WinFuture-Forum.de: "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" bzw. staatliche Zensur - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 5 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Letzte »

"Netzwerkdurchsetzungsgesetz" bzw. staatliche Zensur

#1 Mitglied ist offline   MJD 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 12. Juni 12
  • Reputation: 0

geschrieben 14. April 2017 - 18:55

Ihr seit doch ein IT-Magazin. Warum kann ich auf Eurer Seite nichts zu dem von der Bundesregierung beschlossenen "Zensurgesetz" bzw. Netzwerkdurchsetzungsgesetz lesen und den damit verbundenen Speerungen und Löschungen. Was als Gesetz gegen "Hasskriminalität" geplannt gewesen ist, ist längst Mittel zum Zweck unliebsame, regierungskritische Meinungen zu unterdrücken und Euch ist das keiner Zeile wert? Heute ist das Facebook-Konto des Filmemachers und ehemaligen WDR-Journalisten Imad Karim komplett gelöscht worden, weil er nix weiter getan als sich islamkritisch zu äussern.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.666
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 847

geschrieben 14. April 2017 - 20:42

Facebookseiten können gerne alle gelöscht werden.

Wenn einer nicht in der Lage ist, eine EIGENE Webpräsenz bereitzustellen, dann darf er sich auch nicht beschweren, wenn ihm die von einem ANDEREN bereitgestellte solche irgendwann wieder entzogen wird.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#3 Mitglied ist online   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.968
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 171

geschrieben 15. April 2017 - 13:24

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 14. April 2017 - 20:42)

Facebookseiten können gerne alle gelöscht werden.

Wenn einer nicht in der Lage ist, eine EIGENE Webpräsenz bereitzustellen, dann darf er sich auch nicht beschweren, wenn ihm die von einem ANDEREN bereitgestellte solche irgendwann wieder entzogen wird.


Und wo läge der Unterschied, wenn ich eine Domain habe und dann mein Anbieter und google aufgrund des Zensurgesetzes 2.0 meine Webpräsenz löscht und mich im suchindex rauswirft?

Darüberhinaus kennen die meißten nur google, facebook und YT. Selbst Firmen und auch die ÖR veweisen meißtens auf Ihr Facebook Profil.

Nachrichten, sind schon lange keine Nachrichten mehr, denn die werden von der DPA bereits vorsortiert, und an die 5 großen Medienhäuser gegen Gebühr weitergereicht und bereits vorgeschrieben.
0

#4 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.666
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 847

geschrieben 15. April 2017 - 13:35

Dann wäre es vielleicht an der Zeit, eine eigene Plattform für freie Rede bereitzustellen.

Monitor anbrüllen mag erleichternd sein. Erreichen tut man damit aber nix.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist online   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.968
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 171

geschrieben 15. April 2017 - 13:38

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 15. April 2017 - 13:35)

Dann wäre es vielleicht an der Zeit, eine eigene Plattform für freie Rede bereitzustellen.


Mit dem Megaphon, oder was?

Wenn Du dir Deinen eigenen Server aufziehst und der Herr M persönlich darum bittet, daß Dich Dein Provider vom Netz nimmt. Dann macht der Provider wohl was?

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 15. April 2017 - 13:40

0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.552
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 200

geschrieben 15. April 2017 - 17:31

Beitrag anzeigenZitat (MJD: 14. April 2017 - 18:55)

Ihr seit doch ein IT-Magazin. Warum kann ich auf Eurer Seite nichts zu dem von der Bundesregierung beschlossenen "Zensurgesetz" bzw. Netzwerkdurchsetzungsgesetz lesen und den damit verbundenen Speerungen und Löschungen. Was als Gesetz gegen "Hasskriminalität" geplannt gewesen ist, ist längst Mittel zum Zweck unliebsame, regierungskritische Meinungen zu unterdrücken

Was für ein Unsinn. Hast du das Gesetz überhaupt gelesen oder plapperst du hier nur nach, was andere auf Facebook gepostet haben?

https://www.bmjv.de/...icationFile&v=2

Im Gesetz ist eine Berichtspflicht für Facebook & Co. (nicht für andere Websites wie z.B. von Journalisten) vorgesehen über den Umgang mit bestimmten strafbaren Inhalten und über Beschwerden. Ein inländischer Zustellungsbevollmächtigter muss benannt werden, was Sinn macht für Beschwerden. Was hat das mit der Unterdrückung von regierungskritischen Meinungen zu tun? Nichts!
1

#7 Mitglied ist online   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.968
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 171

geschrieben 15. April 2017 - 18:21

Beitrag anzeigenZitat (MJD: 14. April 2017 - 18:55)

Warum kann ich auf Eurer Seite nichts zu dem von der Bundesregierung beschlossenen "Zensurgesetz" bzw. Netzwerkdurchsetzungsgesetz lesen


Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 15. April 2017 - 17:31)

Was für ein Unsinn. Hast du das Gesetz überhaupt gelesen oder plapperst du hier nur nach, was andere auf Facebook gepostet haben?


Warum ist eine Frage an die Redaktion unsinn?

https://www.google.d...M3FHIjSUc73gqgL

Irrelevant finde ich das Thema jedenfalls nicht, daß man das Thema hier nicht hätte aufgreifen hätte können.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 15. April 2017 - 18:23

0

#8 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.552
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 200

geschrieben 15. April 2017 - 18:35

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 15. April 2017 - 18:21)

Warum ist eine Frage an die Redaktion unsinn?

