WinFuture-Forum.de: Kühler für Intel Core 2 Duo Processor E8400 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Kühler für Intel Core 2 Duo Processor E8400

#31 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 12. September 2017 - 20:59

Was ist von der AMD FX reihe zu halten? Hat ja ein gutes Preis- Leistungsverhältniss
0

Anzeige

#32 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 167
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 3

geschrieben 13. September 2017 - 02:21

Beitrag anzeigenZitat (Baumanager: 12. September 2017 - 20:38)

Wenn ich die letzten beiträge so lese kann ich auch bei meinem rechner mit Board
ASRock A780LM-s bleiben und neune neue CPU für Sockel AM3 + einbauen sowie die SSD und das neue Betriebssystem aufspielen fertig.

Was ist von der AMD FX reihe zu halten? Hat ja ein gutes Preis- Leistungsverhältniss


Hallo,

Der Thread fing an mit der Frage nach einer möglichen
passiven oder besseren Kühlung.

Dies wurde in Verbindung wurde mit einer Intel Sockel 775
Plattform gewünscht.

Hierzu wurden ausreichende Antworten gegeben.

Jetzt wird nach Aufrüstmöglichkeiten gefragt und eine
Sockel AM3-Plattform ins Spiel gebracht.

Das verwirrt und lässt den Thread bzw. dessen Titel obsolet
erscheinen.

Sicherlich lässt sich deine AM3-Plattform aufrüsten,
bedenke jedoch das sämtliche CPU die in Frage kämen,
eine noch bessere Kühlung als die bereits jetzt vorhandene
benötigen und eine passive Kühlung erst recht nicht
in Frage kommt.
Hinzu kommt, dass auch hier die Technik schon veraltet ist.

mfG
0

#33 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 36

geschrieben 13. September 2017 - 05:24

wie schon mehrfach geschrieben:
AMD war vor Ryzen sch**sse.

Da es hier eigentlich mit passiv-kühlung begonnen hat:
Eine FX-CPU hat minimum 95W und kann sogar bis 220W gehen je nach CPU-Modell.

Wir hatten in dem PC in dem jetzt der Ryzen werkelt vorher eine i5-2500K CPU und davor einen FX-6300.
Es ist ja nur ein 2. PC und auch wir dachten mal ans sparen. Das Teil war so grottig das der FX nach ein paar Wochen wieder rausgeflogen ist und wir lieber gebraucht den 2500K gekauft haben.

Was man noch gebraucht schauen könnte wären CPU's ab der i5-3xxx Serie.
Vielleicht gibts ja bei ebay bundles mit Board zu nem guten Preis.

Trotzdem hier noch ein gut gemeinter Rat:
Wenn du was kaufen willst, dann kauf was aktuelles und anständiges.
Egal ob Intel oder AMD.
Aber da du ja anscheinend am liebsten gar nichts ausgeben willst bleib einfach bei deinem Athlon und gut is.

Dieser Beitrag wurde von da^saber bearbeitet: 13. September 2017 - 05:31


Eingefügtes Bild
0

#34 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.135
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 97

geschrieben 13. September 2017 - 07:13

Beitrag anzeigenZitat (Baumanager: 12. September 2017 - 20:59)

Was ist von der AMD FX reihe zu halten? Hat ja ein gutes Preis- Leistungsverhältniss
Die Leistung liegt aktuell an der Grenze. Die allerneuesten Spiele dürften bei hohen Auflösungen (über 1080p) ins CPU Limit laufen. Ich selbst nutze einen FX8350. Mit dem kommt man gut zurecht aber es ist auch ein derbes Heizkissen.

Wenn du jetzt neu kaufen willst, dann AM4 und einen günstigen/billigen Ryzen. Der Vorteil ist dass du später wenn du mehr Leistung brauchst dir einen der schnellsten Ryzen oder gar (weit in der Zukunft) den Ryzen2 kaufen kannst. Außerdem hast du dann bereits DDR4 Speicher sowie USB3.1 Gen2 auf dem Mainboard je nach Ausstattung. Ich empfehle dir dringend nicht mehr auf AM3 oder AM3+ zu setzen.

Wenn du auf Intel setzen möchtest kann ich dir dazu aber nichts schreiben. Das müsste jemand machen der sich mit Intel und den dazugehörigen Mainboards und Sockeln auskennt. Aber auch dort wird es Auslaufmodelle von CPU und Sockel geben die nicht mehr zukunftssicher sind und die man nich kaufen sollte.

Was dein derzeitiges System betrifft. Es scheint schon etwa älter zu sein. Vermeide es da noch groß Geld reinzustecken. Wenn du unbedingt etwas daran machen willst, dann würde ich dir empfehlen dich auf ebay nach gebrauchten Komponenten umzuschauen. Für neue ist das Ding einfach zu alt.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 13. September 2017 - 07:15

0

#35 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 36

geschrieben 13. September 2017 - 07:38

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 13. September 2017 - 07:13)

Aber auch dort wird es Auslaufmodelle von CPU und Sockel geben die nicht mehr zukunftssicher sind und die man nich kaufen sollte.


