WinFuture-Forum.de: USB Adapter ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

USB Adapter ?

#1 Mitglied ist offline   shadar.logoth 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.156
  • Beigetreten: 20. Oktober 04
  • Reputation: 0

geschrieben 21. April 2017 - 11:18

Gibt es einen Adapter (?)
um viele (5-7) USB Geräte an einen USB Slot am PC anzuschließen?

das Problem ist, dass ich bei Festplatten mit einem Billig-Adapter
einen derben Geschwindigkeitseinbruch habe (10 GB werden in 7 Stunden kopiert)

Wäre fürTipps sehr dankbar!
Wenn die Wächter über alles wachen, wer überwacht dann die Wächter?
Für Meinungsfreiheit und andere durch die Verfassung garantierte Grundrechte
- sogar in Internetplattformen - wie dieser hier

Windows XP Prof. mit SP3 & winhelpline.info-Update-Pack
Intel Core2Duo E6750, MDT 2 GB DDR2-667(333Mhz), AC Freezer 7 Pro
auf ASUS P5K SE; in Compucase LX 6 AU-S, mit AC AF 120mm 12025L mit 1000RpM (zieht Luft), NT: Be Quiet Straight Power BQT E6 400W, Palit/XpertVision Geforce 8600 GTS (Accelero S1 Rev.2/Passiv-Kühler, Creative X-Fi Titanium PCIe, SATA: Samsung HD753LJ 750 GB [im Sharkoon HDD Vibe-Fixer], Plextor PX-760SA; IDE: Toshiba DVD-ROM SD-M1712 - SATA als USB: Samsung HD501LJ 500 GB; Samsung HD103UJ 1TB; Monitor: BenQ FP91G+
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.279
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 877

geschrieben 21. April 2017 - 11:52

Der Adapter nennt sich USB Hub. Bei der Anzahl an Geräten sollte es ein Hub mit eigenem Netzteil sein.

Damit kann man dann zwar 7 Geräte an einen Port am Rechner anschließen, aber was die Performance angeht, ist das so eine Sache für sich. Diese Hubs mit mehr als 4 Ports bestehen eigentlich auch nur aus zwei 4-Port Chips, welche nur zusammen geschaltet werden. Wenn das ganze qualitativ ist, sollte beim Kopieren von PC auf genau eine externer USB HDD die max. erreichbare USB Geschwindigkeit kaum unterschritten werden. Werden dabei aber gleichzeitig mehrere Geräte bedient, geht die Performance in den Keller, jedenfalls bei den Consumer Geräten. Bei speziellen, verhältnismäßig teuren Hubs für den industriellen Einsatz, welche mit Cache und Prozessor arbeiten, kann man das teilweise kompensieren. Aber wie gesagt, die Dinger sind selten und teuer.

Wenn am PC noch zwei USB Ports frei sind, wäre vielleicht eine Überlegung wert, zwei 4-Port Hubs zu verwenden. Solche 7-Port Hubs gibt es zwar haufenweise, aber die Qualität der meisten dieser Hubs ist unterdurchschnittlich und halten sich teilweise noch nicht einmal an die USB Vorgaben. Man kommt hier teilweise wirklich besser weg, wenn man zwei oder mehr qualitative 4-Port Hubs einsetzt.
Ich fühle mich als könnte ich Bäume ausreißen!
Also kleine Bäume, vielleicht Bambus? Oder Blumen?
Nagut, Gras. Gras geht!
1

#3 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.025
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 167

geschrieben 21. April 2017 - 12:22

Selbst nur eine Platte anzuschließen, die Daten auf den Rechner zu kopieren, danach die zweite Platte anzuschließen und die Daten vom Rechner auf die zweite Platte zu kopieren, dürfte bei 10 GB um Längen schneller gehen, als 7 Stunden.


10 GB in 7 Stunden klingt nach Kopieren von ext. Festplatte zu ext. Festplatte, beide am selben Hub über USB1.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
1

#4 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.747
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 142

geschrieben 21. April 2017 - 12:33

Man stelle es sich vereinfacht so vor:

Man hat einen Trichter, eine 1 Liter Flasche Wasser (Externe Platte 1) und 5 x0.2 Liter Flaschen mit unterschiedlichen Flüssigkeiten (Externe Platten 2-6) deren Inhalt gemischt, erstmal in die 1 Liter Flasche müssen, um daraus wieder verteilt werden können. Da kannst Du dran drehen wie Du willst, man kriegt die Literflasche, egal wie, nicht mt Tricks exorbitant schneller voll.
Im Gegenteil, füllt man einzeln die 5x02L Flaschen in die 1 Liter-Flasche, und verteilt das wieder auf die einzelnen Flaschen, ist man am schnellsten.
Es sei denn, man ändert die Öffnung der Literflasche.

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 21. April 2017 - 12:22)

Selbst nur eine Platte anzuschließen, die Daten auf den Rechner zu kopieren, danach die zweite Platte anzuschließen und die Daten vom Rechner auf die zweite Platte zu kopieren, dürfte bei 10 GB um Längen schneller gehen, als 7 Stunden.




Holger_N war mal wieder schneller ..... ;-)
1

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.025
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 167

geschrieben 21. April 2017 - 12:57

Wobei ich wie gesagt, den Grund eher beim USB1 und USB2 vermute. Hab jetzt nochmal Übertragungsgeschwindigkeiten und -zeiten gegoogelt (hab ich zugegebenermaßen nicht im Kopf) und da waren es bei USB 1 Fullspeed etwa 3,5 Stunden bei 10 GB. Da käme dann einzeln sogar ziemlich genau auch 7 Stunden raus und würde dafür sprechen dass sich das beim Kopieren mit beiden Platten am selben Hub in etwa auf die halbe Übertragungsgeschwindigkeit einbremst.

Also entweder ist das ein USB1-Hub (falls es sowas noch gibt), der eben genau deswegen so billig war und/oder es gibt an dem Rechner noch USB1-Löcher. Bei nicht ganz aktuellen Modellen sind die Frontanschlüsse gern mal ne Generation älter. Liegt es nur an dem Rechner, könnte ein Lochwechsel schon was bringen, indem man ihn hinten reinsteckt.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0