Irrelevant finde ich das Thema jedenfalls nicht, daß man das Thema hier nicht hätte aufgreifen sollem


Nicht eine Frage, sondern diese Frage hier mit der Unterstellung der Unterdrückung von kritischen Meinungen durch das besagte Gesetz ist absoluter Unsinn. Ist so im Gestz nicht vorgesehen, ist also Quatsch. Ausserdem handelt es lediglich um einen Entwurf der Bundesregierung, der Bundestag hat das Gesetz noch gar nicht verabschiedet.

Sicher, das Thema ist nicht irrelevant. Das sehe ich genau so und ich interessiere mich sehr für das Thema. Aber bitte bei der Sache bleiben. Die verlinkte Seite strotzt doch auch so vor Halbwissen und Unterstellungen.

Nochmal: Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz existiert nur als Entwurf, es ist noch lange nicht in Kraft.
1

#9 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 513
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 43

geschrieben 15. April 2017 - 18:45

Ohne jetzt Candlebox irgendwie etwas negatives unterstellen zu wollen, aber seine Plattform dürfte ja kaum 2 Mio deutsche Nutzer bekommen. ;)
Der Gesetzgeber geht also davon aus, dass Facebook, Twitter und Co, quasi die einzigen Dienste sind, die von den meisten Nutzern überhaupt genutzt werden und deutlich mehr sind als eine Webpräzens.

Zum Gesetz selber, ich bin da im Moment noch ziemlich entspannt, und warte darauf wie Facebook das praktisch umsetzt. Hier habe ich aber ein große Befürchtung, wenn ich FB wäre, würde ich nämlich schon beim geringsten Verdacht löschen. Diese "geringste Verdacht" könnte aber schon eine recht geringe Zahl an Meldungen darstellen. Eventuell werden diese Meldungen auch gar nicht geprüft, sondern es wird automatisch gelöscht.

Auf der anderen Seite, aus so mancher Forderung aus Deutschland oder der EU in Richtung der großen US IT Unternehmen, wurde nachher eine ziemliche Luftnummer.

Mein Hauptkritikpunkt an der ganze Sache ist aber ein ganz anderer. Wenn ich mir, nennen wir es mal "Moral und Anstand", derzeit auf Facebook so anschaue, ich glaube weder das "Aus den Augen aus dem Sinn" noch das Ganze als sowas wie eine "Erziehungsmaßnahme" funktionieren wird, eher im Gegenteil.
0

#10 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.552
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 200

geschrieben 15. April 2017 - 19:38

Beitrag anzeigenZitat (Lastwebpage: 15. April 2017 - 18:45)

Ohne jetzt Candlebox irgendwie etwas negatives unterstellen zu wollen, aber seine Plattform dürfte ja kaum 2 Mio deutsche Nutzer bekommen. ;)

Er hat eine eigene Plattform?
0

#11 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 513
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 43

geschrieben 15. April 2017 - 22:34

Ich bezog mich damit auf den 3 Beitrag mit der Webpräzens.
Im Gesetz sind ja die erwähnten 2 Mio erwähnt, bzw. die unter 2 Mio sind von Teilen des Gesetzes ausgenommen. Eine normale Webpräzens dürfte diesen Wert wohl nicht erreichen.
Im Gesetzt ist erwähnt "werden höchstens zehn soziale Netzwerke berichtspflichtig werden".
0

#12 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.168
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 193

geschrieben 15. April 2017 - 23:00

Das Thema "Zensur" an sich ist ja vielleicht diskutierenswert, aber die Kritik gegen Winfuture, sich nicht geäußert zu haben, weil mal wieder irgendeinem bei Facebook was gelöscht wurde ist doch Kindergarten.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
1

#13 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.552
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 200

geschrieben 15. April 2017 - 23:15

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 15. April 2017 - 23:00)

Das Thema "Zensur" an sich ist ja vielleicht diskutierenswert

Aber nicht in diesem Zusammenhang.

Eigentlich passt der Ausgangspost#1 wunderbar in die Kategorie Fake-News. Etwas unterstellen (ob es stimmt oder nicht), etwas Empörung und der eine oder andere fährt drauf ab. Ziemlich einfach. Und ziemlich schlecht, wenn man nicht nachdenkt und einfach drauf anspringt.

So funktionieren sie nun mal die "Sozialen Netzwerke". Ach ja, in dem Gesetzentwurf ging es nochmal um was? :)
0

#14 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.666
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 847

geschrieben 14. Juli 2017 - 09:58

Sorry for the necro... aber, als Hinweis, weil es irgendwie nicht so recht angekommen zu sein scheint:

- Das tituläre Gesetz ist analog Meldegesetz vor kurzem durch alle Instanzen gewandert und muß, wenn ich nix übersehen hab, nur noch vom Präsidenten unterzeichnet werden.

Dasselbe gilt übrigens auch für die Ausweitung der Überwachungsbefugnisse, die entgegen aller Beteuerungen nun weniger richterliche Genehmigung benötigen.

Eine Stellungnahme der Bundesregierung seitens des EU-Datenschutzmenschen wurde bereits angefordert. Mal schauen, was Mutti zu sagen hat.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 14. Juli 2017 - 09:59

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#15 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.552
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 200

geschrieben 14. Juli 2017 - 21:17

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 14. Juli 2017 - 09:58)

Das tituläre Gesetz ist analog Meldegesetz vor kurzem durch alle Instanzen gewandert und muß, wenn ich nix übersehen hab, nur noch vom Präsidenten unterzeichnet werden.

Dasselbe gilt übrigens auch für die Ausweitung der Überwachungsbefugnisse, die entgegen aller Beteuerungen nun weniger richterliche Genehmigung benötigen.

Hast du dafür eine Quelle?
0

Thema verteilen:


  • 5 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0