WinFuture-Forum.de: Neue 8-Kern-CPU, Win 7 geht einfach aus - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Neue 8-Kern-CPU, Win 7 geht einfach aus

#16 Mitglied ist offline   Bootluder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 133
  • Beigetreten: 13. März 09
  • Reputation: 2

geschrieben 16. Februar 2017 - 06:31

Ja Leutz, ihr habt schon auch recht...220W ist ne Bratpfanne und ich muss erstmal schauen, wie das so gehen wird. Und um die Frage zu beantworten, warum ich die CPU wollte: Ich encode Videos :blush: Nicht ständig...aber oft genug, dass ich mir halt schon gewünscht hab, es würde schneller gehen. Und da werden die 8 Kerne auch genutzt...
Jetzt wärs natürlich wünschenswert, wenn ich die neue CPU so effizient wie möglich einsetzen könnte, um nicht zu viel Strom zu verbrauchen. Mein PC läuft praktisch den ganzen Tag, aber er encodet nicht ständig Videos. Kann man iwie die Leistungsaufnahme im laufenden Betieb steuern? Also zB 8 Kerne nur bei Bedarf oder was Ähnliches? Das würde schon viel abmildern :blush:
0

Anzeige

#17 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 684
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 61

geschrieben 16. Februar 2017 - 09:12

Insgesamt hätte für dein Mainboard auch ein FX8350 oder FX8370 gereicht. Beide haben wie dein FX4100 nur 125W TDP und dann hätte auch dein Neztteil gepasst. So sehr ich AMD mag, aber die FX95XX Serie habe und hätte ich mir nie gekauft. Da ist einfach die Mehrleistung zu gering im Gegensatz zum FX8350 und dafür braucht er fast doppelt soviel Watt. Für Videoenconding wäre aber auch ein Intelmodell besser gewesen. Ich kann mich eigentlich an keine AMD CPU erinnern, die da jemals schneller war.

In Grunde genommen weiß ich nicht was dich da geritten hat diese Höllenmaschine von FX9590 zu kaufen. :imao:
0

#18 Mitglied ist offline   Bootluder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 133
  • Beigetreten: 13. März 09
  • Reputation: 2

geschrieben 16. Februar 2017 - 09:49

Menno...Preis-Leistung war hier der Faktor...jetzt laß doch mal die Vorhaltungen :unsure: :blush: Ich werd doch jetzt nicht gleich aufgeben...Konstruktives ist jetzt gefragt. Also...gibt es Möglichkeiten, die Leistungsaufnahme der CPU live zu messen bzw. anzeigen zu lassen?

...andererseits...wenn ich so drüber nachdenke...bin ich innerlich tatsächlich fast soweit, den 9590 zurück zu geben und einen 8350 zu nehmen. Das würde mir nicht nur ein neues Netzteil ersparen, es ist am Ende auch nocht günstiger...hmmm
0

#19 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 684
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 61

geschrieben 16. Februar 2017 - 14:16

Beitrag anzeigenZitat (Bootluder: 16. Februar 2017 - 09:49)

Menno...Preis-Leistung war hier der Faktor...jetzt laß doch mal die Vorhaltungen :unsure: :blush:

Der Preis/Leistungsfaktor ist hier eben nicht gegeben.

Der FX8350 leistet in Passmark 8,937 Punkte.
Der FX9590 10,279 Punkte. Das sind etwa 15% mehr und klingt erstmal viel.

Den FX8350 gibt es ab ca. 148 EUR bei geizhals.
Der FX9590 kostet ab 190 EUR. Das sind ca. 30% mehr.

Der FX9590 (220W) verbraucht 75% mehr Energie als der FX8350 (125W).

Weder stimmt das Preis/Leistungsverhältnis, noch steht der 75% höhere Energieverbrauch in Relation zu der 15% höheren Leistung.

Außerdem führt der FX9590 dazu, dass man die zugrundeliegende Hardware anpassen und dort noch mehr Geld investieren muss, wie bei dir das Netzteil.

Aber jetzt mal davon abgesehen. Wenn du dir ein stärkeres Netzteil kaufst, so ab 600-650 Watt, dann sollten genügend Reserven vorhanden sein.

Allerdings, erwarte von dem Ding keine Wunder. Klar wird er dir sofort mehr Power geben als der FX4100, aber du kannst dann auch die Heizung in dem Zimmer abstellen in dem das Ding läuft. ;)
0

#20 Mitglied ist offline   Bootluder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 133
  • Beigetreten: 13. März 09
  • Reputation: 2

geschrieben 16. Februar 2017 - 15:04

OOOOOOOKAY....okay...ist ja gut, ich bin ja schon bekehrt, so werd ichs machen, der 9590 geht zurück und es wird ein 8350 :blush:

PS: Das hab ich gesehen!!! ...deine Siegerpose ;D
0

#21 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 100
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 2

geschrieben 16. Februar 2017 - 15:10

Ich würde dir empfehlen, Board und CPU gegen eine Intel Lösung zu tauschen.
AMD geht doch einfach nicht klar.
0

#22 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 684
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 61

geschrieben 16. Februar 2017 - 17:59

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 16. Februar 2017 - 15:10)

Ich würde dir empfehlen, Board und CPU gegen eine Intel Lösung zu tauschen.

Und welche Intellösung gibt es da für 190 EUR die in etwa die gleiche Leistung wie ein FX8350 bietet?

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 16. Februar 2017 - 15:10)

AMD geht doch einfach nicht klar.

So kurz vor Ryzen Relase geht es "einfach nicht klar" noch groß in AM3+ zu investieren. Da ist jeder Neukauf von CPU+Mainboard rausgeworfenes Geld. Egal ob AMD oder Intel. Da er aber nun schon investiert hat, soll er wenigstens ein annehmbares Ergebnis haben was Preis/Leistung/Energieverbrauch betrifft. Aber viel mehr darf nicht mehr in diese alte Architektur fließen.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 16. Februar 2017 - 18:01

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0