WinFuture-Forum.de: WIN10 in Virtual Box - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

WIN10 in Virtual Box Eure Erfahrungen, Ideen, Einstellungen

#1 Mitglied ist offline   trallali 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 17. Juli 17
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Juli 2017 - 17:45

Hallo zusammen,

ich möchte Win10 und Office 2010 mit einer eigenen Lizenz dauerhaft in einer VirtualBox VM installieren. Damit möcht ich flexibler werden und verschiedene Bereich voneinander abschotten. Wahrscheinlich betreibe ich die Win10 VM erst einmal auf meinem alten Win 7, längerfristig schwebt mir ein Szenario mit Linux als Host vor. Dann eine VM für Office-Aufgaben mit Win 10, eine abgeschottete Linux-M fürs Surfen, eine Linux-VM für Multimedia und evtl. eine Server-VM für OwnCloud und andere Server-Dienste.

Ich habe einen 4-Kern Prozessor, 64bit und 8 GB RAM.

Meine Fragen:
Woraus muss ich achten?
Ist dieses Konzept realistisch?
Welche Einstellungen brauche ich für die VM?
Welche Erfahrungen habt Ihr?

LG und Danke!

trallali

Dieser Beitrag wurde von trallali bearbeitet: 17. Juli 2017 - 17:47

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.715
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 17. Juli 2017 - 18:26

8GB RAM das ist mutig bei dem Vorhaben ;)

4GB braucht Windows ab Windows 7 um human arbeiten zu können (ohne große Lasten). Das gleiche gilt auch für Windows 10. Sprich du hast keine Reserven wenn es denn im Host oder Gast mal zu mehr Leistungsanforderung kommen sollte...
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.762
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 858

geschrieben 17. Juli 2017 - 19:31

Schau zuerstmal in das Windows EULA rein. Hab's grad nicht im Kopf, mir war aber so, als ob da auch was re: Virtualisierung drin stand.

Ansonsten reichen die Ressourcen für ein bis zwei VMs, wenn auf dem Blechkameraden sonst nichts weiter gemacht wird Hinweis: VirtualBox & Co sind für sowas denkbar schlecht. Schau in Richtung Xen oder ggf in Richtung Windows Server 2016 Hyper-V Edition (ist kostenlos).

Leider schreibst Du nicht, was für eine CPU das ist. "Aktuell" sollte sie schon sein und AMD-V /Vt-x unterstützen.

VMs, die einfach nur da sind für Hintergrundaufgaben, kommen mit einem CPU-Thread(Kern) und 2-4GB RAM aus (Windows; Linux ohne GUI braucht weniger).

VMs zum Dran Arbeiten im Sinne einer Art VDI brauchen mehr.


Die Kernfrage ist also: wieviele VMs sollen bzw müssen gleichzeitig laufen? Wenn es bei "1", ggf "2" bleibt, dann paßt es, auch wenn man dann keine Wunder erwarten kann.

Ansonsten muß RAM aufgestockt werden. Idealerweise zu einer Zeit, wo dieser preiswert ist.

Außerdem sollte überlegt werden, wieviel Platz die einzelnen VMs benötigen. Idealerweise kommen die nämlich auf eine SSD.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.780
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 114

geschrieben 17. Juli 2017 - 20:02

Und ob man wirklich eine VM für das surfen und zusätzlich eine für das Internet benötigt, sollte auch nochmal überdacht werden.
Beide Aufgaben kann man eigentlich prima mit dem Host-System machen.
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.762
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 858

geschrieben 17. Juli 2017 - 21:28

Eine für Internet und eine für Surfen? :unsure: Hab ich was übersehen? Sowas steht doch gar nicht da? Wär auch albern: immerhin ist gemeinhin mit "Surfen" "Internetzugriff" gemeint. :wink:


Und nein. Wenn man es richtig machen will, entzieht man dem Hostzugriff jegliche Zugriffsmöglichkeiten, außer ggf das Notwendigste wie zB Zugriff auf Updates.

Denn die VMs sind zwar gegeneinander isoliert, nicht aber gegen das Hostsystem; und wenn letzteres wegen Virus oder so kompromittiert ist, dann kann man die VMs genausogut in die Tonne tun, denn die sind dann automatisch mitkompromittiert.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.780
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 114

geschrieben 18. Juli 2017 - 11:09

Sorry, war 1x Internet zuviel :)
Ich meinte Internet und Multimedia.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0