WinFuture-Forum.de: | gelöst | werbeblocker und mehr - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

| gelöst | werbeblocker und mehr

#1 Mitglied ist offline   fubbiquantz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 119
  • Beigetreten: 26. Juli 16
  • Reputation: 1

geschrieben 01. November 2017 - 11:22

hallo leute,
ich bin etwas verwirrt was werbeblocker betrifft,
adblock plus soll veraltet sein,
richtig ?,
adguard hab ich gefunden, kenn ich 'noch' nicht,
kann mir bitte jemand sagen ob werbeblocker noch sinnvoll sind,
und wenn, welchen man nehmen soll,
benutze z.z. nur noch ghostery, und sperre alles was mir angezeigt wird,
betterprivacy wurde vom programmierer entfernt,
ich benutze w7 home, firefox, rest standard,
grüße fubbi

Dieser Beitrag wurde von fubbiquantz bearbeitet: 03. November 2017 - 11:42

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 01. November 2017 - 11:39

Nutzt dir alles nix bei der Werbung die Focus und Spiegel mittlerweile auf der gleichen Domain/Server hosten wie die Inhalte.

Ich machs einfach so und Ignorier solche Webseiten und geh eher auf http://www.nachdenkseiten.de/ da bekomme ich manchmal bessere News als bei Tagesschau.de
0

#3 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.040
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 520

geschrieben 01. November 2017 - 11:50

Werbeblocker sind immer sinnvoll, aber auch nur wenn sie nicht wie AdblockPlus aufgrund von Geld, trotzdem Werbung durch lassen.
Der beste ist uBlock Origin.

Ghostery solltest du nicht nutzen, da sie deine Daten (und das sind auch deine besuchten Webseiten) an den nächst besten verkaufen.

BetterPrivacy brauchst du nicht, dass stimmt.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
Powered by Goanna
0

#4 Mitglied ist offline   fubbiquantz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 119
  • Beigetreten: 26. Juli 16
  • Reputation: 1

geschrieben 01. November 2017 - 12:07

dale,
über deine antwort werd ich nachdenken,
die nachdenkseite find ich gut,
danke,
d4rkn3ss4ev3r,
1.
adblock plus ist ja weg vom fenster,
2.
ublock origin kenn ich von früher, denke werd ich benutzen,
3.
ghostery schmeiß ich runter,
4.
better privacy ist ja auch weg vom fenster,
dankeschön,
grüße
fubbi
0

#5 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 515
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 46

geschrieben 02. November 2017 - 20:55

Musst du wissen, welchen du so nimmst.
An Adblock plus stört mich nicht nur da mit der Whitelist, sondern vor allem, dass es ein Browser Addon ist (Verwendung verschiedener Browser, Werbung in Windows selber usw.). Des weiteren ist es mit Addons an sich auch manchmal so eine Sache.

Also ich habe die lebenslange Lizenz (ca. 50€) von Adguard und bin mehr als zufrieden.
0

#6 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.300
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 222

geschrieben 02. November 2017 - 21:08

Schade, dass es begrenzt ist, aber ich habe aus den Adressen einer dieser Listen für AdBlockPlus 400 genommen und als Blacklist in der Fritzbox gespeichert. Nun funktioniert es für alle Geräte in meinem Netzwerk.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.992
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 885

geschrieben 02. November 2017 - 22:04

Hier kribbelt irgendwo in einer staubigen Ecke ein Pi rum (müßte, hab den schon ne Weile nicht mehr gesehen) der wie son Baby Born mit einem Pullerloch versehen wurde.

Werbung läuft oben rein und unten wieder raus.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.300
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 222

geschrieben 02. November 2017 - 22:13

Hab ich auch schon überlegt, da irgendwas iptables-artiges oder »ganz vorne« im Netzwerk hinzubasteln. Oder iptables gleich in der Fritzbox laufen lassen. Das soll mit dieser Freetz-Firmware ja funktionieren. Da hab ich mich aber noch nicht weit genug eingelesen.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#9 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.992
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 885

geschrieben 02. November 2017 - 22:18

Ich hatte iptables vor halben Ewigkeiten mal auf meiner 7390 probiert. Lief auch, aber hat die FB-Ressourcen überfordert. Grundsätzliches ging; aber schon das conntrack_modul (für stateful packet inspection, SPI) war zuviel und die Box ist eher mit crashdump ausgestiegen.

Vielleicht sind die aktuellen Boxen ja leistungsfähiger. Schaden kann es nix. Aber: iptables ist ein Paketfilter, zwar ein sehr komplexer und leistungsfähiger, aber ein Paketfilter.

