WinFuture-Forum.de: Suche: Spiele-PC - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Suche: Spiele-PC

#1 Mitglied ist offline   saku17 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 115
  • Beigetreten: 30. April 05
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Oktober 2017 - 15:50

Hallo,
ich suche für meine Tochter einen Spiele-PC mit folgenden Wünschen:

Budget: ca. 1000-1200 €

- Aktuelle Spiele sollen spielbar sein (nicht die neuesten Top-Spiel, aber schon neuere Spiele)
- Bildbearbeitung
- ansteuern von 2 Bildschirmen
- Elgato Video Capture für PS4 muss laufen neben anderen Anwendungen
- fertiger PC, kein Selbstbau
- 1 SSD-Platte und 1 interne Speicherplatte (1-2 TB)

Vielen Dank für eure Vorschläge.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.150
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 260

geschrieben 29. Oktober 2017 - 22:12

Zitat

fertiger PC, kein Selbstbau

Das solltest du vermeiden; bei einem selbst zusammengestellten PC steigst du definitiv besser aus. In so einer Fertig-Kiste sind immer ein paar eher minderwertige Komponenten und/oder Ladenhüter verbaut.
Eine quasi Kompromisslösung wäre, die teile in einem Shop zu kaufen, der gegen zusätzliches Entgelt den PC auch gleich zusammenbaut. Der würde dann fix fertig montiert geliefert werden.
Mindfactory wäre da eine mögliche Anlaufstelle. Die Auswahl ist groß, die Komponenten sind dort günstig und sie verlangen für den Zusammenbau 100,-.
Warehouse2 wäre auch eine Möglichkeit; die haben allerdings weniger Auswahl, sind mit den Komponente etwas teurer als Mindfactory, verlangen aber nur 35,- für den Zusammenbau und es gibt, wenn man für mehr als 800,- einkauft, eine gratis Win10 Home Lizenz dazu.

Bleibt nun noch die Frage, ob es AMD "Ryzen" oder Intel "Coffee Lake" sein soll.

AMD "Ryzen":


1 Seagate BarraCuda Compute 2TB, 3.5", 64MB, SATA 6Gb/s (ST2000DM006)
1 Crucial MX300 275GB, SATA (CT275MX300SSD1)
1 DeLOCK SATA Kabel gelb 0.5m mit Arretierung, gerade/gerade (82477)
1 AMD Ryzen 5 1600X, 6x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (YD160XBCAEWOF)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 Gainward GeForce GTX 1060 Phoenix GS, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (3736)
1 ASUS Prime B350-Plus (90MB0TG0-M0EAY0)
1 LG Electronics GH24NSD1 schwarz, SATA, bulk (GH24NSD1.AUAA10B)
1 EKL Alpenföhn Ben Nevis Advanced (84000000146)
1 Sharkoon M25-V
1 be quiet! Pure Power 10 500W ATX 2.4 (BN273)

Summe der Geizhals Bestpreise ca. 1020,-


Intel "Coffee Lake":

1 Seagate BarraCuda Compute 2TB, 3.5", 64MB, SATA 6Gb/s (ST2000DM006)
1 Crucial MX300 275GB, SATA (CT275MX300SSD1)
1 DeLOCK SATA Kabel gelb 0.5m mit Arretierung, gerade/gerade (82477)
1 Intel Core i5-8400, 6x 2.80GHz, boxed (BX80684I58400)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 Gainward GeForce GTX 1060 Phoenix GS, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (3736)
1 ASRock Z370 Pro4 (90-MXB5X0-A0UAYZ)
1 LG Electronics GH24NSD1 schwarz, SATA, bulk (GH24NSD1.AUAA10B)
1 EKL Alpenföhn Ben Nevis Advanced (84000000146)
1 Sharkoon M25-V
1 be quiet! Pure Power 10 500W ATX 2.4 (BN273)

Summe der Geizhals Bestpreise ca. 1030,-

Optional:

WLAN & Bluetooth: Gigabyte GC-WB867D-I Rev. 1.0, PCIe x1
OS: Microsoft: Windows 10 Home 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (KW9-00146)

Noch eine Anmerkung zu Intel "Coffee Lake":
Die CPUs sind derzeit kaum verfügbar und es sind auch derzeit nur die eher teureren Z370 Boards im Handel verfügbar. Die günstigeren Boards werden erst 2018 am Markt kommen. Leider kann man auch nicht auf die ältere Serie der Sockel 1151 Boards ausweichen, da Intel "Coffee Lake" zwingend den Chipsatz 300 benötigt.

