WinFuture-Forum.de: Telefonkabel an Netzwerkkabel anschließen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Telefonkabel an Netzwerkkabel anschließen?


#1 Mitglied ist offline   willi1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 209
  • Beigetreten: 13. Juli 10
  • Reputation: 1

geschrieben 19. September 2017 - 10:54

Hallo,

ich habe ein ca. 60 Meter langes Telefonkabel (Erdkabel, 4x2x0,8).

Hier der Link: >>>KLICK<<<

An dem Kabel möchte ich gerne ein Netzwerkverlegekabel Cat7 anschließen.

Also so zu sagen als Verlängerung.

Klappt das, bzw. kommen am Ende der 60 Meter noch Daten an?

Das 60 Meter Kabel geht von unserem Haus zur Garage. In der Garage benötige ich das Internet.

Im Haus möchte ich dann gerne an dem vorhandenen Erdtelefonkabel ein RJ45 Stecker anklemmen und mit einem Cat7-Verlegekabel verbinden, dieses geht das zum Switch.

Funktioniert das über diese Entfernung?

Dieser Beitrag wurde von willi1 bearbeitet: 19. September 2017 - 10:54

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   NCC-1701 B 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 410
  • Beigetreten: 30. Juli 15
  • Reputation: 38

geschrieben 19. September 2017 - 13:29

Normal schon

ich hab 2 DSL Anschlüsse die so vom Keller "weitergeptacht" sind und der Router dann locker 60-80 Meter weiter weg 3 Stockwerke höher und in anderer Gebäudehälfte steht. Das gleiche gilt übrigens auch für Telefone.
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   willi1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 209
  • Beigetreten: 13. Juli 10
  • Reputation: 1

geschrieben 19. September 2017 - 13:38

Danke für deine Antwort.

Ok, dann würde ich mir dieses Set, bestehend aus 10 RJ45 Steckern und einer Crimpzange, kaufen dazu dann noch Netwerkkupplungen um das Telefonkabel mit dem Netzwerkkabel zu verbinden.

Ist das so in Ordnung, klappt das so?
0

#4 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 19. September 2017 - 16:05

Zitat

Ist das so in Ordnung, klappt das so?
wenn du die in den RJ45 Stecker bekommst ja

Ich würde eher eine Rj45 DOSE kaufen und da die Telefonlitzen auflegen dann brauchst keine Kupplung.

Dieser Beitrag wurde von dale bearbeitet: 19. September 2017 - 16:06

0

#5 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.811
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 468

geschrieben 19. September 2017 - 16:26

80m Ethernet mit 4x2x0,8 wird nicht gehen. Nicht umsonst gibt es Ethernet leitungen. Es gibt einen signifikanten Unterschied zwischen DSL und Ethernet auch wenn beides gleiche Geschwindigkeiten erreichen kann. Die Technik ist ganz andere.

Außerdem kannst du diese Kupplungen und Stecker nicht auf 0,8 drauf schieben. Die Adern sind viel zu dick dafür.

@dale, deine Router stehen aber bestimmt nicht im Keller. Sondern der Telefonanschluss ist da und von dort 80m zum Router. Das ist ganz was anderes.
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#6 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 948
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 25

geschrieben 19. September 2017 - 16:53

...und ganz wichtig - die Einzelader-Abschirmung bei deinem Kabel fehlt - siehe Übersprechverhalten, falsche Impedanz, Dämpfung usw.!

Dieser Beitrag wurde von Airboss bearbeitet: 19. September 2017 - 16:56

O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.811
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 468

geschrieben 19. September 2017 - 16:55

Nöö ist nicht wichtig. Cat5 ohne Schirm kann problemlos 100mbit auf 90m. Danach wird es kritisch.
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#8 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 948
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 25

geschrieben 19. September 2017 - 16:59

...unisolierte Spanndraht-Wohnungsinstallation?...gut zu Wissen Wiesel

Dieser Beitrag wurde von Airboss bearbeitet: 19. September 2017 - 17:00

O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.811
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 468

geschrieben 19. September 2017 - 17:05

Wir setzen auf Arbeit für unsere Maschinen nur cat5e ein. Also ein Schirm für alles, ohne einzelschirm. Für profinet, ethercat und Ethernet. Wenn am anderen Ende der Welt der Kunde irgendwelche zusätzlichen Überwachungen wie Kameras etc haben will, und keine cat5e mehr verfügbar ist, der Kunde aber cat5 hat, dann wird das eingebaut und funktioniert bisher problemlos.

