WinFuture-Forum.de: Herd anschließen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Herd anschließen

#1 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.474
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 136

geschrieben 12. Juni 2017 - 00:01

Huhu,

ich muss meinen alten Herd gegen ein anderes Modell austauschen.
Bin mir nicht ganz sicher bezüglich des richtigen Anschließens. Greift mir doch mal bitte unter die Arme.

Ein Standarddose ist vorhanden. Jedoch nur ans 230 V Netz angeschlossen. Also nur eine Phase vorhanden. Entsprechend muss das neuere Gerät auch wieder an 230V

Angehängtes Bild: DSCF9421.JPG Angehängtes Bild: DSCF9422.JPG

Wo Erdung rankommt ist klar.
Nulleiter an Pin 5 mit Brückenteil rüber zu Pin 4, so wie es bereits vorhanden und auf Bild 2 zu sehen ist, richtig?

Pin 1+2, sowie 2+3 mit je einem Brückenteil verbinden und dann die Phase an Pin 2, korrekt?

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 12. Juni 2017 - 00:03

MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 925
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 24

geschrieben 12. Juni 2017 - 00:10

Zitat

Pin 1+2, sowie 2+3 mit je einem Brückenteil verbinden und dann die Phase an Pin 2, korrekt?
... bei uns heißt das KONTAKT und richtig 1N~ ist die richtige Anschlußart...
O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild

#3 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.474
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 136

geschrieben 12. Juni 2017 - 01:00

Ja ok, dann halt KONTAKT.
Dass 1N die richtige Anschlussart ist, beantwortet aber meine Frage nicht wirklich. Denn die war eher ob ich das Anschlussschema richtig interpretiert habe.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!

#4 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 3

geschrieben 12. Juni 2017 - 09:40

Beitrag anzeigenZitat (Airboss: 12. Juni 2017 - 00:10)

... bei uns heißt das KONTAKT


Die Kontakte werden aber überbrückt.
Natürlich haben sie dann Kontakt zueinander, was ja Sinn der Sache ist.

Habe zb noch nie gehört das einer sagt meine Autobatterie
ist leer, kannst du mir helfen mit deiner Batterie zu 'überkontakten'
(...)


@Ler-Khun

'Airboss' hat dir ja bestätigt, das die von dir interpretierte
und beschriebene Schaltung jener entspricht, welche auf
dem Bild mit '1N~' abgebildet ist.

Ja, es sieht soweit richtig aus. Falls ein Messgerät vorhanden
ist, würde ich damit zur Sicherheit kontrollieren.

Im schlimmsten Zweifel lieber einen Elektroinstallateur
kommen lassen, um sämtliche Risiken zu minimieren.

mfG

#5 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 925
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 24

geschrieben 12. Juni 2017 - 10:54

Zitat

Die Kontakte werden aber überbrückt.
Natürlich haben sie dann Kontakt zueinander, was ja Sinn der Sache ist.

Habe zb noch nie gehört das einer sagt meine Autobatterie
ist leer, kannst du mir helfen mit deiner Batterie zu 'überkontakten'
(...)


...wenn schon gebrückt - überbrücken ist etwas anderes und meine Autobatterie hat keine Pins sondern 2 Kontakte, einen + und einen - Pol - ich >30 Jahre Elektromonteur und deshalb gilt für den der ahnungslos ist, der Spruch " Einfach mal die FR**** halten"...

...und noch etwas "Interpretieren" machen wir in unserem Fach nicht - wir haben eindeutige Regeln! Eine davon ist, das ein LAIE nichts an elek.-techn. Einrichtungen zu suchen hat! Das einzige was wir dem Laien gestatten, ist wenn ein Schutzeinrichtung (RCD, LSS oder andere Sicherung) im Haushalt ausgelöst hat, diese wieder einzuschalten.

