WinFuture-Forum.de: Windows XP 32 bit Professionell auf PC mit 2 HDD installieren, Fehler - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Windows XP 32 bit Professionell auf PC mit 2 HDD installieren, Fehler

#1 Mitglied ist offline   hises2003 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 07. Mai 17
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Mai 2017 - 09:54

Hallo @all.
ich habe eine Frage, ich habe mir einen PC gekauft. In dem PC sind 2 Festplatten SATA vorhanden eine 250Gb und eine 500Gb festplatte. Der PC war bereits mit Win xp Prof. 32 bit bespielt, aber auf der 250gb festplatte.
Ich möchte jetzt wiin xp jedoch auf der 500gb festplatte installieren und die 250gb für Sicherungen etc nehmen. Leider kann ich windows xp nicht auf der 500gb platte installieren.
es insalliert zwar mit 100% dann startet der rechner neu und es kommt eine fehlermeldung: Fehlermeldung beim Laden des Betriebssystems

das problem war folgendes.

beide Festplatten waren angeschlossen. Daraufhin habe ich die Win XP Service Pack 2 CD genommen und den PC damit gestartet. Dann habe ich Windows XP instlalieren wollen und habe beide Festplatten in dem Installationsbereich gelöscht. Ich wollte dann Windows XP neu installieren auf die größere Festplatte. Bis 100% hatte er installiert und dann neu gestartet, danach müsste die Installtion eigentlich weiter laufen, doch dann kam die Meldung: Fehler beim Laden des Betriebssystems.

Ich habe auch schon format c: durchgeführt und alles versucht von vorne zu installieren. Keine Chance, Fehler kommt nach wie vor

habt ihr einen rat für mich?
vlg und thx

ich habe jetzt versucht die große platte abzustöpslen und windows wie ursprünglich auf der kleineren zu installieren. selber Fehler wenn windows Xp die daten kopiert hat und as serste mal neu starten möchte kommt die meldung Fehler beim Laden des Systems.
Ich bin mit meinem Latein am Ende. ich bekomme jetzt nirgends mehr windows drauf.

folgendes habe ich jetzt festgestellt:
ich habe von einem alten pc (PC2) eine sata an port 1 (PC1) angeschlossen, funktioniert nicht. dann an port 2 getestet da erkennt er die Platte.
Habe jetzt die 500gb platte an port 2 angeschlossen und selber fehler.
Jetzt die 500 Gb an den alten PC(PC2) angeschlossen. Das ganze prof. neu installiert..PC (2) fährt hoch.
Die Platte wieder an PC(1) geschlossen fehler beim laden des Betriebssystems.

Ich habe von PC 1 zu PC 2 die kabel alle gegeneinander getestet fehler besteht weiterhin am PC1 und am PC2 gehen die Kabel von PC1, somit SATA Kabel OK!!!

habt ihr noch einen Rat für mich?

platte wird aber unter bios immer erkannt
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 120
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 10

geschrieben 08. Mai 2017 - 11:42

Hallo,

die genaue Bezeichnung Deines Mainboards (z.B. MSI Z77A-GD55)wird benötigt. Falls das ein Fertigsystem war, dann auch die Bezeichnung des Herstellers. Damit kann man sich das Handbuch (soweit auffindbar) im PDF-Format herunterladen und erfährt etwas über die Konfigurationsmöglichkeiten der SATA-Anschlüsse, also ob an den Bios-Einstellungen etwas geändert werden muss. Zu 100% kann ich Dir aber jetzt schon sagen, dass man Win XP nicht einfach auf SATA-Platten installieren kann, da dieses Betriebssystem keine SATA-Treiber enthält, d.h. diese müssen erst in die Installations-CD integriert werden, z.B. mit Hilfe des Programms nlite. Wenn Win XP bereits installiert war, muss dies mittels einer angepassten Installations-CD geschehen sein, was bedeutet, Du hättest diesen Treiber erst sichern müssen, denn die ursprüngliche Installations-CD ist offenbar nicht mehr vorhanden. Die Integration des passenden SATA-Treibers ist auch nicht ganz ohne Probleme, denn war das nicht der passende, gibt es einen Absturz. Wie gesagt, ersteinmal wird der Mainboardtyp bzw. Bezeichnung benötigt, dann kann man mehr zu dazu sagen.
0

#3 Mitglied ist offline   hises2003 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 07. Mai 17
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Mai 2017 - 11:47

Beitrag anzeigenZitat (Liftboy: 08. Mai 2017 - 11:42)

Hallo,

die genaue Bezeichnung Deines Mainboards (z.B. MSI Z77A-GD55)wird benötigt



asus P5ND2-SLI Series

vlg
0

#4 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 120
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 10