Und um auch ironisch zu werden: ich überlege Mal schnell den Text den ich unseren Kunden morgen zukommen lassen muss, wo drin steht dass ihre Maschinen leider ab sofort nicht mehr funktionieren, weil airboss im WinFuture Forum gesagt hat das geht nicht mehr.
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#10 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 948
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 25

geschrieben 19. September 2017 - 17:21

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 19. September 2017 - 17:05)

..., weil airboss im WinFuture Forum gesagt hat das geht nicht mehr.


...dass hat er nicht...
O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.679
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 149

geschrieben 20. September 2017 - 07:08

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 19. September 2017 - 17:05)

dann wird das eingebaut und funktioniert bisher problemlos.

Die Überlagerung der Signale gegenseitig wird bei ungeschirmten Adern mit jedem Meter größer. Bis zu einem gewissen Punkt kann das die Software (in dem Fall die Fehlererkennung der Transport Layer sofern vorhanden) kompensieren. Aber irgendwann ist auch die beste Fehlererkennung am Ende. Soweit wirst du wohl selbst folgend können.

Dass es bisher problemlols funktioniert hat, das sagt absolut nichts darüber aus ob das auch so richtig ist. Firmen verlegen Leitungen in der Regel nach Gesichtpunkten wie z.B. für was die Leitungen gedacht sind und für was die Leitungen die verlegt werden sollen sich eignen und was deren Hersteller an Eigenschaften zugesichert hat. Da geht es nie darum das es bisher problemlos mit irgendwas funktioniert hat, denn das ist absolut nichts worauf man sich als Firma verlassen kann. Sondern es geht darum was mit diesen Leitungen die man verlegen will garantiert werden kann. Ja du hast richtig gelesen, es geht um garantierte Leistung und nicht um bisher problemlos funktionierte Leistung.

Cat5(e) kann man für bis zu 1GB nutzen. Bei größeren Raten läuft es außerhalb der Specs. In kann mir nicht vorstellen dass bei euch die Datenrate so klein ist. Außerdem wären dann auch keinerlei Reserven für die Zukunft vorhanden. Keine Firma hat das Geld und die Lust aller 5 Jahre neue Kabel zu legen weil die bisheringen an ihren Kapazitätsgrenzen arbeiten. Deswegen verlegt man gleich "dicker" Kabel und hat dann erstens 10-20 Jahre Ruhe und zweitens genug Reserven.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 20. September 2017 - 07:11

0

#12 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 20. September 2017 - 07:20

Leute wir reden hier am Thema vorbei der TS will wissen ob sein 2 Draht DSL/ISDN/Kupfer Kabel noch geht

schaut euch bitte die Spannung an die da drüber geht es geht nicht um ein Ethernetadapter mit 1 Gigabit
sondern Telefon über RJ45 und das geht auf 60 Meter locker.

Wenn ihr es nicht glaubt frag einen Telekomiker-Techniker
0

#13 Mitglied ist offline   willi1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 209
  • Beigetreten: 13. Juli 10
  • Reputation: 1

geschrieben 20. September 2017 - 07:25

Wenn es über die Entfernung klappen sollte, dann will ich in der Garage ja auch eigentlich nur Musik, also Internetradio hören, vielleicht soll noch eine IP-Überwachungskamera dort angeschlossen werden.

Also eigentlich dürften da keine großen Datenmengen anfallen.

Dieser Beitrag wurde von willi1 bearbeitet: 20. September 2017 - 07:25

0

#14 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.679
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 149

geschrieben 20. September 2017 - 07:41

Beitrag anzeigenZitat (dale: 20. September 2017 - 07:20)

Leute wir reden hier am Thema vorbei der TS will wissen ob sein 2 Draht DSL/ISDN/Kupfer Kabel noch geht

Das würde ich bezweifeln. Für 1GB Ethernet brauchst du normal 8 adrige Kabel, 4 Adern reichen höchsten für 100MBit.
0

#15 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 20. September 2017 - 08:42

Kurze Google Suche https://telekomhilft...ter/td-p/109862

Zitat

das kommt ganz auf den Querschnitt und die Verseilung des Kabels an. Wenn die Adern verdrillt sind und der Querschnitt nicht kleiner als 0,5 mm ist, dann kann es 100 Meter und länger sein. Wenn es sich um Flachbandkabel handelt, dann sind 20 cm schon zu lang.

Dass der W721V und splitterloser DSL nicht miteinander kompatibel sind, ist Dir bekannt?

Viele Grüße


Wen das kein cat5e oder besser ist dann nicht

Dieser Beitrag wurde von dale bearbeitet: 20. September 2017 - 08:45

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0