WinFuture-Forum.de: Kauf eines Billig-Keys legal? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Kauf eines Billig-Keys legal?

#1 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 225
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 6

geschrieben 05. September 2017 - 16:53

Hey,

gibt es bei diesen 10€ Billig-Keys auf Amazon oder ebay eine größere Gefahr, als dass die Lizenz plötzlich erlöschen könnte?
Ist der Kauf und die Aktivierung mit so einem Key an sich schon illegal?

Viele Grüße!
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X (an PCIe 2 => 8x)|
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe 1 => 8x) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.715
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 05. September 2017 - 16:58

Das muss man im Einzelfall abwägen... pauschal kann man das nicht wirklich sagen.
Im Zweifelsfall die "teuren" kaufen... allgemeiner geht es nicht.
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 225
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 6

geschrieben 05. September 2017 - 17:02

Okay, danke schon mal.
Aber konkreter:
Was kann denn maximal passieren, wenn man einen solchen Key kauft und dann stellt sich irgendwann raus, dass der Kerl, der den einem verkauft hat, ihn illegal beschafft und verkauft hat?
Was sind dann die potentiellen Strafen an den Käufer?
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X (an PCIe 2 => 8x)|
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe 1 => 8x) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.213
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 199

geschrieben 05. September 2017 - 17:18

Ich hätte eher »Angst« davor, dass man gar nichts bekommt. Das ist ja auch eine gern benutzte Betrugsmasche, teurere Dinge so billig anzubieten, dass es sich für den Betrogenen nicht wirklich lohnt, die Polizei einzuschalten und der das entweder unter Lehrgeld verbucht oder wenn er zur Polizei geht, vielleicht sogar gesagt bekommt »Ja bei dem Preis hätten Sie aber selbst stutzig werden müssen.«.
Für den Betrüger läppert sich das aber.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
1

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.765
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 859

geschrieben 05. September 2017 - 17:25

Wenn Du schon so fragst, warum willst Du's dann erst kaufen? Wenn das Angebot suspekt scheint, naja, dann war es das wohl auch. Oder anders: was zu schön scheint um wahr zu sein... IST normalerweise zu schön um wahr zu sein.

Dann hast Du 10 Euro ausgeben für, was, 25 Zeichen. Eine Lizenz hast Du damit aber nicht. Windows geht -vermutlich- damit, aber am Ende ist es auch nix anderes als wie wenn Du ein selbstgemaltes Flugticket gekauft hast und es ist niemandem aufgefallen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
2

#6 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 225
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 6

geschrieben 05. September 2017 - 17:29

Ich möchte mir sowas gar nicht kaufen.
Ich bin Student und bekam bis vor kurzem noch über Dreamspark kostenlose Lizenzen.
Ein Bekannter von mir hat Angst, weil er so eine Lizenz erstanden hat.
Ich habe ihm gesagt, dass er einfach lieber bei der Home-Version bleiben und den Key nicht verwenden soll (die Home-Version hat denke ich auch für den Normalverbraucher keine Nachteile).
Er macht sich nur Sorgen, weil er nicht wusste, dass sowas meistens Betrug ist, und nun gelesen hat, dass sowas auch für den Käufer illegal ist.
Hat also schon mal so einen Key gekauft und aktiviert. Jetzt aber Windows wieder in der Home-Version drauf und eine Stornierung beanstandet.
Dachte ich könnte ihn beruhigen, wenn ich kompetente Leute nach ihrer Meinung danach frage. Ich selbst bin mir da mit der Rechtslage zu unsicher, aber denke schlimm wird das ja wohl so oder so bei einmaligem Kauf und einmaliger Aktivierung nicht sein (oder?^^).

Dieser Beitrag wurde von Phil_Smith bearbeitet: 05. September 2017 - 17:33

MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X (an PCIe 2 => 8x)|
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe 1 => 8x) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.765
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 859

geschrieben 05. September 2017 - 17:44

Kaufen ist eins. Verwenden ist wieder was ganz anderes. Klar, die Annahme ist logischerweise daß wenn ich was kaufe ich das auch verwenden darf...

... aber, in diesem Sinne, wenn ich so einen Schlüssel kaufe und verwende den aber nicht, dann kann mir auch keiner ans Leder.

Und wenn ich ihn doch verwende, dann kann mir zwar theoretisch einer ans Leder, praktisch sieht es aber wieder ein bißchen anders aus.

