WinFuture-Forum.de: Erfahrungen mit externen SSD-HDs - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Erfahrungen mit externen SSD-HDs Kommt mein PC mit den neuen Geräten mit?


#1 Mitglied ist offline   hauswalter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 26. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. November 2017 - 13:20

Mein Gerät: Medion Akoya E7416 mit 4x i5, 2,2 GHz.
Media Markt bietet seit 2 Tagen eine externe HD Lexar SL100 512 GB für 129 € an.
Ich bin interessiert, frage mich aber, ob mein Laptop mit diesem Gerät auf gleicher Leistungsstufe arbeiten kann. Z.B. habe ich in diesem Zusammenhang erstmals die neuen USB C 3.1 Gen.-Anschlüsse kennengelernt.

Hat jemand konkrete Erfahrungen?

Danke im Voraus
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.805
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 467

geschrieben 05. November 2017 - 13:34

Warum soll das Notebook damit nicht arbeiten können? Ist ein externes Datengrab. Nicht mehr und nich weniger. Die kommunizieren so schnell wie das schwächste Glied.
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#3 Mitglied ist offline   hauswalter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 26. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 07. November 2017 - 16:46

Danke für deine Aktivität, aber leider gehst du nicht auf meine Frage ein: Ist mein Equipment in der Lage, der SSD-HD schnell genug die Daten zu liefern, damit annähernd die versprochenen Transfer-Raten von ?
Englische Webseite: 4x faster than external HDDs. Deutsche Werbung: bis zu 500 MB/s. Das kann ja nur klappen, wenn der PC schnell genug "liefert"
0

#4 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 07. November 2017 - 17:05

Hat dein Medion die USB C 3.1 Gen.-Anschlüsse? Wenn ja = JA
ansonsten = NEIN
0

#5 Mitglied ist offline   hauswalter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 26. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 10. November 2017 - 10:03

Danke für den Hinweis, aber woran erkenne ich den Anschluss?
Ich habe einen blauen USB 3.0 Anschluss, aber so wie ich dich verstehe, meinst du diesen Anschluss "ohne oben und unten", d.h. dass man den Stecker beliebig einschieben kann.
Müsste ich dann einen Adapter kaufen, wobei sich wieder die Frage stellt, ob das PC-Innere schnell genug mit der Peripherie zusammenarbeiten kann?
0

#6 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.673
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 148

geschrieben 10. November 2017 - 10:12

Beitrag anzeigenZitat (hauswalter: 10. November 2017 - 10:03)

Danke für den Hinweis, aber woran erkenne ich den Anschluss?

Daran dass er in der Anleitung des Gerätes beschrieben wird und am Aussehen.
0

#7 Mitglied ist offline   chrismischler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.159
  • Beigetreten: 26. Februar 07
  • Reputation: 89

geschrieben 10. November 2017 - 10:40

Mit USB 3.0 müsste man auch schon auf ca. 300 MB pro Sekunde kommen.

Die Frage ist aber wo die Daten überhaupt herkommen? Beim Kopieren von der internen Festplatte ist diese natürlich der Flaschenhals, weil sie ja natürlich viel langsamer als die externe SSD ist.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0