WinFuture-Forum.de: Creators Update 1709 blockiert über 25 GB Speicherplatz - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Creators Update 1709 blockiert über 25 GB Speicherplatz

#1 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.648
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 212

geschrieben 21. Oktober 2017 - 21:15

Wenn alles läuft, sollte man nach dem Herbst-Update von Windows 10 eine Datenträgerbereinigung durchführen. Das Update hinterlässt über 25 GB Datenmüll auf der Festplatte.
Angehängtes Bild: Inkeddtbrngng_LI.jpg
Unter „Datenträgerbereinigung“ muss man dafür die Option „Systemdateien bereinigen“ aktivieren.

Anleitung

Dieser Beitrag wurde von Doodle bearbeitet: 21. Oktober 2017 - 21:55

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   cien 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 319
  • Beigetreten: 01. Dezember 04
  • Reputation: 9

geschrieben 21. Oktober 2017 - 21:55

Diese Daten sind eine Art "Versicherung", falls es bei dem Update zu einem Fehler kam und man das Ding noch einmal ausführen muss! Genauso wie der Windows.old-Ordner, der das alte Windows enthält, falls man auf die Vorversion zurückkehren möchte.

Diese Ordner werden meist nach ca. 10 Tagen selbst von Windows entfern.

Falls ich mich mit meiner Aussage getäucht habe, dann ... na ihr wisst schon ...! :)

So long ..
Grüße
Cien


Ich bin notorischer Kleinschreiber! Also nicht wundern!
1

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.635
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 921

geschrieben 22. Oktober 2017 - 09:57

@Doodle:

Das ist aber in dem Sinne kein Datenmüll, sondern ein Backup der vorherigen Windows-Installation. Das ist das, was im Ordner Windows.old zu finden ist. Wie groß der Inhalt ist, hängt halt von der vorherigen Windows-Installation ab. Das dient halt dazu, um nach dem Upgrade eventuell wieder zur alten Installation zurückzukehren. Wird dieses Backup gelöscht, ist eine Rückkehr ohne Neuinstallation nicht mehr möglich.

Das gibt es aber schon die ganze Zeit. Der Ordner Windows.old (also die besagte vorherige Windows-Installation) wird automatisch nach 10 Tagen gelöscht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.648
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 212

geschrieben 22. Oktober 2017 - 10:53

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 22. Oktober 2017 - 09:57)

Das dient halt dazu, um nach dem Upgrade eventuell wieder zur alten Installation zurückzukehren. Wird dieses Backup gelöscht, ist eine Rückkehr ohne Neuinstallation nicht mehr möglich.


Das weiß ich. Deshalb schrieb ich:

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 21. Oktober 2017 - 21:15)

Wenn alles läuft, sollte man ...


Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 22. Oktober 2017 - 09:57)

Das gibt es aber schon die ganze Zeit.


Was aber nichts daran ändert, dass 25 GB eine riesige Menge sind.
0

#5 Mitglied ist offline   Foxi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 102
  • Beigetreten: 08. November 16
  • Reputation: 0

geschrieben 22. Oktober 2017 - 18:05

bei mir ist Windows Old 17,5 GB groß

ob sich der Ordner alleine löscht glaub ich weniger, hab ihn immer selber gelöscht,
nach ein paar Monaten

da steht 10 Tage
https://support.micr...sion-of-windows

Dieser Beitrag wurde von Foxi bearbeitet: 22. Oktober 2017 - 18:10

0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.648
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 212

geschrieben 22. Oktober 2017 - 19:01

Beitrag anzeigenZitat (Foxi: 22. Oktober 2017 - 18:05)

... hab ihn immer selber gelöscht,
nach ein paar Monaten ...


Das kenne ich auch. Irgendein Upgrade und plötzlich ist die SSD voll. Manchmal muss man das eben manuell machen.

Ich habe hier übrigens auch noch ein kleines Notebook, dem vor ein paar Jahren eine SSD mit 120GB spendiert wurde. Da hauen 25GB richtig rein.

Deshalb sollte man das einfach löschen, wenn alles sauber läuft.
0

#7 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.635
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 921

geschrieben 22. Oktober 2017 - 20:04

Also bei mir hat er den Ordner Windows.old immer automatisch nach der Frist gelöscht. Setzt aber voraus, dass man dem System auch die Zeit für die automatische Hintergrundwartung lässt bzw. diese nicht deaktiviert hat.

