WinFuture-Forum.de: [closed] MONO Xamarin installieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
Seite 1 von 1

[closed] MONO Xamarin installieren Installation fehlerhaft?

#1 Mitglied ist offline   nobido 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 195
  • Beigetreten: 20. April 07
  • Reputation: 9

geschrieben 10. März 2017 - 22:11

'nabend die Gemeine.

Ich bekomme Mono/Xamarin nicht (kmpl.) auf meinem Pi3 installiert. Auf dem laeuft Jessie/PIXEL.

Also, teilweise ist es installiert. Ich kann Xamarin starten und per "C#" auch "Anwendungen schreiben".
Allerdings bekomme ich beim erstellen/ausführen einen Hagelschauer von Fehlermeldungen. Es würden diverse "Pakete?", "DLLs?" fehlen bzw. noetige Verweise nicht vorhanden sein - und das ganze in automatisch generiertem Code

Habe jetzt bereits mehrere "Tutorials" durch: per Console, per GUI (add/remove Software - da tauchte Xamarin und Mono irgendwann ploetlich auf). Aber 's hilft nichts.
Auch die Anleitung auf der Homepage von Xamarin hilft mir nicht weiter. Ich bekomme das "Flatpak" nicht geladen/installiert und kann demzufolge den dort aufgezeigten Weg nicht gehen.

Hab da jetzt die letzten drei Wochenenden verdammt viel Zeit mit verbracht und das System diverse Male neu aufgesetzt.

Bin zwar mit DOS gross geworden, im Laufe der Zeit aber ein recht faules Windows-Kind geworden. Gibt es da nichts a la... Doppelklick und es installiert sich kmpl. selbst?

joar. Falls weitere Infos vonnoeten sind...

Bin dankbar fuer Hilfe.


nettes WE euch allen.

n.

Dieser Beitrag wurde von nobido bearbeitet: 30. März 2017 - 20:31

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.622
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 840

geschrieben 10. März 2017 - 23:30

.NET Fehler landen normalerweise so auf der Konsole, daß der allererste Eintrag auch gleich der relevante ist. Die folgenden zweiunddrölfzig sind dann Folgefehler und nichtssagend.

Klingt erstmal so, als wäre irgendwas in der Umgebung nicht oder nicht richtig gesetzt und die Laufzeit findet sich selber nicht wieder.

Schau auch mal auf der Konsole selber, was da passiert. Bau eine helloworld.cs, kompilier die und führ sie dann aus und irgendwas muß ja dann passieren.

Dabei sollte es ja dann Kompilierfehler geben. Die dann hier posten (Fehler gehen mit Befehl 2>> datei.txt umzuleiten).
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   nobido 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 195
  • Beigetreten: 20. April 07
  • Reputation: 9

geschrieben 11. März 2017 - 09:31

(Guten) Morgen.

Neues (Consolen)-Projekt erstellen... da geht es schon los. Ist aber ein anderes Thema.

Wenn ich ein neues Consolen-Project erstelle, dann wird (bei mir unter Xamarin) automatisch ein "Hello World" erzeugt. Ich habe das mal um ein Console.ReadKey(); ergaenzt, um die Console offen zu halten.
Allerdings, wenn ich das Programm ausführe (Ausführen-->Ausfuehren ohne Debugger) oeffnet sich keine Konsole. Es wird kurz kompiliert? erstellt? (Das Programm scheint kurz ausgefuehrt zu werden), aber es oeffnet sich keine Console. Nix..., auch keine Fehler beim kompilieren/Erstellen.

Die erste Fehlermeldung, wenn ich mein neu erstelltes GUI-Project ausfuehren will, ist eine "Variable not declared" in automatisch generiertem Code. Tritt z.B. auf, wenn ich das Icon (fuer das Anwendungsfenster) im Programmcode aendern will. Was mir die Fehlermeldung sagen will ist mir klar, nur.... in automatisch erzeugtem Code?

