WinFuture-Forum.de: Frage zu W10-Updates (Install. 6 Mon. nach Kauf) - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Frage zu W10-Updates (Install. 6 Mon. nach Kauf)

#1 Mitglied ist offline   Atalanta 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 30. April 13
  • Reputation: 0

geschrieben 14. August 2017 - 17:54

Hallo!

Ich habe von Verwandten ein noch verpacktes, ungenutztes Notebook mit vorinstalliertem Windows 10 geschenkt bekommen, das bereits im Dezember letzten Jahres gekauft wurde.

1)
Muss ich, als jemand, der diesbezüglich nicht viel Erfahrung hat, bei den im Zuge der Notebook-Inbetriebnahme nach so langer Zeit zu erwartenden umfangreichen Updates (Anniversary, Creators' gab es ja inzwischen) irgendwas Besonderes beachten? Ich hoffe, er verschluckt sich nicht an den großen Brocken. :)
Oder sollte selbst das Nachholen von zwei großen, aufeinanderfolgenden Updates im Normalfall problemlos vonstattengehen? Habt ihr da irgendwelche Tipps oder Erfahrungen?

2)
Was mir auch nicht so ganz klar ist:
Meldet sich Windows im Zuge der Inbetriebnahme des Notebooks (mit vorinstalliertem Windows 10) von selbst, wenn für das Herunterladen/Installieren der großen Updates eine bestehende Internetverbindung erforderlich wird und ich noch offline bin? Wie läuft das genau ab bzw. gibt es da was zu beachten?

Blöde Fragen, ich weiß, aber ich würde mich mangels Erfahrung auf jeden Fall über ein paar hilfreiche Kommentare freuen.

Schönen Gruß
Atalanta
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.560
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 14. August 2017 - 18:20

Zitat

[...]irgendwas Besonderes beachten? Ich hoffe, er verschluckt sich nicht an den großen Brocken. :) Oder sollte selbst das Nachholen von zwei großen, aufeinanderfolgenden Updates im Normalfall problemlos vonstattengehen? Habt ihr da irgendwelche Tipps oder Erfahrungen?
Es ist also ein Windows 10 schon drauf bzw. damit verkauft worden und keine Daten drauf? Dann aktuelles Windows 10 mit dem MediaCreation Tool herunterladen, auf einen USB-Stick laden und den Laptop damit booten, Windows 10 installieren und die letzten Updates laden. Fertig!

Zitat

Meldet sich Windows im Zuge der Inbetriebnahme des Notebooks (mit vorinstalliertem Windows 10) von selbst, wenn für das Herunterladen/Installieren der großen Updates eine bestehende Internetverbindung erforderlich wird und ich noch offline bin? Wie läuft das genau ab bzw. gibt es da was zu beachten?
Sofern das Notebook im LAN hängt und irgendwie Internet hat, lädt es Updates herunter genauso wie im WLAN. Bist Du offline oder per UMTS/HSPA mit dem Handy als Hotspot unterwegs, stoppt der Download, da Updates standardmäßig nicht über getaktete Verbindungen heruntergeladen werden. Wenn ein Upgrade installiert werden will, meldet sich Windows im laufenden Betrieb. Sonst steht neben herunterfahren und neustarten der Zusatz "aktualisieren".
1

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.675
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 213

geschrieben 14. August 2017 - 18:36

Auspacken, anstellen und Windows machen lassen. Du brauchst eine Verbindung zum Internet, Lan oder Wlan mit DSL Flatrate. Das kann schon einige Stunden dauern, bis alles soweit ist, hängt aber auch vom Gerät selbst ab. Und Windos sagt dir eigentlich immer, wenn was zu tun ist. Wenn alles fertig ist, dann macht bei einer herkömmlichen HDD eine Defragmentierung Sinn und auch sonst immer eine Datenträgerbereinigung.