=EDIT=
Beinahe vergessen, das Gehäuse gibt es, so gewünscht, auch mit Fenster in schwarz oder weiß: http://de.sharkoon.c...1185/M25-W#desc

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 29. Oktober 2017 - 22:36

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#3 Mitglied ist offline   saku17 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 115
  • Beigetreten: 30. April 05
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Oktober 2017 - 06:31

@JollyRoger.Schon mal vielen Dank für deine sehr ausgiebige und interessante Aufstellung. Werde ich mir mal in Ruhe alles durchlesen.
0

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.869
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 246

geschrieben 30. Oktober 2017 - 21:36

Was ich eigentlich niemandem mehr empfehle, ist eine herkömmliche HDD einzubauen. 2 TB, ja ist mittlerweile billig.

Aber wofür? Und kostet auch immerhin noch um über 60 - 80 EUR.

Falls man sich nicht grad eine Film-Sammlung anlegen will, sollte man das Geld lieber in eine größere SSD anlegen. 500GB SSDs gibt es teilweise deutlich unter 150 EUR.

Und wenn es denn wirklch die Filmsammlung sein soll, dann besser eine (preisgünstige) externe HDD. Die kann man dann auch woanders problemlos anschliessen.
0

#5 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 462
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 30. Oktober 2017 - 23:03

Denk ich auch. 500GB SSD sollte für's erste genügen. Falls es irgendwann mal doch zu Platzproblemen kommen sollte, kann man immer noch was zusätzlich einbauen oder extern nachkaufen. Aber das reicht normalerweise für so einiges (mehrere Spiele, Musiksammlung, Fotos inbegriffen).

Man könnte sich auch überlegen einen Intel der vorigen Generation (Caby Lake) zu holen. Beispielsweise folgenden:

https://geizhals.de/...hloc=at&hloc=de

Vier Kerne sollten meiner Meinung nach völlig ausreichen und der Single-Kern Basis-Takt ist höher. Für Spiele dürfte das vielleicht sogar besser sein als 6 Kerne mit niedrigerem Basis-Takt, korrigiert mich falls ich hier falsch liege.

Mainboard müsste man dann natürlich noch anpassen.

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 30. Oktober 2017 - 23:07

0

#6 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.925
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 173

geschrieben 30. Oktober 2017 - 23:41

Generell, gute Voraussetzungen für einen richtigen Spiele PC.
Doch, gerade weil Geld nicht so die Rolle spielt: Finger weg von AMD beim Grundsystem.
Wer gerne mit der Hardware herumspielt, der soll sich von mir aus so einen Ryzen zulegen, aber wer einfach einen stabilen PC möchte, der ein paar Jahre ohne Probleme läuft, kommt um INTEL nicht herum.
0

#7 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.150
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 260

geschrieben 31. Oktober 2017 - 00:38

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 30. Oktober 2017 - 21:36)

Was ich eigentlich niemandem mehr empfehle, ist eine herkömmliche HDD einzubauen.
...


Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 30. Oktober 2017 - 23:03)

Denk ich auch. 500GB SSD sollte für's erste genügen.
...

Ihr habt aber schon den Eröffnungsbeitrag des TO gelesen, oder? Da wird ausdrücklich eine Kombination aus SSD und HDD gewünscht.



Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 30. Oktober 2017 - 23:03)

...
Man könnte sich auch überlegen einen Intel der vorigen Generation (Caby Lake) zu holen.
...

Viel Geld für eine tote Plattform auszugeben macht mMn Null Sinn.



Beitrag anzeigenZitat (IXS: 30. Oktober 2017 - 23:41)

Generell, gute Voraussetzungen für einen richtigen Spiele PC.
Doch, gerade weil Geld nicht so die Rolle spielt: Finger weg von AMD beim Grundsystem.
Wer gerne mit der Hardware herumspielt, der soll sich von mir aus so einen Ryzen zulegen, aber wer einfach einen stabilen PC möchte, der ein paar Jahre ohne Probleme läuft, kommt um INTEL nicht herum.

Blödsinn - ein AMD Ryzen System läuft ganz genauso stabil wie ein Intel System.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#8 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.869
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 246

geschrieben 31. Oktober 2017 - 10:43

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 31. Oktober 2017 - 00:38)

Ihr habt aber schon den Eröffnungsbeitrag des TO gelesen, oder? Da wird ausdrücklich eine Kombination aus SSD und HDD gewünscht.

Was aber nicht heisst, dass es Sinn macht. Und ja, ich habe es gelesen.

Vor 2-3 Jahren war diese Kombination ja auch sinnvoll, als große SSDs unverhältnismäßig teuer waren. Aber jetzt hat sich das geändert. Und ich schätze in weiteren 2-3 Jahren wird man herkömmliche HDDs eher im Museum als im normalen Handel finden.
0

#9 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.044
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 896

geschrieben 31. Oktober 2017 - 11:04

Geht es auch noch unreflektierter?

