WinFuture-Forum.de: dvbt2 Empfang in Berlin schlechter als dvbt1 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

dvbt2 Empfang in Berlin schlechter als dvbt1 Ursache ??

#1 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 273
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 4

geschrieben 16. Juni 2017 - 18:35

Freenet meint, ich solle bei der Landesrundfunkanstalt anrufen !
Der Empfang ist in Berlin-Mitte trotz voller Sendeleistung deutlich schlechter als bei dvb1,
ich frage mich warum.
Sonst muss ich tatsächlich mal die Anstalt anrufen.

dvbt2 per USB-Stick von freedoof und auf dem PC/Laptop.

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 514
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 43

geschrieben 17. Juni 2017 - 08:06

Was für ein "Empfang" und auf welchem PC?
Ich habe einen USB Stick von Hauppauge, was mir damit auffällt:
1) Eine sehr hohe CPU Belastung, da nur neuere Intel CPUs den Video-Codec eingebaut haben. Auf ältere CPUs wird dann ein Softwarecodec verwendet, der dann bei mir 30% CPU Auslastung erzeugt. Hier noch eine Anwendung, dort noch ein Flashspiel im Browser, dazu noch... irgendwann ruckelt es dann bei mir.

2)Teilweise Tonaussetzer bei den DBVT Sendern der ARD, z.B. One, ARTE und Phoenix, wenigstens ist mir das nur auf den 3 Sendern aufgefallen, die Sender vom ZDF, also 3Sat lief ohne Probleme. Das liegt bei mit am Audio-Codec. Hauppauge liefert die Codecs von "LAV" mit, bzw. man kann diese während der Installation mit installieren. Da ich eigentlich aber ProgDVB nutze, dachte ich mir diesen Audiocodec auch dort einzustellen. Damit kam es dann aber eben sowohl in der Hauppauge als auch ProgDVB zu diesen Tonaussetzern.
Nachdem ich alle Audio Codecs, in beiden Programmen, auf "Microsoft DTV-DVD Audi Decoder" umgestellt habe, läuft es.
(Der Video Codec von LAV verursacht keine Probleme)

3)Ich musste mir eine andere passive Antenne holen, die beigefügte von Hauppauge ist bei mir nicht so gut. Der Empfangspegel lag, laut ProgDVB nur so bei 30-40%, bei der neuen bei 60% und mehr. Ich habe jetzt diese hier https://www.amazon.d...uct/B06XCXC5VB/

Einen direkten Vergleich zu DBV-T1 kann ich nicht ziehen, da mein alter Hauppauge Stick 2 Empfänger/Tuner und 2 Antennen hatte, der neue nur jeweils eine(n).

#3 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.206
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 63

geschrieben 17. Juni 2017 - 09:51

Die Bandbreite ist ja höher als bei DVBT1 also muß ich auch mal den TS nach der Antenne fragen!?

Freenet ist doch das HD+ für Antenne oder?
Heute schon Datensicherung gemacht?
Eingefügtes Bild

#4 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.868
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 164

geschrieben 17. Juni 2017 - 22:52

Ein Thread voll mit lustigen Mythen.


Die Bandbreite ist bei DVBT 2? HD? nicht höher. Es werden weniger Programme bei gleicher Bandbreite übertragen.

Warum ich zu dem Thema überhaupt etwas schreibe , ist das Unverständnis.

Unverständnis?


Warum bezahlen Leute wegen der Auflösung ? Wird dadurch das Programm besser ? Nein!

Also? Was ?

Wenn einfach niemand für die "Auflösung" bezahlt, machen sich die Programmanbieter vielleicht eher Gedanken über den Inhalt der Ausstrahlung. Aber, wenn Leute meinen, Geld für "nichts" zu bezahlen, warum sollten sich Programmanbieter Gedanke machen ?
Hauptsache "der Rubel rollt"...

#5 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.556
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 18. Juni 2017 - 13:25

Zitat

Warum bezahlen Leute wegen der Auflösung ? Wird dadurch das Programm besser ? Nein!
Ich kann Dich verstehen. Ich zahle auch nur widerwillig HD+ für DVB-S2 aber ... Du betriebst deinen PC-Monitor doch auch mit nativer Auflösung, oder nicht? Und wenn man für FullHD auch dort zahlen müsste, würde es jeder tun, weil es einfach auf Dauer, wenn nur 600x800 Pixel auf aktuellen Bildschirmen möglich wäre, die Augen anstrengt und die Schärfe mehr Details sichtbar macht.

