WinFuture-Forum.de: Probleme mit DSL-Geschwindigkeit - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Probleme mit DSL-Geschwindigkeit

#1 Mitglied ist offline   ZupfL 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 22. März 17
  • Reputation: 0

geschrieben 22. März 2017 - 13:37

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein kleines Problem mit meiner DSL-Geschwindigkeit (nur im Keller).
Im Erdgeschoss (Wo auch der Router steht) habe ich eine DSL-Geschwindigkeit von 12 MBit/s (Entspricht dem Vertrag). Wenn ich aber im Keller bin habe ich lediglich nur bis zu 2 MBit/s, aber kommuniziere mit dem Router mit ca. 80 MBit/s. Woran kann das liegen? Router ist eine FritzBox 7490 und das WLAN wird mit einem Repeater nochmals verstärkt. Der Repeater hängt ca. in der Mitte der Beiden Orte. Der Repeater ist ein FritzRepeater 450E. Einen Defekt an der Empfängerhardware kann ich ausschließen.

An was kann das liegen? Wenn ich mit dem Router mit 80 MBit/s kommunizieren kann müsste ich doch die 12 MBit/s nach Außen locker schaffen?

Vielen Dank schonmal und Liebe Grüße!

ZupfL
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Tical2k 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 48
  • Beigetreten: 14. September 15
  • Reputation: 4

geschrieben 22. März 2017 - 14:00

Repeater und der Begriff verstärken empfinde ich immer sehr irreführend.
Zwar wird die Reichweite des Signals vergrößert, jedoch nicht wirklich verstärkt.

WLAN ist immer so eine Sache, WLAN ist ein Äther-Übertragungsmedium, in welchem immer mehr Geräte funken.
Das heißt, es kann durch "Störquellen" beeinflusst werden.

Wenn ich mich recht an das Gelernte vor vielen Jahren erinnere, kann zudem immer nur ein Gerät senden/empfangen.
Bedeutet also, je mehr Geräte verbunden sind und "dazwischen funken", desto mehr sind die einzelnen Geräte beeinträchtigt.

Dass man verschiedene Kanäle für sein WLAN auswählen kann, hat auch seine Gründe, da sich sonst andere Geräte in die Quere kommen.

Mit einem Repeater wird das nochmal spannender, denn hier spielt dann auch eine Rolle, wie die Verbindung zwischen Repeater und Router aussieht und über welche Entfernungen man spricht.
Dazu immer die Frage durch welche Materialien gefunkt wird, dicke Betonwände/-decken sind beispielsweise hinderlich und Kellerräume sind öfters mal verstärkt.

Aus meiner Sicht gibt es zahlreiche Faktoren, wieso die Leistung nicht komplett ankommt und remote ohne die genauen Umstände wäre es ein Rätselraten und müsstest du wenn selbst schauen und probieren.

Sofern du eine stabilere Übertragung mit höherer Geschwindigkeit nutzen möchtest und sich alles im selben Stromkreis bewegt wäre alternativ eine Überlegung zur Verwendung eines DLANs wert.
Die bringen in der Regel auch nicht die volle Leistung wie über LAN, dafür ist das meiner Erfahrung nach jedoch zuverlässiger, stabiler und performanter als WLAN.
0

#3 Mitglied ist offline   Grenor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 619
  • Beigetreten: 15. Juni 09
  • Reputation: 62

geschrieben 22. März 2017 - 15:03

Die angezeigten 80 mbits zeigen die Verbindung von dir zum Repeater an. Was der Repeater allerdings bei seiner Verbindung zum Router schafft ist ne ganz andere Sache.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0