Dieser Beitrag wurde von Airboss bearbeitet: 12. Juni 2017 - 10:59

O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild

#6 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.164
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 192

geschrieben 12. Juni 2017 - 11:24

Dass am Ende das jeweilige Kabel am richtigen Kontakt klemmt, ist doch aber minimal wichtiger, als bei sich zu Hause für alle technischen Details die richtigen Bezeichnungen zu benutzen.

Mein Meister hat früher immer gesagt »Bei Strom gilt: Nur Mut!« und es können ja auch nur drei Sachen passieren. 1. Der Herd funktioniert. 2. Der Herd bleibt kalt. 3. Der Herd wird wärmer als gewöhnlich und muß von den Fachleuten im roten Auto extern gekühlt werden.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …

#7 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.852
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 161

geschrieben 12. Juni 2017 - 11:48

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 12. Juni 2017 - 11:24)

Dass am Ende das jeweilige Kabel am richtigen Kontakt klemmt, ist doch aber minimal wichtiger, als bei sich zu Hause für alle technischen Details die richtigen Bezeichnungen zu benutzen.

Mein Meister hat früher immer gesagt »Bei Strom gilt: Nur Mut!« und es können ja auch nur drei Sachen passieren. 1. Der Herd funktioniert. 2. Der Herd bleibt kalt. 3. Der Herd wird wärmer als gewöhnlich und muß von den Fachleuten im roten Auto extern gekühlt werden.


Der relevanteste Punkt fehlt:
4. Der Notarzt kommt zu spät.
Bei einer alten Anlage (1 Phase) könnte es auch durchaus sein, dass mit der Erdung etwas nicht stimmt. Ohne korrekte Messung am Anschluß, kann man zwar sagen, dass 1N richtig ist, sofern nicht mehr Drähte vorhanden sind. Aber, wer sagt denn, dass der Hausanschluss wirklich 1N (TN) korrekt installiert ist?

#8 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 925
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 24

geschrieben 12. Juni 2017 - 13:31

Zitat

Bei einer alten Anlage (1 Phase) könnte es auch durchaus sein, dass mit der Erdung etwas nicht stimmt. Ohne korrekte Messung am Anschluß, kann man zwar sagen, dass 1N richtig ist, sofern nicht mehr Drähte vorhanden sind. Aber, wer sagt denn, dass der Hausanschluss wirklich 1N (TN) korrekt installiert ist?


hrhrr hrhrr hrhrr hrhrr hrhrr

Dieser Beitrag wurde von Airboss bearbeitet: 12. Juni 2017 - 13:32

O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild

#9 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.761
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 461

geschrieben 12. Juni 2017 - 14:44

Wie heißt es bei uns so schön: Strom macht klein, schwarz und hässlich. Wenn man keine Ahnung hat nimmt man die Finger davon.im übrigen hat TN 3~. Damit ist aber noch nicht geklärt ob N, PE oder PEN vorhanden ist. Man kann auch an der Steckdose nicht erkennen ob nicht sogar ein TT Netz vorhanden ist.
Alle Klarheiten beseitigt.

#10 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 3

geschrieben 12. Juni 2017 - 15:18

Beitrag anzeigenZitat (Airboss: 12. Juni 2017 - 10:54)

ich >30 Jahre Elektromonteur und deshalb gilt für den der ahnungslos ist, der Spruch " Einfach mal die FR**** halten"...


Du hast meinen Beitrag falsch 'interpretiert'.

Und wenn du jetzt so klugscheissen tust ein besserwisser sein willst, dann frage ich
ernsthaft, warum du denn nicht schon gleich in deinem 1. Beitrag
dann darauf hingewiesen hast, dass ein Laie nicht an der Hauselektrik
zu basteln hat?! Warum keine weiteren (Warn-)Hinweise? - Dies habe ich getan (Messgerät, Installateur rufen).
So macht dich das als Strippenzieher in einem Computer Forum nicht zum Held.

Also bitte ich dich, deinen eigenen Worten zu folgen.