Bei Intel ist leider so gut wie jede Sockel-Generation ein Auslaufmodell.

Im Normalfall laufen darauf 2 Generationen.
Im Aktuellen Fall:
Sockel 1151 -> Skylake (6xxx) und Kaby Lake (7xxx)
Coffee Lake (8xxx) soll zwar weiterhin Sockel 1151 benutzen aber trotzdem nicht mit dem aktuellen Sockel 1151 kompatibel sein.
Also wäre da wieder ein neues Board fällig.

Eingefügtes Bild
0

#36 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 13. September 2017 - 08:29

Ich werde wohl hier mal einen Schlußstrich ziehen sonst diskutieren wir hier noch ewig.
Die Ursprungsfrage war kann man eine CPU Komplett passiv kühlen? Damit kam für mich nur Intel in Frage einen AMD Prozessor passiv zu kühlen auf die Idee wäre nicht mal ich gekommen. Einen Preis habe ich bewußt nicht genannt weil dann wäre die Diskussion wohl ausgeufert. Wenn dann würde ich den Rechner bauen lassen schon wegen der Rechnung fürs Finanzamt und da ist egal ob die CPU 80 EURO oder 200 EURO kostet. Wobei ich natürlich zur preiswerteren Variante tendiere weil man das Ersparte dann in Software investieren kann. das nur mal am Rande. da^saber hat zum Beispiel geschrieben

Wir hatten in dem PC in dem jetzt der Ryzen werkelt vorher eine i5-2500K CPU und davor einen FX-6300.
Es ist ja nur ein 2. PC und auch wir dachten mal ans sparen. Das Teil war so grottig das der FX nach ein paar Wochen wieder rausgeflogen ist und wir lieber gebraucht den 2500K gekauft haben.

Das ist schon sehr interessant nur muss man dann auch wissen für was der Rechner benutzt wird. Mit cadvilla kann ich mit einem Mouseklick aus einer 2 D eine 3 D Ansicht machen.
Ob das 2 Sekunden oder 1 Minute dauert ist sowas von egal. Da mache ich mir eben schnell einen Kaffee.
Ich empfand alle geschriebenen Antworten sehr interessant.
Wenn es eine interesannte Kombi aus Sockel 775 Board und passender CPU gegeben hätte
wäre mir das völlig egal gewesen ob diese technik heute überholt ist. Sie hätte mich sicherlich wieder 5 Jahre begleidet und in 5 Jahren kann man dann wieder über etwas neues nachdenken. Aber die Intel Spezialisten habe ich hier eben nicht angetroffen

Dieser Beitrag wurde von Baumanager bearbeitet: 13. September 2017 - 08:31

0

#37 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 36

geschrieben 13. September 2017 - 09:05

Weil du kein wirkliches Budget genannt hast bin ich davon ausgegangen das du nicht viel ausgeben willst, da du ja immer mit irgendwelchen älteren Plattformen oder günstigen Teilen angekommen bist.

Generell greif ich gerne zu Intel, aber halt im Normalfall nichts unter i5.
Für meine PC's eigentlich nur zum i7-Topmodell.
Ob ich das wirklich brauche oder nicht sei mal dahingestellt. In 99% der Fälle würde mir wahrscheinlich auch ein i5 reichen.
Einzig in meinem NAS werkelt ein Pentium G4400. Auch der ist vermutlich überdimensioniert.

Ich hab halt gerne Reserven übrig falls sie mal gebraucht werden sollten. Ich hasse es nämlich vorm PC zu hocken und zu warten.

So könnte z.b. ein Intel-System ausschauen.

Eingefügtes Bild
0

#38 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 13. September 2017 - 09:38

da^saber du hast recht was ich geschrieben habe lies wirklich auf einen preiswerten PC schließen. Nur ist es so für mich ist es ein bsonderer Anreiz auf nicht das aktuellste zu setzen. Wenn ein richtiger retro PC heute noch für Windows 7 oder 10 verwendbar wäre würde ich mir sogar so ein teil bauen lassen. Also die Generation intel 486. So hat eben jeder seinen Spleen Habe mir dein System mal angeschaut. Einen Intel Core i7 6700K brauche ich nun wirklich nicht und wäre falsch ausgegebenes Geld. Interessant finde ich das MainBoard Z170 DELUXE.
Eine Kombination aus diesem Board und dem Pentium G4400 würde mir reichen.
Ist das möglich?
0

#39 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.075
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 246

geschrieben 13. September 2017 - 10:37

Ja, möglich ist es, aber wozu dieses doch recht teure Board? Ein Board, welches zum Übertakten gedacht ist und dann darauf eine kleine Pentium CPU zu stecken, erscheint mir nicht wirklich sinnvoll.
Also, warum hast du gerade dieses Board ins Auge gefasst?
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#40 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 13. September 2017 - 11:30

