterwegs, allerdings zur Zeit leider nur in einem kleinen Betrieb,
wo die Arbeit relativ eintönig ist, weshalb ich mich eher unwohl fühle. Die meiste Zeit pflege ich nur unsere Datenbank und das ist nun wirklich nicht das was ich mein Leben lang machen möchte. Aus dem Grund überlege ich den Job zu wechseln, kann man jedoch nicht entscheiden wohin die Reise genau gehen soll.
In welchem Bereich seid ihr tätig und wie abwechlungsreich ist die Arbeit? Was könnte man tun um auch kreativ tätig zu werden? Wäre auch bereit mich weiter zu bilden, wenn es denn Sinn ergibt.

Bin für jede Antwort und jeden Vorschlag dankbar.

Grüße

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.206
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 63

geschrieben 14. November 2017 - 07:03

Zitat

Ich bin seit einiger Zeit in der IT-Branche unterwegs


Als was?
Heute schon Datensicherung gemacht?
Eingefügtes Bild

#3 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.213
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 199

geschrieben 14. November 2017 - 08:42

Ich glaube das kann man in einem kleinen Betrieb nicht genau benennen. Da machst Du alles. Datenbank optimieren, bis die gar nicht mehr geht, der Sekretärin USB erklären, dem Chef das E-Mail-Konto einrichten, neuen Drucker anstöpseln, son 12-Volt-Hausmeister eben.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …

#4 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.206
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 63

geschrieben 14. November 2017 - 11:16

ich meinte eher die genossen Ausbildung
Heute schon Datensicherung gemacht?
Eingefügtes Bild

#5 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.868
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 164

geschrieben 14. November 2017 - 22:10

Wie wäre es mit "Angestellter von Microsoft" ? Also Leute anrufen, und denen "helfen" das Geld locker zu machen ? ;)

Ich hatte jetzt innerhalb von 2 Tagen 2 Anrufe von der Sorte. Scheint lukrativ zu sein. Um von den Behörden geschützt zu sein, muss man scheinbar nur den Anruf aus neutralen Ländern führen, oder von da umleiten.

;)

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0