Wahrscheinlich soll die Tochter dann auch die aufgezeicheten Videos on-the-fly in die Cloud speichern.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.869
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 246

geschrieben 31. Oktober 2017 - 11:23

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 31. Oktober 2017 - 11:04)

Geht es auch noch unreflektierter?

Wahrscheinlich soll die Tochter dann auch die aufgezeicheten Videos on-the-fly in die Cloud speichern.


Ich verstehe nicht, was du meinst.
0

#11 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 462
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 31. Oktober 2017 - 15:20

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 31. Oktober 2017 - 00:38)


Viel Geld für eine tote Plattform auszugeben macht mMn Null Sinn.


Macht das so einen großen Unterschied? Coffee Lake ist in wahrscheinlich nächstes Jahr genauso tot, da Intel eh bei jedem Upgrade ein neues Sockel verwendet. Daher sieht es mit Upgrade zu einem späteren Zeitpunkt eh generell recht mau aus (bei Intel).

Ich finde nur den Basis-Takt von 2.8 Ghz recht niedrig, bei dem von dir verlinkten. Daher denke ich Ryzen oder Kaby-Lake, würde mehr Sinn machen (bei gegebenem Budget), oder evtl. bisschen mehr ausgeben und folgenden nehmen:

https://geizhals.de/...hloc=at&hloc=de

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 31. Oktober 2017 - 15:23

1

#12 Mitglied ist offline   ndeath 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 545
  • Beigetreten: 10. September 07
  • Reputation: 9

geschrieben 31. Oktober 2017 - 17:21

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 30. Oktober 2017 - 21:36)

Was ich eigentlich niemandem mehr empfehle, ist eine herkömmliche HDD einzubauen. 2 TB, ja ist mittlerweile billig.

Aber wofür? Und kostet auch immerhin noch um über 60 - 80 EUR.


Deine Argumentation finde ich nicht ganz schlüssig denn...:

...zwischen einer 250GB SSD und einer 500GB SSD liegen auch etwa 50€ - und damit wäre die HDD schon fast wieder reingeholt.

...und wenn man nur eine 500GB SSD verbaut hat, dann wird der schnelle Speicher mit Daten (Fotos, Musik...) belegt und kann auch nicht als schneller Speicher verwendet werden, für Programme die schnell Daten lesen/ schreiben können oder die Performance davon abhängig ist.

Daher sehe ich keine Vorteil darin, NUR eine SSD zu verbauen.
0

#13 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.869
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 246

geschrieben 31. Oktober 2017 - 19:26

Es geht hier um einen Spiele-PC. Insoweit ist eine SSD immer sinnvoll. Wofür nun die 2 TB wirklich benötigt werden, hat der TO ja nicht gesagt. Oft ist viel Speicherplatz auch einfach nur ein "nice-to-have". Dann tut es halt auch eine HDD.

Muss aber jeder selbst wissen. Fakt ist aber auch, dass der SSD die Zukunft gehört und nicht der herkömmlichen HDD. Deshalb halte ich eine SSD für die bessere Investition. Wer das nicht mag, kann sich gerne anders entscheiden.
0

#14 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.465
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 123

geschrieben 31. Oktober 2017 - 20:13

Mal abgesehen von der Geschwindigkeit ist es noch ein sehr sehr langer Weg bis das Verhältnis von Speicherplatz und Preis zugunsten der SSD ausfällt. Der SSD gehört vielleicht die Zukunft, allerdings handelt es sich um eine noch sehr ferne Zukunft. Und wie es mit sehr fernen Zukünften so ist, nützen sie einem jetzt gar nichts. :smokin:

Außerdem muss man es auch nicht als "entweder oder" sehen sonder kann es so lösen, dass bei Geschwindigkeit die SSD genomen wird und bei Speicherplatz die HDD. Denn beide kann man durchaus sinnvoll kombinieren.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 31. Oktober 2017 - 20:15

1

#15 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.869
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 246

geschrieben 31. Oktober 2017 - 20:28

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 31. Oktober 2017 - 20:13)

Außerdem muss man es auch nicht als "entweder oder" sehen sonder kann es so lösen, dass bei Geschwindigkeit die SSD genomen wird und bei Speicherplatz die HDD. Denn beide kann man durchaus sinnvoll kombinieren.

Klar, das kann man, keine Frage.

Aber wenn mehrere aktuelle Spiele auf demselben PC gezockt werden, dann sind 250 GB schnell voll. Und bei Spielen macht das Auslagern auf HDD keinen Sinn. Alleine mein Steam-Ordner umfasst schon 120 GB. Dieser PC wurde erst vor 3 Monaten neu aufgesetzt.
1

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0