Das degeneriert dann so ein bißchen zu, hab ich beim Bäcker fünf Brötchen gekauft, oder hab ich bei jemandem fünf Brötchen gekauft, wo ich nicht weiß wo er die her hat, insbesondere da er besagte Brötchen für einen Bruchteil dessen verhökert, was der Bäcker haben will.

Am Ende schadet man halt dem Bäcker. Und man ist dem Risiko ausgesetzt, daß die Billigbrötchen sonstwas beinhalten, nur keinen Brötchenteig.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 225
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 6

geschrieben 05. September 2017 - 17:58

Okay, ich verstehe auf jeden Fall etwas mehr.

Man schadet Microsoft, wenn man die Keys nicht bei Microsoft kauft und setzt sich dem Risiko aus, dass der Key Blödsinn macht oder ist, soweit gut.

Aber, jetzt rein rechtlich:
Der Key wurde benutzt, ist jetzt aber nicht mehr in Benutzung.
Kann da im Nachhinein dennoch etwas passieren?
Geldstrafe, Abmahnung?
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X (an PCIe 2 => 8x)|
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe 1 => 8x) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#9 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.653
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 212

geschrieben 05. September 2017 - 18:20

Beitrag anzeigenZitat (Phil_Smith: 05. September 2017 - 17:58)

Der Key wurde benutzt, ist jetzt aber nicht mehr in Benutzung.
Kann da im Nachhinein dennoch etwas passieren?
Geldstrafe, Abmahnung?

Nein. Da passiert gar nichts. Nicht einmal wenn der Key noch in Benutzung wäre, dann wird er maximal von microsoft gesperrt, sonst nichts.

Ausserdem ist nicht jeder günstig angebotene Key automatisch illegal. Kann sein, muss es aber nicht. Auch ein teurer Key kann illegal generiert oder gestohlen sein. Am Preis kann man das nicht fest machen.
2

#10 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.765
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 859

geschrieben 05. September 2017 - 18:45

Richtig: Man kann teures Zeugs auch teurer verkaufen. Dadurch wird es nicht legaler.

Problem an diesem Argument: Es geht darum, teures Zeugs PREISWERTER zu verkaufen. Das ist also die ANDERE Richtung. Und während man bei "kost mehr" noch unterstellen darf "aha, MS' Anteil plus was auch immer alle Zwischenhändler haben wollen PLUS noch ne fette Marge irgendwo" und "na das kannst aber klemmen, mein Gutster"...

... geht das hier aber nicht mehr. MS will - als Hausnummer -- 100 Euro. Verkauft wird's aber für 10 Euro. Frage: Wo bleibt der Anteil für den Hersteller? Die 10 Euro machen jedenfalls NICHT den Verkäufer satt, wenn der noch andere von seinen Einnahmen bezahlen soll.

Und wenn der beschriebenene Bäcker wieder als Hausnummer nen Euro haben will, und ich will aber nicht so weit fahren müssen, dann muß ich den bezahlen, der mir die Brötchen näher bringt. Der muß die aber selber auch erstmal einkaufen. Und während der vielleicht für 100 Stück oder mehr nun einen Rabatt bekommt... wird er sie nicht zum Stückpreis von 10 Cent kriegen, denn wenn der Bäcker seine Brötchen zum Stückpreis von 10ct anbieten WÜRDE, müßte er -der Bäcker- drauflegen.


Da stimmt also was nicht und man muß stutzig werden.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 05. September 2017 - 18:49

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 225
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 6

geschrieben 05. September 2017 - 18:48

Ja, so sehe ich das auch.
Im Dunkeln tappt man wohl immer ein wenig, wenn man nicht von Microsoft selbst kauft.
Nur, dass bei den 10€ Dingern die Chance wohl gleich 0 ist, dass es da korrekt zugeht,
während man bei den "teuren" ja wenigstens noch die Chance hat, dass das was Seriöses ist, da es zumindest rechnerisch hinkommen könnte.
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X (an PCIe 2 => 8x)|
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe 1 => 8x) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#12 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.653
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 212

geschrieben 05. September 2017 - 19:25

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 05. September 2017 - 18:45)

MS will - als Hausnummer -- 100 Euro.