Eine Neuinstallation, wie in #2 vorgeschlagen, ist zwar sinnvoll, aber nicht zwingend nötig.
1

#4 Mitglied ist offline   Atalanta 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 30. April 13
  • Reputation: 0

geschrieben 14. August 2017 - 22:57

Vielen Dank euch beiden für eure Antworten, die ich sehr hilfreich fand!

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 14. August 2017 - 18:36)

Auspacken, anstellen und Windows machen lassen.

Das beruhigt mich schon mal, dass auch diese Variante trotz der großen anstehenden Updates (Anniversary und Creators') offenbar durchaus machbar ist.

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 14. August 2017 - 18:20)

Es ist also ein Windows 10 schon drauf bzw. damit verkauft worden und keine Daten drauf? Dann aktuelles Windows 10 mit dem MediaCreation Tool herunterladen, auf einen USB-Stick laden und den Laptop damit booten, Windows 10 installieren und die letzten Updates laden. Fertig!

Genau, es ist ein Medion P7648, auf dem laut Packungsinfo Win10 Home drauf ist. Außer der vom Anbieter aufgespielten Software befinden sich keine Daten drauf (Notebook wurde noch nicht in Betrieb genommen).

Die Methode mit dem Media Creation Tool klingt wirklich verführerisch einfach und praktisch, dazu schneller und mit weniger Datenmüll, der hinterher wieder bereinigt werden muss.

Haarig könnte es für mich allerdings werden, wenn beim Bootvorgang plötzlich Punkt 2 der folgenden Beschreibung eintreten würde:

Zitat

1.
Schließen Sie das USB-Laufwerk an den PC an, auf dem Sie Windows 10 installieren möchten, oder legen Sie die DVD in das Laufwerk dieses PCs ein.
Starten Sie Ihren PC neu und drücken Sie dann eine beliebige Taste, um vom USB-Laufwerk oder von der DVD zu starten.
2.
Wenn Sie den PC neu starten und die aktuelle Windows-Version gestartet wird, müssen Sie möglicherweise ein Boot-Menü öffnen oder die Startreihenfolge in den BIOS- oder UEFI-Einstellungen Ihres PCs so ändern, dass Ihr PC vom gewünschten Medium startet. Um das Boot-Menü zu öffnen oder die Startreihenfolge zu ändern, müssen Sie normalerweise sofort nach dem Einschalten des PCs eine Taste drücken (z. B. F2, F12, ENTF oder ESC). Anweisungen zum Ändern der Boot-Reihenfolge Ihres PCs finden Sie in der Begleitdokumentation oder auf der Website des Herstellers.


Ich muss mal schauen, dass ich dazu (Boot-Menü, Startreihenfolge ändern) noch ein paar Infos oder Tutorials finde, damit ich das ohne größeres Muffensausen angehen kann. :)

Vielen Dank noch mal für eure Antworten!

Schönen Gruß
Atalanta
0

#5 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.712
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 930

geschrieben 15. August 2017 - 11:50

Beitrag anzeigenZitat (Atalanta: 14. August 2017 - 22:57)

Das beruhigt mich schon mal, dass auch diese Variante trotz der großen anstehenden Updates (Anniversary und Creators') offenbar durchaus machbar ist.

Du brauchst nur eines der Beiden zu installieren. Aktuell ist derzeit das 'Creators Update' und, wenn alles glatt läuft, kommt im September das nächste große Update in der Richtung ('Fall o. Autumn Creators Update'). Da geht das Spiel wieder von vorne los.

Beitrag anzeigenZitat (Atalanta: 14. August 2017 - 22:57)

Ich muss mal schauen, dass ich dazu (Boot-Menü, Startreihenfolge ändern) noch ein paar Infos oder Tutorials finde, damit ich das ohne größeres Muffensausen angehen kann. :)

Musst mal schauen, wie bei dem Gerät das Boot-Menü aufgerufen wird. Könnte F10 sein. An der Startreihenfolge würde ich da nichts ändern, da das bei UEFI u.U. kompliziert wird bzw. bei einigen Geräten auch gar nicht geht. Das Boot-Menü reicht da vollkommen aus, da man nur einmal manuell die DVD/den Stick booten muss. Alles weitere läuft automatisch ab.