Ich suche ganz einfach eine Anleitung, ein Tutorial oder WasAuchImmer, was mich weiterbring Mono/Xamarin auf einem frisch installiertem Jessie/PIXEL zu "installieren".

Alternativ gern ein Tip welche IDE aenlich komfortabel ist wie Xamarin - ich will mich da jetzt nicht patologisch auf etwas bestimmtes festlegen. Es muss halt nur moeglich sein die GPIOs vom Pi anzusteuern.

Fuer Python z.B. verwende ich z.Zt. Geany - find ich zwar irgendwie antiquiert, ist allerdings vorinstalliert und funktioniert bisher fehlerfrei.


n.





...und da behaupten diese penguine-Freaks immer es waer alles einfach und aenlich komfortabel wie bei Windows :P



*** Nachtrag:

Das Ausfuehren von Consolen-Anwendungen "funktioniert" nun.
Mittels mono myDateiname bekomm ich die ausgefuehrt.

Jetzt finde ich es allerdings etwas umstaendlich jedesmal, wenn ich was testen will, erst mittels IDE eine Datei zu erstellen. Um dann in die Console zu wechseln und die Datei dann mittels Kommandozeile zu starten.

Dieser Beitrag wurde von nobido bearbeitet: 11. März 2017 - 18:53

0

#4 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.499
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 177

geschrieben 15. März 2017 - 11:09

Versuchs mal so: http://logicalgeneti...no-hello-world/
0

#5 Mitglied ist offline   nobido 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 195
  • Beigetreten: 20. April 07
  • Reputation: 9

geschrieben 18. März 2017 - 19:01

Hallo.

Danke fuer den Link.
Im Ergebnis, abgesehen vom verwendeten Betriebssystem, nicht anders als diese Anleitung hier.

Ich habe trotzdem nochmal das OS neu aufgesetzt, einfach nur um ein sauberes System zu haben - hab ja doch schon ein wenig dran rumgebastelt gehabt. System aktualisiert. Und Mono, wie in den Anleitungen beschrieben, neu installiert. Selbst das HelloWorld-Programm laeuft fehlerfrei. So weit, so gut.

Mein Ziel ist es nun die GPIOs anzusprechen, um all die Dinge zu machen die man mit der RPi-Bibliothek fuer Python machen kann. Dafuer bin ich so vorgegangen wie in der von mir verlinkten Anleitung beschrieben.

Allerdings bekomme ich beim ausfuehren von xbuild RaspberryPiDotNet.csproj die Fehlermeldung DS1620.cs(92,42): error CS0589: Internal compiler error during parsingSystem.FormatException: Input string was not in the correct format. Lies sich dann mit export lang=none, wie in den Kommentaren dort vorgeschlagen, beheben. Das Beispielprogramm laeuft aber nicht. habe es auf folgenden Code reduziert:

using System;
using RaspberryPiDotNet;

namespace Gpio
{
    class Program
    {
        static void Main(string[] args)
        {
            // GPIO's initialisieren
            GPIOMem gpio17 = new GPIOMem(GPIOPins.V2_GPIO_17);

            while(true)
            {
                // LED immer anmachen
                gpio17.Write(true);
            }
        }
    }
}


Aber es passiert nichts.

Ich bin zwar auch auf sharp-io oder PiSharp gestossen. Allerdings habe ich absulut keine Ahnung, wie ich damit umgehen soll/kann/das auf meinen Pi bekomme. Habe noch einige andere Projekte gefunden, nur fehlt mir halt das Wissen das bei mir einzubinden (bin halt Win/VS-verwoehnt).

...tjo.

nettes WE euch noch

Dieser Beitrag wurde von nobido bearbeitet: 19. März 2017 - 02:44

0

#6 Mitglied ist offline   nobido 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 195
  • Beigetreten: 20. April 07
  • Reputation: 9

geschrieben 30. März 2017 - 20:30

'nabend die Gemeinde.

Die Loesung ist relativ einfach: Ich "fenster" weiter.

nettes WE.

nobido
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0