WinFuture-Forum.de: Festplatte RMA: Was bedeutet "field failure"? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Festplatte RMA: Was bedeutet "field failure"?

#1 Mitglied ist offline   Blackdragon2000 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 14. Februar 11
  • Reputation: 0

geschrieben 02. März 2017 - 13:48

Hi!
Leider hatte ich das Pech, dass meine externe Festplatte (Samsung M3 2TB) jetzt nach 1,5 Jahren den Geist aufgegeben hat (wird nicht mehr erkannt) und ich sie dem Hersteller zurückschicken muss.
Das läuft inzwischen über Seagate (Samsung macht wohl keine externen Platten mehr).
Im RMA Formular wurde ich nicht mal nach einer Fehlerursache gefragt und hinterher stand automatisch drin "field failure".

Heißt das jetzt in hübsch "ist irgendwie kaputt / breites Versagen" oder dass das ganze Feld / die Charge eine Macke hatte und aufgrund der Seriennummer haben sie gesehen, dass meine dazu gehört?
Ich wundere mich nur, weil man doch normal erst mal einen Log von der Seatools Analyse hinschicken müsste? Die ging bei mir natürlich sowieso nicht, da die Platte gar nicht mehr erkannt wird.

Das gleiche Problem hatte ich ganz am Anfang, als die Platte nagelneu war auch schon, das hat sich aber urplötzlich gefangen und seitdem 1,5 Jahre keine Probleme gehabt. Bis jetzt. Zum Glück noch in der Garantiezeit.
Sieht für mich nach Controllerfehler aus. Hatte danach natürlich alles auf Herz und Nieren geprüft und alle Tests wurden bestanden.

Hat da jemand Erfahrungen?
Viele Grüße,
Blackdragon2000
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Kenny 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.422
  • Beigetreten: 22. September 03
  • Reputation: 12

geschrieben 02. März 2017 - 20:31

"field failure" haben die bei mir auch gleich geschrieben und sie anstandslos innerhalb weniger Tage ausgetauscht.
Seatools habe ich gar nicht probiert, habe nur kurz beschrieben, wie lahm die Zugriffe manchmal sind, wie sie sich anhört und was ich dazu denke :D

Dieser Beitrag wurde von Kenny bearbeitet: 02. März 2017 - 20:32

"Irgendwat is ja immer."
0

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.132
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 779

geschrieben 03. März 2017 - 07:05

Ist ja auch field failure. Field failure = failure in the field, also 'da draußen in der Umgebung' und nicht im LAbor oder sonst einer kontrollierten Umgebung.

Oder anders gesagt, es ist nur ein sehr allgemeiner Eintrag.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Blackdragon2000 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 14. Februar 11
  • Reputation: 0

geschrieben 03. März 2017 - 11:57

Ah ok, danke für das Feedback. Konnte damit nämlich wirklich nichts anfangen, obwohl ich mehr oder weniger des Englischen mächtig bin.

Dann bin ich beruhigt und das wird wohl alles recht form- und anstandslos über die Bühne gehen. Heute habe ich auch eine Empfangsbestätigung erhalten, zwar vom Rücksendezentrum in den Niederlanden und nicht aus München (deutlich näher und dort habe ich es auch hingeschickt), aber das soll nicht mein Problem sein.

Eine Begründung war übrigens weder gefordert, noch hatte ich überhaupt irgendwo die Möglichkeit für "eigenen Text". In den FAQ steht sogar, dass man auf persönlichen Schriftverkehr verzichten soll.

Dauert wohl zu lange zu lesen und zu verstehen, da lieber schnell eine Ersatzplatte verschickt. Verrückte Welt :rolleyes:

Danke & viele Grüße,
Blackdragon2000
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.531
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 387

geschrieben 11. März 2017 - 12:06

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 03. März 2017 - 07:05)

Oder anders gesagt, es ist nur ein sehr allgemeiner Eintrag.


Jain...

Field failure ist gleichbedeutend mit "Im Gebrauch ausgefallen" oder "lief anfangs".

Analog ist dazu "DoA" "dead on arrival" also "Defekt geliefert"

Ein Hersteller hat natürlich ersteres lieber da nicht die Qualitätsprüfung ggf. umgekrempelt werden muss.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 11. März 2017 - 12:06

Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.132
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 779

geschrieben 11. März 2017 - 12:58

Ja, gut, da hatte ich jetzt nicht mehr mit dran gedacht, aber geht ja auch in die selbe Richtung.

DoA kann ja nicht field failure sein in dem Sinne, weil man bei DoA nicht weiß was passiert ist. Das kann kaputt die Produktionshalle verlassen haben und kann sonstwo unterwegs hops gegangen sein bis einschließlich 'der hat das angeklemmt und das hat dem Ding den Rest gegeben' unter der Annahme, daß der Anklemmvorgang selber innerhalb normaler Parameter über die Bühne gegangen ist.

Aber is ja auch Wurst, ich mein nach der Klassifizierung bleibt so viel nicht über. Entweder es ging laut Angaben erst, oder es ging laut Angaben halt erst nicht, oder es geht immer noch, nur in dem Fall wird man das wohl nicht RMA. ;D
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0