Aber es kann bei UEFI allgemein etwas 'tricki' sein, da Windows zu installieren, wenn es ein OEM UEFI ist. Die sind teilweise etwas kastriert. Bei meinem Tablett konnte ich noch nicht einmal vom USB Stick im UEFI Modus booten, was eine saubere einfache Neuinstallation unmöglich gemacht hat.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#6 Mitglied ist offline   Atalanta 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 30. April 13
  • Reputation: 0

geschrieben 15. August 2017 - 17:47

Auch dir vielen Dank für die informative Rückmeldung, DK2000.

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 15. August 2017 - 11:50)

Aber es kann bei UEFI allgemein etwas 'tricki' sein, da Windows zu installieren, wenn es ein OEM UEFI ist. Die sind teilweise etwas kastriert. Bei meinem Tablett konnte ich noch nicht einmal vom USB Stick im UEFI Modus booten, was eine saubere einfache Neuinstallation unmöglich gemacht hat.

Gut, dass du das ansprichst. Genau wegen solcher Unwägbarkeiten (das Medion-Notebook hat doch so ein OEM UEFI, oder?) und meiner mangelnden Erfahrung in diesem Bereich werde ich wohl (es hat keine Eile, das alte Notebook funktioniert noch und ich will mich vorher noch ein bisschen mehr über W10 informieren) die von Doodle beschriebene Methode wählen:

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 14. August 2017 - 18:36)

Auspacken, anstellen und Windows machen lassen.

Obwohl mir die Methode mit dem aktuellen Installationsmedium natürlich grundsätzlich besser gefallen hätte.

DK2000, du schreibst:

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 15. August 2017 - 11:50)

Du brauchst nur eines der Beiden zu installieren. Aktuell ist derzeit das 'Creators Update' und, wenn alles glatt läuft, kommt im September das nächste große Update in der Richtung ('Fall o. Autumn Creators Update'). Da geht das Spiel wieder von vorne los.

Ich hätte in meiner Unerfahrenheit erwartet, dass nach der vollendeten W10-Installation das System von selbst alle nötigen Updates einspielt. Ist es stattdessen so, dass ich danach gezielt und händisch noch das Creators Update anstoßen muss?

Vielen Dank noch mal und einen schönen Feierabend!
0

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.675
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 213

geschrieben 15. August 2017 - 19:19

Beitrag anzeigenZitat (Atalanta: 15. August 2017 - 17:47)

Ich hätte ... erwartet, dass nach der vollendeten W10-Installation das System von selbst alle nötigen Updates einspielt.

Das ist auch so. Windows macht das alles selbst, wenn du willst.

Eine saubere Neuinstallation hat natürlich immer den Vorteil, dass man kein vorinstalliertes Zeug (was man häufig nicht will oder braucht, und manchmal evtl. doch) und auch keine Datei-Reste der Vorversionen mitschleppt. Letzteres kann man mit der widowseigenen Datenträgerbereinigung allerdings einfach klären.

Letztlich muss es jeder selbst entscheiden, ob er eine saubere Neuinstallation will und sich zutraut. Von den möglichen UEFI-Problemchen mal abgesehen, kann im Einzelfall auch die Treibersuche bei kompletter Neuinstallation ein Problem werden.

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, dann bleibe einfach bei der vorinstallierten Version - wie die meisten Windows-User.
1

#8 Mitglied ist offline   Atalanta 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 30. April 13
  • Reputation: 0

geschrieben 15. August 2017 - 20:27

Danke für die zusätzlichen Infos und Erklärungen, Doodle!
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0