WinFuture-Forum.de: MSI R9 290 4G Gaming stürzt ab - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Grafikkarten
Seite 1 von 1

MSI R9 290 4G Gaming stürzt ab


#1 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.778
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 170

geschrieben 24. Juni 2017 - 17:27

Hallo zusammen,

nachdem der Ryzen jetzt läuft, zickt die MSI R9 290 4G Gaming. Sie stürzt sporadisch unerwartet ab bzw. das ganze System stürzt mit einem Blackscreen ab und alle Lüfter drehen zu 100%.

Ryzen 5 1500X
AsRock AB350M
2x 8GB Crucial 2133MHz
750W Cougar Netzteil

Dass die viel Strom zieht, habe ich gelernt. Das 750W Cougar hat 60A auf der 12V Leitung, 2x 6/8 pin für die Grafikkarte. Statt einem Kabel habe ich jetzt beide Kabel angeschlossen: 1x 6pin und 1x 8pin, was meiner Meinung nach zumindest eine Verbesserung ist.

Per MSI Gaming App, habe ich die Taktraten auf 947MHz und 1250MHz angepasst und per Afterburner das PowerLimit auf -20 gesetzt. Das brachte auch was.

Nach ca. 45min DiRT 4 stürzt das System aber häufiger ab, als vorher. Kann das sein, dass da irgendwas zu warm wird? Schätze, wenn ich die jetzt abkühlen lasse, kann ich wieder 45min am Stück zocken.

Die max. Temperatur von 94°C wird in "Sekunden" erreicht, der Lüfter dreht dabei 110%.

Any Ideas? Kaputt glaube ich nicht, sonst könnte ich ja nicht mal ansatzweise 45min durchgehend zocken.

EDIT: FurMark läuft nach meiner Erkenntnis ohne Probleme durch.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 24. Juni 2017 - 17:45

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.249
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 943

geschrieben 24. Juni 2017 - 18:03

Gibt's denn irgendwelche Crashdumps und evtl Erkenntnisse aus diesen?

Könnte viel sein, nachdem das System ja nun faktisch brandneu und effektiv ungetestet ist.

Hast Du mal geschaut, was passiert, wenn Du die Details in D4 zurückfährst? Hilft das was?

Kühlung ist gut möglich, daß es daran liegt; aber wenn Du sagst, die Karte hat massiven Stromhunger, dann hat es womöglich auch was mit dem NT zu tun, was das nicht stabil über die Zeit liefern kann wegen Dauerlast. Und ja, das ist grad ein bissel ein Schuß ins Blaue.

Natürlich könnt es ebenso der Chipsatz sein. Man weiß es schlicht nicht.

Außerdem: hast Du ggf Vergleichswerte vom Vorm-Ryzen-System? Also selbe Grafikkarte und selbes Spiel, meine ich.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.955
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 461

geschrieben 24. Juni 2017 - 19:14

Wie steht es denn um die Temperaturen? Gerade wo wir ja aktuell mit den Hitzewellen zu kämpfen haben. Ähnliches ist mir die Tage zwei Mal mit meiner GTX980 passiert. Gereinigt, gut is.
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.778
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 170

geschrieben 24. Juni 2017 - 19:23

Zitat

Außerdem: hast Du ggf Vergleichswerte vom Vorm-Ryzen-System? Also selbe Grafikkarte und selbes Spiel, meine ich.
Zum Teil. Das 400W Netzteil war bisschen eng, dann war das Bild nämlich auch schwarz und alle Lüfter drehen hoch. Das System lief aber noch. Jetzt stürzt es wirklich einfach ab. Aber das Cougar ist ja neu und wird ja damit, dass es gerade Grafikkarten gut versorgen kann und 60A sollten ja eigentlich reichen: bei 300W und 12W liegen 25A - immer noch genug für CPU und Co. in meinen Augen.

Werde aber mal eine 280X testen. Das wird zu 99% wohl funktionieren.

@Stefan_der_held: Raumtemperatur 21°C Grad konstant. Grafikkarte läuft bis ans Limit von 94°C. Gereinigt ist sie, also kein Staub.

Werde die Karte aber mal auseinanderbauen und neue WLP drunter machen. Vielleicht ist die schon trocken und spröde geworden bei den Temperaturen.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 25. Juni 2017 - 12:17

0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.955
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 461

geschrieben 24. Juni 2017 - 20:33

94°C ist schon nicht ohne :) Blick auf die WLP würde nicht schaden.
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.778
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 170

geschrieben 25. Juni 2017 - 12:16

Hallo :)!

Also, die ist ja schon mit Standardtaktraten von 947MHz so heiß geworden. Und MSI bewirbt die mit OC Modus von 1GHz+ - also kann da schon was nicht stimmen. Aufgeschraubt und folgendes entdeckt:

Angehängtes Bild: k-IMG_1790.JPG Angehängtes Bild: k-IMG_1789.JPG

Neue WLP drunter, bisschen gesäubert und zack: @947MHz 74°C mit 49% Lüfterdrehzahl statt 110%.

Jetzt kann man wieder schön mit der Karte zocken :imao:.

Gilt also festzuhalten für alle die das gleiche Problem haben:

  • Bildschirm schwarz, PC läuft noch > Stromproblem, Karte zieht mehr Strom als das Netzteil liefern kann
  • PC startet einfach neu > Notabschaltung des Netzteils? Check Strom auf der 12V Leitung (min. 25A)
  • PC stürzt einfach ab und startet nicht neu > Check Temperaturen

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 25. Juni 2017 - 12:20

0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.955
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 461

geschrieben 25. Juni 2017 - 13:44

Super. Freut mir zu lesen :)
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.778
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 170

geschrieben 15. August 2018 - 08:24

Hallo nochmal!

Ich habe schlechte Neuigkeiten: die Temperaturen liegen wieder bei 88°C bei 100% Lüfter. Core-Takt liegt bei ca. 950MHz, weit ab der 977 oder gar 1GHz+.

Die WLP habe ich bereits erneuert. Diesmal ist eine Noctua NH-1 drauf. Die "alte" neue WLP war aber auch noch cremig und nicht trocken und spröde. Eigentlich also alles gut. Staub ist keiner im Kühler.

Was nun? Hat jemand eine rettende Idee, wie ich auf 74°C und 49% Lüfter wieder komme? Hat sich da was verbogen und liegt nicht mehr plan auf?

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 15. August 2018 - 08:25

0

#9 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 147
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 9

geschrieben 15. August 2018 - 09:10

sind 88° bei 100% lüfter last, nicht normal bei amd karten?
0

#10 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.778
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 170

geschrieben 15. August 2018 - 09:24

Und wieso hatte ich vor 1 Jahr dann 74°C mit 49% Lüftergeschwindigkeit? Außerdem drosselt er schon runter und bleibt nicht konstant auf 977MHz.

Auch THG hat die 290X getestet und kam auf maximal 75°C bei 1.030MHz!

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 15. August 2018 - 09:39

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0