Schau evtl noch in Richtung squid oder eines leichtgewichtigeren Kollegens (für die Fritzbox). Ein ordentlicher Proxy kann auf allen Netzwerkebenen Zugriffe regeln, bis runter zu Inhalten.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.300
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 222

geschrieben 02. November 2017 - 22:22

Nee hat sich schon erledigt, da gibts keine vernünftigen Anleitungen für. Die, die es gibt, sind wieder so geschrieben, dass es nur einer versteht, der es auch ohne Anleitung könnte. Das ist so eine Informatikerkrankheit.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#11 Mitglied ist offline   HUGHU1 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 02. November 17
  • Reputation: 0

geschrieben 02. November 2017 - 23:08

Hallo @all
Ich verwende Adblock Plus in meinem Firefox..bei mir hält sich das noch sehr in Grenzen, dass sich nervige Werbe-Pop-Ups öffnen. Aber eine Alöternative dazu zu finden, wird wohl kein Problem sein.
0

#12 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.040
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 520

geschrieben 03. November 2017 - 09:50

Freetz könnt ihr vergessen.
Das ist so alt und funtktioniert nicht mit neuen Boxen/ Firmwares.

Statt unnötige Programme zu kaufen die auch nur auf OS Level arbeiten, schlage ich den Kauf eines RaspberryPi vor welcher mittels PiHole euer gesamtes Netzwerk schützt.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
Powered by Goanna
0

#13 Mitglied ist offline   fubbiquantz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 119
  • Beigetreten: 26. Juli 16
  • Reputation: 1

geschrieben 03. November 2017 - 11:42

Lastwebpage
die lebenslange lizent ist sicherlich gut, denke ich brauch das aber nicht,
danke,
Holger_N
deine beitröge versteh ich nicht wirklich - iptables-artiges - kann damit nicht umgehen, von adblock plus ... hab ich mich getrennt, bin nicht mehr zufrieden, noscript und ublock origin reicht mir - bis jetzt, schau ma ma später, wurde mir hier in diesem thema empfohlen,
RalphS
bzgl. pullerloch - ja das mit dem pullern ist halt bei damen anders als bei kerlen, sorry,
und vielleicht besorgst du dir mal eine 7490 box, [hab son ding, echt klasse kann alles]
HUGHU1
wie erwähnt, adblock plus hab ich nicht mehr in gebrauch,
d4rkn3ss4ev3r
ich denke du hast wie immer absolut recht,
allerdings versteh ich das nicht - Statt unnötige Programme zu kaufen die auch nur auf OS Level arbeiten, schlage ich den Kauf eines RaspberryPi vor welcher mittels PiHole euer gesamtes Netzwerk schützt.

denke muß ich auch nicht,
ich bedanke mich bei allen,
lg fubbi
0

#14 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.040
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 520

geschrieben 03. November 2017 - 12:55

RaspberryPi: https://www.raspberrypi.org/products/
PiHole: https://pi-hole.net/
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
Powered by Goanna
0

#15 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.992
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 885

geschrieben 04. November 2017 - 06:39

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 02. November 2017 - 22:22)

Nee hat sich schon erledigt, da gibts keine vernünftigen Anleitungen für. Die, die es gibt, sind wieder so geschrieben, dass es nur einer versteht, der es auch ohne Anleitung könnte. Das ist so eine Informatikerkrankheit.


Das ist ein Problem von iptables. Das Ding implementiert so ziemlich alles, was eine moderne Firewall können kann und ist dementsprechend auch nicht für den Unbedarften geeignet.

Trotzdem hast Du natürlich Recht :wink: Informatiker schreiben meistens keine Anleitungen, sondern Dokumentationen, und während man die natürlich "Anleitung" nennen kann, macht sie das nicht zu welchen.

Wobei ich das für iptables (stellvertretend für 'fortgeschrittene Software') ganz gut so finde. Das ist wie mit X-Setup damals: Man kann eine verdammte Menge damit machen, aber man kann auch eine verdammte Menge damit kaputtmachen, und wenn man nicht weiß, was man tut, hat man am Ende nur das TuneUp-Problem: "hilfe ich komm nicht mehr ins Internet" / "Was denn passiert?" / "Ja ich hab mit iptables rumgespielt" / "Oh."

Wobei es bei iptables natürlich reicht, die aktiven Listen wegzuwerfen. Aber das muß man auch erstmal wissen, daß das geht, und wie es geht.


Für den Zweck ist das Pullerloch schon eine gute Option, wobei man da auch schon wieder springen muß, wenn man keinen Raspberry oder Vergleichbares rumzuliegen hat. Klar, VM; aber die üblichen Kandidaten, so wie man sie unter Windows nachgeworfen bekommt, können das schon nicht mehr leisten.


Und weil dieses Pullerloch kommerziellen Interessen konträr gegenübersteht, wird man dazu auch nicht viel finden, was eine breitere Akzeptanz/Verbreitung fördern könnte. Sonst könnte man das ja einfach standardmäßig mit auf dem Router installiert haben, sodaß man als Mensch effektiv gar nichts mehr machen muß.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0