WinFuture-Forum.de: IBM (Lenovo) T40 passender RAM? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

IBM (Lenovo) T40 passender RAM?

#1 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 556
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 06. April 2017 - 09:39

Hallo,

hab das IBM T40 Notebook hier stehen und möchte den RAM upgraden. http://thinkwiki.de/T40

Werden diese RAM unterstützt oder nicht?
https://www.amazon.d...d=A5OYG6JY998VU


Danke!
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Langi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 408
  • Beigetreten: 04. Januar 14
  • Reputation: 49

geschrieben 06. April 2017 - 09:57

Hallo,

nein dieser RAM passt nicht und es wird vermutlich auch sehr schwer werden da noch was passendes zu finden.

Möglicherweise funktionieren diese: Transcend SO-DIMM 1GB, DDR-266, CL2.5


MfG

Dieser Beitrag wurde von Langi bearbeitet: 06. April 2017 - 09:57

0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.715
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 06. April 2017 - 11:14

Ok bei dem alten Stück würde ich empfehlen hier zu kaufen

https://www.compuram...hinkpad,t40.htm

Die Jungs und Mädels dort machen seit Jahren nichts anderes als passenden Speicher anzubieten ;)
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 556
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 06. April 2017 - 11:21

Danke für die Antworten. Bekommt man das eventuell noch günstiger, rein aus Neugierde? :)

Muss eigentlich die Angabe PC2100 übereinstimmen?
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.715
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 06. April 2017 - 20:36

Naja DDR2 war noch nicht vollends standardisiert... gerade Notebooks sind da sehr seeeehr wählerisch was Module (Hersteller, Typ, Spannungen usw. usf.) angeht.

Aber für ein gesamtes Kit für 30Euro... wüsste nicht was man da falsch machen kann.
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0