WinFuture-Forum.de: Monitor mit verschiedenen nativen Auflösungen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Monitor mit verschiedenen nativen Auflösungen

#1 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 86
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 0

geschrieben 04. September 2017 - 06:16

Hallo,
ich arbeite täglich bis zu 6h an einem 22" Monitor. Im Laufe des Tages geht das zu Lasten der Sehkraft. Nun ist ja eine scharfe Darstellung der Zeichen nur in der nativen Auflösung (1680x 1050) möglich. Gibt es Monitore bei denen die Zeichen ohne Qualitätsverlust größer dargestellt werden können? Gibts Modi mit anderer Auflösung die wieder die native Auflösung, quasi mit einem Multiplikator, nutzen können.
Ich suche einen Monitor der mir in der Fläche den gleichen Bildschirminhalt anzeigt, die Zeichen aber 1,5 bis 2mal so groß und gestochen scharf darstellen kann. Wie groß müsste der sein und gibt es soetwas ?

Gruß
landbastler
CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 1 Modul 4GB ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner; Pinnacle PCTV Sat Pro PCI (450i); Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.762
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 858

geschrieben 04. September 2017 - 06:42

TFTs haben nur genau eine native Auflösung: denn die Pixel sind physikalisch verbaut, nicht wie bei einer Röhre.


Was Du suchst, geht eher in Richtung Skalierung. Schau mal in den Anzeigeeigenschaften von Windows nach und ändere dort die Skalierung. Wenn die Schriften verwaschen und Du die Möglichkeit dazu hast, wähle eine TrueType/OpenType Vektorschriftart aus. Die sind bei jeder Auflösung gleich scharf.

In vielen Fällen funktioniert auch die Steuerungstaste (Strg/Crtl) plus + oder - -taste, ggf Crtl+Mausrad drehen fürs Zooming des Fenster- oder Bildschirminhalts. Leider geht das aber nicht überall.


Eine andere Option wäre ein größerer Monitor mit derselben Auflösung oder, grundsätzlich, mit einer geringeren Pixeldichte als bisher. Der Bildschirminhalt bleibt dann derselbe; insbesondere: wenn die Schriftarten bereits unscharf sein sollten, wird man das auf diesem Weg umso mehr merken.


- Wenn Du Gelegenheit hast: einfach mal irgendwo hingehen, wo Monitore ausgestellt sind, und Dir das vor Ort anschauen. Dann bekommst Du einen Eindruck, ob das in die Richtung geht, wie Du gebrauchen könntest.

- Aber schau erst bei der Skalierung. Kostet nichts und behebt das Problem vielleicht schon (ausreichend).
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0