So jetzt mal ganz von vorn. Sicherlich habe ich von heutigen Rechnern auch Ahnung nur nicht im detail. Als ich meinen Beruf erlernt habe nannte es sich noch nicht Informatiker sondern schlicht und einfach EDV. Rechner füllten große klimatisierte räume und standen nicht unterm Schreibtisch.Mein erster Rechner war mit Sockel 7 Board und AMD CPU. Betriebssystem war Windows 3.1 Bei Windows habe ich dann auch fast jeden Generationswechsel mitgemacht. Ausgelassen habe ich Windows ME, Windows Vista und Windows 8. Zur Zeit habe ich Windows 7 Ultimat 32 Bit. Auf 64 Bit bin ich noch nicht umgestiegen weil ich dann den Rechner komplet neu aufsetzen muss. Ist nicht mein Ding.
eshalb habe ich mich was die Hardware betrifft auf das verlassen was hier geschrieben wurde. da^saber hat geschrieben So könnte z.b. ein Intel-System ausschauen. Und genau das habe ich mir angeschaut und da hat mir der Core i7 6700K vom Preis her nicht gefallen aber sein Hinweis auf den Pentium G4400 also habe ich leich das von ihm genutzte Boad ins Auge gefasst wobei dieser bei ihm auf einem anderen Board läuft. Und da wäre ja mal von Interesse gewesen auf welchen? Vielleicht schreibt er es noch und seine gemachen Erfahrungen.
Hallo JollyRoger2408
was wäre deiner Meinung nach das richtige Board oder gleich welche Kombination wäre sinnvoll?
So wie ich das gerade sehe trennen uns vom Alter her gerade mal 4 Jahre.
0

#41 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 36

geschrieben 13. September 2017 - 14:10

Also das was du angeschaut hast war nur meine Signatur und ist mein PC.
Wenn du auf das "so" klickst kommst du zu einem Warenkorb bei Mindfactory.

Da drin befinden sich:
Intel Core i3-7100
ASUS Prime B250 Pro
8GB DDR4-Ram


Das Z170 Board wäre totaler Overkill für eine Pentium oder i3-CPU.
Das Board kostet immernoch 200€ und ich glaub vor 2 Jahren hatte ich sogar um die 280€ dafür bezahlt.

Dieser Beitrag wurde von da^saber bearbeitet: 13. September 2017 - 14:12


Eingefügtes Bild
0

#42 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 13. September 2017 - 14:35

Danke da^saber das war ein Denkfehler meinerseits. Die Preise sehen doch recht freundlich aus und das ist dann wirklich eine Überlegung wert.
Schon das die Komponenten gleich mit Link hinterlegt sind da kann ich das meinen Schrauber so rüberreichen.

Dieser Beitrag wurde von Baumanager bearbeitet: 13. September 2017 - 14:40

0

#43 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 36

geschrieben 13. September 2017 - 14:50

In meinem NAS werkelt übrigens der Pentium G4400 auf einem ASUS H170I-Plus D3 mit 16GB DDR3-Ram und einer M.2-SSD.
Wusste nur das Board nichtmehr auswendig und musste erst warten bis ich zu Hause bin.
Ist halt ein Mini-ITX-Board da es in ein entsprechend kleines Gehäuse verbaut wurde.

Ich bin halt immernoch der Meinung das für tägliche arbeiten schon mindestens ein i3 verbaut sein sollte.
SSD ist in meinen Augen auch Pflicht heutzutage. 8GB Ram sollten im normalfall ausreichen. Im NAS stecken auch bloß 16 weil ich vor ein paar Wochen den 2. 8GB-Riegel für 10€ von nem Kumpel bekommen hab.

Eingefügtes Bild
0

#44 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 13. September 2017 - 15:48

hallo da^saber

Welchen Lüfter hast du auf deinem Intel Core i3 7100?

Meine Vorstellung bis jetzt.

PC-Gehäuse: BQT Pure Base 600
Mainboard: Asus Prime B250-Pro Intel B250
Processor: Intel Core i3 7100 2x 3.90GHz
Lüfter: Noctua NH-D14
Festplatte: 1. Samsung 850 evo 250gb
2. WDC WD6400AAKS-657B2 ( aus jetzigen Rechner )

CD DVD Brenner: LG GH24NS
Netzteil: e quiet STRAIGHT POWER 10 600W CM
Grafik: AMD radeon HD 5700 (Vorhanden )

Dieser Beitrag wurde von Baumanager bearbeitet: 13. September 2017 - 15:55

0

#45 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 36

geschrieben 13. September 2017 - 17:07

Ich hab keinen i3.
Und auf dem Pentium sitzt ein Scythe Shurriken. Aber nur weil in dem Gehäuse kein Platz für was anständiges ist.

Und auf meinem i7 sitzt ne Wasserkühlung.

Wenn Platz im Gehäuse ist nehm ich immer gerne die Alpenföhn Brocken. Sind schön leise und nicht allzu teuer.

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0