Und wo wird heute kein Geld rausgeschlagen? All die ganzen Blitzer auf deutschen Straßen dienen ja auch nicht nur primär der Sicherheit.

Im Übrigen bekommt man LTE meistens auch nicht kostenlos dazu bzw. braucht man spezielle LTE-Tarife.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 18. Juni 2017 - 13:27


#6 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.213
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 199

geschrieben 18. Juni 2017 - 14:44

Die Frage ist erstmal, was ist »schlechter« Empfang? Schlechten Empfang in dem Sinne wie man es von der analogen Übertragung her kennt, gibt es ja nicht mehr. Bei der digitalen Übertragung hat man Empfang oder man hat keinen. Da gibts nur einen ganz kleinen Bereich, wo es zu Störungen kommt. Oder man hat sonstige Störquellen, so wie zum Beispiel bei DVB-S, wo sich TELE 5 und die Frequenzen von DECT-Telefonen nicht leiden können.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 18. Juni 2017 - 14:44

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …

#7 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.868
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 164

geschrieben 19. Juni 2017 - 08:03

" trotz voller Sendeleistung"

Entweder stimmt die Anzeige der Empfangsstärke nicht, oder der Stick hat eine Macke.
Denkbar sind auch extreme Schwankungen der Empfangsstärke. Störsignale , wie oben beschrieben, können auch verantwortlich sein.
Was für eine Antenne wird denn genutzt? Ein paar Meter den Standort der Antenne verändern, könnte da schon Abhilfe schaffen.

#8 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.206
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 63

geschrieben 19. Juni 2017 - 08:34

Zitat

Die Bandbreite ist bei DVBT 2? HD? nicht höher. Es werden weniger Programme bei gleicher Bandbreite übertragen.


Also Pro Sender ist die Bandbreite nicht größer geworden?? Ich hatte es pro Sender gemeint falls ich falsch liege erklär bitte

Dieser Beitrag wurde von dale bearbeitet: 19. Juni 2017 - 08:35

Heute schon Datensicherung gemacht?
Eingefügtes Bild

#9 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 198
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 1

geschrieben 25. Juli 2017 - 03:15

Die Bandbreite ist eigentlich nicht größer weil höher komprimiert wird und zwar H265 !
hatte mal Testweise einen HD Film Aufgenommen,
das Neue H265 hat einen sehr großen Nachteil im Gegensatz zum Alten H264,
[b]es ist sehr Störanfällig braucht immer ein Top Signal Q: sonst funktioniert die Komprimierung nicht und der Empfang ist ganz weg .

Nicht Ärgern und Pech gehappt ! :o

1.) Von Freenet nicht ab wimmeln lassen Du hast bezahlt und Anspruch, die sind Zuständig und Verantwortlich für ihrer Freenet Sender.

2.) ÖR Sender ist ein ganz andere paar Schuhe wenn da Probleme an die ÖR Sender wenden.

wir haben hier grade aktuell stärkeren Regen ,
ich kann nicht mal die Nachrichten auf ARD HD kucken über
DVB T2 HD ARD HD mit Zimmer Antenne Empfange komplett weg,
bei mir sind sehr oft die DVB T2 Sender weg ,
wohne in einer Region wo behauptet wird optimal mit Zimmer Antenne habe eigentlich eine Gute Zimmer Antenne und auch schon verschiedene Standorte im Zimmer probiert ohne Erfolgt.
Mein gütlicher Sat TV Empfang hingegen funktioniert,
nur wenn es aus Eimern gießt und bei schweren Gewitter nicht .
Das DVB T2 taugt nichts !

Dieser Beitrag wurde von Urne bearbeitet: 25. Juli 2017 - 13:12
Änderungsgrund: Beiträge verbunden. Urne


#10 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 198
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 1

geschrieben 25. Juli 2017 - 19:53

edit heute morgen konnte ich ja nicht kucken ARD HD war komplett weg, jetzt geht es wieder ohne das ich was angerührt habe im TV die Werte S: 99 % Q: 100 . heute morgen war S: 0 und Q: 0, trotz guten Signal fällt hier alle nahsenlang DVB T2 aus, zu meiner DVB T2 Antenne die hat LTE und Wlan so wie UMTS Filter eingebaut .

Das Neue DVB T2 ist offensichtlich sehr instabil.

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 25. Juli 2017 - 19:56


Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0