Und wie gesagt, die 25 GB gelten jetzt nur für Dich, Doodle. Bei mir sind es nur 16 GB. Die Größe kann aber auch deutlich darüber ausfallen (50 GB und mehr). Hängt davon ab, wie groß die vorherige Windows-Installation war.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#8 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.648
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 212

geschrieben 22. Oktober 2017 - 20:22

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 22. Oktober 2017 - 20:04)

Und wie gesagt, die 25 GB gelten jetzt nur für Dich, Doodle.

Okay, wenn Windows mir das persönlich und nur für mich gibt. :wink:

Aaaaaaaber ich hatte das hier jetzt auf meinem PC und einem Notebook.

Und mal sehen sehen, was morgen noch so ankommt.
0

#9 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.765
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 859

geschrieben 22. Oktober 2017 - 20:27

Einfach mal einen Blick in den Windows.OLD Ordner werfen, was es da drin so zu sehen gibt. Tools wie windirstat helfen dabei.

Chancen stehen gut, daß das einfach die alte Windowsinstallation plus der eine oder andere Suchindex von Windows ist (.edb), was da drin rumschwirrt. Aber ohne Nachgucken wird man das nicht erfahren.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.635
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 921

geschrieben 22. Oktober 2017 - 20:37

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 22. Oktober 2017 - 20:22)

Okay, wenn Windows mir das persönlich und nur für mich gibt. :wink:

Ja, das ist nun mal die Größe Deiner alten Windows Installation. Bei mir sind es, wie gesagt nur 16GB am Laptop und 18GB auf dem Tablett. Die Größe der 'Vorherigen Windows-Installation' variiert halt je nach Nutzung des Rechners. Je mehr installiert ist, desto größer wird der Ordner. Und bei Dir sind es halt 25GB.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#11 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.765
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 859

geschrieben 22. Oktober 2017 - 20:45

Nicht ganz. Der Windows.OLD-Ordner variiert mit der Software, die Windows nicht kennt, und insbesonderer solcher, die nicht installiert ist (=> Portable). Dazu kommen dann noch Dinge, die sich bei Windows intern geändert haben von Build zu Build, sodaß die "alte" Version irgendeiner Datei in \Windows.Old\Users\ aufgehoben wird, um sie von dort beim "Zurück zum alten Build" wiederherstellen zu können.


Klar kann man das löschen, sobald man sicher ist, daß Windows immer noch tut und - imo -- man zumindest einen Viertelblick in Windows.OLD geworfen hat, was dort übriggeblieben ist, und ob man das nicht kennt oder nicht braucht oder beides.


Denn Windows.OLD IST die alte Windowsinstallation:

- Schritt 1, Windows-Systemverzeichnisse werden nach \Windows.OLD *verschoben* (dazu gehören \Windows, \Users, \Program Files* und \ProgramData)
- Schritt 2: Windows wird installiert ("clean")
- Schritt 3: Die alte Installation wird, soweit Windows dazu in der Lage ist und/oder es nicht anders gesagt bekommen hat, in die neue Installation zurückmigriert. Je nachdem was man ggf dem Setup gesagt hat, werden manche Dinge übertragen und manche nicht. Das was NICHT, bleibt in Windows.OLD; hat man also beim Setup "nichts übernehmen" gesagt, bleibt die vollständige Installation samt aller Benutzerdaten in \Windows.OLD erhalten, sodaß man den Inhalt dieses Ordners einfach in ein neues leeres Volume stecken und per bcdboot im Bootloader registrieren könnte und dann sein "altes" Windows sofort wieder hat (aber eben nur, wenn man "nichts übernommen" hatte).
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.635
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 921

geschrieben 22. Oktober 2017 - 21:04

Naja, so ganz passt das auch nicht. Jedenfalls nicht bei mir. Im Windows.old ist auch noch jede Menge enthalten, was in die neue Installation übertragen wurde. Ist also nicht so, das wirklich nur das übrig bleibt, was nicht übertragen wurde. Und wenn bei Doodle 25GB vorhanden sind, wurde da sehr vieles nicht übertragen bzw. nur kopiert, aber nicht verschoben wurde.

Aber wie auch immer. Einigen wir und darauf, dass die Größe von Windows.old variiert.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0