geschrieben 08. Mai 2017 - 15:21

Hallo,

ich habe mir das Handbuch des ASUS P5ND2-SLI Series angeschaut. Das Board verfügt über einen Nvidia nforce Chipsatz aus dem Jahr 2005 und kann auch im Raid-Modus betrieben werden. In der Bios- Normal bzw. Werkseinstellung ist RAID deaktiviert. Falls es aber aktiviert ist, kann Win XP nicht auf einer bestimmten Platte installiert werden, weil beide Festplatten in diesem Modus als Verbund bzw. als eine Festplatte gesehen werden. Für den Raid-Modus stellt Asus auf der Webseite für das P5ND2 den Nvidia nForce SATA RAID Treiber bereit, der aber nicht mehr herunterladbar ist, wohl aus Altersgründen längst entfernt. Dieser Treiber müsste sich aber auch auf der Asus Treiber-CD für das Mainboard befinden, soweit die CD noch existiert. Für den Base-Modus, also beide SATA II-Festplatten getrennt, müsste Win XP die Treiber enthalten, aber wohl erst ab Service Pack 3, wenn ich mich recht entsinne. Für neuere SATA-Platten III-Platten bringt Win XP keine Treiber mit, weil das Board aber nur SATA II-Anschlüsse besitzt, ist das kein Thema. Das Service Pack 3 kann man herunterladen und installieren oder ebenso wie alle möglichen Treiber und Updates auch mit nlite integieren, um eine angepasste Installations-CD zu erstellen. Wenn Du Win XP auf der 500 GB Festplatte installieren möchtest, schau im Bios, ob RAID deaktiviert ist. Dazu im Bios unter ADVANCED auf Onboard Device Configuration gehen, dann auf NVRAID Configuration, müsste auf Disabled (deaktiviert) stehen. Unter Onboard Device Control gibt es noch den Menüpunkt PCI-E SATA II Mode, der muss auf Base Mode stehen, falls dort RAID-Mode steht, auf Base Mode umstellen, speichern, Neustart. Jetzt müsste sich mit der Win XP SP 3-CD das Betriebsystem auf der 500 GB Festplatte installieren lassen. Da Asus keine Treiber für den Base-Modus auf der ensprechenden Webseite anbietet, muss Win XP die nForce-Chipsatztreiber enthalten. Da das Board älter ist, könnte die Bios-Batterie (Knopfzelle) schon stark entladen sein, falls diese nicht schon gewechselt wurde. Bei leerer Batterie startet der Rechner wieder mit den Werkseinstellungen, die ja nötig sind, um die Festplatten im Base-Modus zu beteiben. Falls im Bios RAID aktiviert war, dann ist die Batterie noch nicht zu stark entladen, sonst bliebe diese Einstellung nicht gespeichert, wenn der Rechner ausgeschaltet wird.
0

#5 Mitglied ist offline   hises2003 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 07. Mai 17
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Mai 2017 - 16:53

das finde ich jetzt nicht:

Unter Onboard Device Control gibt es noch den Menüpunkt PCI-E SATA II Mode, der muss auf Base Mode stehen, falls dort RAID-Mode steht, auf Base Mode umstellen, speichern, Neustart

Description Make nVidia nForce Chipset IDE RAID Driver Disk.
File Size 974.88 KBytesupdate 2005/12/14
Download from Global

Version V7.13
Description Make nVidia nForce Chipset SATA RAID Driver Disk.
File Size 968.11 KBytesupdate 2005/12/14
Download from Global

sind das die beiden triber nicht?

kann sie leider nicht runterladen, da ich kein Diskettenlaufwerk habe.
Besteht die Möglichkeit, mi die Datein einzeln zu senden damit ich einen usb stick bootfähig machen kann!?
0

#6 Mitglied ist online   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 684
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 61

geschrieben 08. Mai 2017 - 17:59

Liftboy versuch es mal mit Absätzen. Das verliert man ja schon beim Anblick des Textes die Lust zu lesen.
0

#7 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 120
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 10

geschrieben 08. Mai 2017 - 19:55

Hallo,

der Treiber auf der Asus-Webseite konnte auf einmal doch wieder heruntergeladen werden. Der nForce Chipset SATA RAID Driver Disk-Treiber wird aber nur für den SATA-RAID-Modus benötigt. Der Treiber lässt sich tatsächlich nur auf einem Diskettenlaufwerk entpacken, was ich auch nicht wusste, nur habe ich auch kein Diskettenlaufwerk.

Weil keine IDE-Festplatten angeschlossen sind, wird der nforce Chipset IDE RAID Disk-Treiber ohnehin nicht benötigt.

Da Du aber für Dein Vorhaben den SATA-RAID-Treiber auch nicht benötigst, musst Du nur sicherstellen, dass im Bios der RAID-Modus deaktiviert ist.

Unter dem Reiter Advanced, der mit Pfeiltaste (rechts/links) angewählt wird, gibt es den Unterpunkt Onboard Device Configuration, der mit den Pfeiltasten (hoch/runter)angewählt werden muss. Mit der Enter-Taste wird das Untermenü aufgeklappt. Alle Einträge mit Dreieck vor dem Namen haben Untermenüs. Jetzt NVRAID Configuration auswählen, Untermenü öffnen, da findet sich auch der Eintrag PCI-E SATA II Mode, der auf Base-Mode stehen muss. Werte mit + oder - Taste ändern, wird im untersten Feld auf Englisch erklärt.

Das Ganze geht noch einfacher. Nachdem das Bios aufgerufen wurde die Taste F5 drücken (Setup Defaults), womit die Werkseinstellung wiederhergestellt wird, Abfrage mit Yes bestätigen, dann Taste F10 drücken, wieder Abfrage mit Yes bestätigen, das war es. Mit den Werkseinstellungen ist auch der SATA Base-Modus eingestellt, also der einfache Modus ohne RAID-Verbund.

Falls es nun mit Deiner Win XP SP 2-CD nicht klappt, dann wie gesagt Service Pack 3 integrieren, was mit nlite ziemlich einfach funktioniert. Natürlich kann ich hier nicht jeden Schritt mit nlite erläutern, das würde ausufern, dafür gibt es auch eine Anleitung. Das SP 3 brauchtst Du sowieso, um alle Windows-Updates zu installieren, die nach dem SP 3 erschienen sind.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 08. Mai 2017 - 20:12

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0