#11 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.474
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 136

geschrieben 12. Juni 2017 - 16:53

Ich habe nichts gegen Hinweise, das ist sogar lobenswert. Aber in der Art wie ihr es macht Wiesel & Airboss, sind das keine einfachen Hinweise, sondern lediglich arrogante Klugscheisserei mit der man sich keine Freunde macht.
Ich möchte gar nicht wissen was ihr so alles macht was nicht gestattet ist...

Wer helfen möchte ist willkommen, weitere Belehrungen dass nur jemand Gelehlehrntes solche Arbeiten vornehmen darf sind nicht nötig, da bereits 2x vorhanden.

Ich kann mit Sicherheit sagen dass PE und N an der jeweiligen Leiste im Sicherrungskasten aneschlossen sind. 1x L geht zum Sicherungsautomat. Die anderen beiden liegen ungenutzt daneben. Äußerst professionell damals von der Firma mit Heißkleber anstatt Lüsterklemmen oä, gesichert wurden.
Soviel zu "Fachleuten"


Gepostet via Tapatalk

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 12. Juni 2017 - 18:28

MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!

#12 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.761
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 461

geschrieben 12. Juni 2017 - 17:57

Aha. Eine Ader ist angeklemmt, PE und N liegen daneben und die anderen beiden sind mit heisskleber verlegt. Herzlichen Glückwunsch, da haben wir das Perpetuum mobile.
Alle Klarheiten beseitigt.

#13 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.474
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 136

geschrieben 12. Juni 2017 - 18:27

Da hat die Autokorrektur von Android mal wieder zugeschlagen als ich schon ein paar Wörter weiter war.
Das es "angeklemmt" statt "abgeklemmt" heißen sollte, sollte insbesondere dir der sich als Fachmann ausgibt, doch klar sein.
Oder gibt es ein Gerät dass nach, zumindest den erdischen elektrischen Gesetzen, funktioniert wenn an diesem lediglich eine Phase und sonst weiter nichts, angeschlossen ist?

Was soll der Mist Wiesel?!


Gepostet via Tapatalk

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 12. Juni 2017 - 18:29

MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!

#14 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.761
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 461

geschrieben 12. Juni 2017 - 18:59

Wenn dort 5 Adern sind, dann hole dir doch bitte einen Fachmann, lass dir die passende Sicherung einbauen (3-polig) und verwende alle 5 Adern anstatt die 3-Ader Frickellösung.

Auf dem Bild oben sieht man 5 Adern. Was ist das für ein Foto?
Alle Klarheiten beseitigt.

#15 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.852
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 161

geschrieben 12. Juni 2017 - 19:28

Die Leute sind sich oft einfach nicht bewusst darüber, was bei fehlerhaften Anlagen passieren kann.
Sofern der alte Herd korrekt angeschlossen war, braucht man nur den neuen Herd genau so anzuschließen.
Man kann aber von der Ferne aus nicht erkennen, was los ist. Es gibt schließlich genug "Fachleute" die einfach nur den Herd anklemmen würden. Platte heiß? Fertig!

Was da für Schindluder getrieben wird, da kann man Bücher drüber schreiben.
Wenn z.B. der Herd an einer alten Anlage hängt, bei der über 100V Potentialunterschied herrscht , das nur nicht auffällt, weil der Herd eine metallische Verbindung zur Spüle hat, also angelehnt ist.

Der größte Hammer ... bzgl. EDV... war aber eigentlich, wo Spezialisten den Büro PC an der Heizung geerdet hatten... im Nebenraum! Ohne die Erdung wäre der PC abgefackelt.
Anstatt die Anlage ... IN EINEM STAATLICHEN GEBÄUDE ... in Ordnung zu bringen, wurde gleich gegen mehrere gesetzliche Normen verstoßen.

Pfusch hat also keine Grenzen.

Dieser Beitrag wurde von IXS bearbeitet: 12. Juni 2017 - 19:28


Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0