In Deutschland und im Einzelverkauf bei mit einer schönen Verpackung, einem schicken Hologram und ganz viel Support und so. Achja, Mediamarkt & Co wollen natürlich von den 100EUR auch noch was haben. Aber Lenovo, Acer, Dell etc. bekommen diese Lizenzen für nen Appel und nen Ei von microsoft. Und genau diese Lizenzen können sehr wohl absolut legal auf den Markt kommen, ohne schöne Verpackung, ohne Hologram, ohne Support, aber dafür billig. So läuft das Geschäft nun mal.

Und es gibt auch schon jede Menge Rechtsprechung, dass der Verkauf gebrauchter Lizenzen in Deutschland legal ist.

Beitrag anzeigenZitat (Phil_Smith: 05. September 2017 - 18:48)


Nur, dass bei den 10€ Dingern die Chance wohl gleich 0 ist, dass es da korrekt zugeht,
.

Warum sollte das so sein?
0

#13 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 225
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 6

geschrieben 05. September 2017 - 19:31

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 05. September 2017 - 19:25)

Warum sollte das so sein?

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 05. September 2017 - 19:25)

Lenovo, Acer, Dell etc. bekommen diese Lizenzen für nen Appel und nen Ei von microsoft. Und genau diese Lizenzen können sehr wohl absolut legal auf den Markt kommen, ohne schöne Verpackung, ohne Hologram, ohne Support, aber dafür billig.

Wusste das nicht was du hier erzählst.
Hat für mich nur so gewirkt als wäre die Chance gleich 0.
Geringer dürfte sie jedoch definitiv auch mit dieser Möglichkeit sein, denn es scheint mir immer schwer zu prüfen wo genau die Lizenzen herkommen.
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X (an PCIe 2 => 8x)|
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe 1 => 8x) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#14 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.653
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 212

geschrieben 05. September 2017 - 19:49

Beitrag anzeigenZitat (Phil_Smith: 05. September 2017 - 19:31)

Geringer dürfte sie jedoch definitiv auch mit dieser Möglichkeit sein, denn es scheint mir immer schwer zu prüfen wo genau die Lizenzen herkommen.

Natürlich ist das vorher schwer zu prüfen. Aber nur mal als Beispiel: Du hast ein Notebook mit Win7 als OEM vorinstalliert gekauft. Das Notebook ist Schrott und du willst sowieso kein Notebook mehr. In diesem Fall kannst du ganz legal die alte Lizenz vom Notebook bei ebay versteigern. Der Höchstbietende ist mit 10 EUR dabei und bekommt dafür die Lizenz und darf sie legal nutzen und sogar noch Win10 damit aktivieren, wenn er will. Alles kein Problem.
0

#15 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 225
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 6

geschrieben 05. September 2017 - 19:56

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 05. September 2017 - 19:49)

Natürlich ist das vorher schwer zu prüfen. Aber nur mal als Beispiel: Du hast ein Notebook mit Win7 als OEM vorinstalliert gekauft. Das Notebook ist Schrott und du willst sowieso kein Notebook mehr. In diesem Fall kannst du ganz legal die alte Lizenz vom Notebook bei ebay versteigern. Der Höchstbietende ist mit 10 EUR dabei und bekommt dafür die Lizenz und darf sie legal nutzen und sogar noch Win10 damit aktivieren, wenn er will. Alles kein Problem.

Ja, sehe ich ein.
Will dir auch prinzipiell gar nicht widersprechen.
So Einzelversteigerungen sind aber (so weit ich mich da auskenne) ja eher die Seltenheit.
Es gibt vergleichsweise zahllose Händler, die diese Keys in großer Anzahl verkaufen.
Denke der Otto-Normalnutzer schaut einfach bei Amazon und findet da nun ganz viele solcher Anbieter, die alle auf den ersten Blick gut aussehen, weil sie gute Bewertungen bekommen haben. Denn die Keys funktionieren (eventuell eben aber nur vorübergehend).
Ob das aber nun ein Key war, der illegal verkauft wurde oder nicht, merkt man wohl erst beim Abschalten durch Microsoft oder bei sehr viel genaueren Recherchen über die Vertreibenden als die meisten Leute betreiben würden.
Denke da liegt die Undurchsichtigkeit in der Sache.

Zum ursprünglichen Thema aber nochmal vielen Dank für deine Auskunft, dass da rechtlich nicht viel passieren kann!

Dieser Beitrag wurde von Phil_Smith bearbeitet: 05. September 2017 - 19:58

MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X (an PCIe 2 => 8x)|
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe 1 => 8x) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0