WinFuture-Forum.de: word in PDF konvertieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Software
Seite 1 von 1

word in PDF konvertieren office word 2016 in adobe Acrobat konvertieren

#1 Mitglied ist offline   immerwieder 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 08. Januar 17
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Januar 2017 - 12:35

Ich nutze office word 2016 in adobe Acrobat PDF konvertieren, ging bisher problemlos, jetzt bekomme ich die Meldung Word funktioniert nicht mehr, wer hat eine Lösung für mich?
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.702
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 158

geschrieben 08. Januar 2017 - 13:47

Office reparieren. Wenn das nicht hilft, vollständig deinstallieren und neuinstallieren.
0

#3 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

geschrieben 28. Januar 2017 - 01:29

Beitrag anzeigenZitat (immerwieder: 08. Januar 2017 - 12:35)

Ich nutze office word 2016 in adobe Acrobat PDF konvertieren, ging bisher problemlos, jetzt bekomme ich die Meldung Word funktioniert nicht mehr, wer hat eine Lösung für mich?

*
Falls es noch aktuell ist:
Word hat auf längere Sicht gesehen fast immer Probleme mit »Adobe Acrobat PDF« als Add-In.
Früher konnte man es unter »Optionen« > »Extras« > »Add-Ins« deinstallieren und danach wieder installieren, dann war zumeist für eine zeitlang Ruhe.
Oft muss man dieses Adobe Add-In komplett deinstallieren. Allerdings weiß ich gerade nicht mehr, wo man dieses Add-In (außer in den Word-Optionen) noch hinauswerfen musste.

****************************

Leichter als mit Adobe Acrobat tut man sich zumeist hiermit:
Mit der unten aufgeführten Programm-Kombination (1., 2., 3.,4) kann man fast alles erledigen,
was PDFs / Bilddateien betrifft und ich hatte noch nie Probleme mit der Zusammenarbeit der 4. Programme.

Diese Programm-Kombination funktioniert auch unter Win 7 64 Bit, Win10.
Getestet habe ich alles bis zur Version »PDF Ghostscript v9.06 32Bit« und »PDF GPL Ghostscript v9.06 (64 Bit)«
Es gibt auch Versionen für den MAC - die Links beziehen sich allerdings alle auf Windows.
Die Computerzeitung Chip bietet Virengeprüft Downloads.
Man muss nur dringend darauf achten, nicht das (blaue) Kästchen "Download" anzuklicken,
sondern rechts daneben "Manuelle Installation"!

****************************
Reihenfolge der Installation hat sich sehr bewährt:
1.
Es ist sehr wichtig, zuerst Ghostscript zu installieren (Freeware)
Taugt auch für alte Computer
GPL Ghostscript (32 Bit) Version 9.18
http://www.chip.de/d...t_13012022.html

GPL Ghostscript (64 Bit)Version 9.18
http://www.chip.de/d...t_48369029.html
Neustart

2.
Danach FreePDF XP v.3.07 dt (Freeware)
Taugt auch für alte Computer
Es wird ein *Drucker* installiert, mit dem man jede Datei in eine PDF umwandeln kann.
Beispiel: Officeprogramm > Datei drucken > freePDF wählen > Freude haben.
http://freepdfxp.de/download_de.html
Neustart

3.
Danach PDF-XChange Viewer installieren, Version 2.5.315 ist noch Freeware
Taugt auch für alte Computer
Dieser PDF Betrachter ist viel besser, als der Adobe-Reader.
Klein, schnell, man kann PDFs ausfüllen, Notizen, Stempel etc.
Eigentlich sollte PDF-XChange Viewer auch direkt vom Scanner Dokumente einlesen können, hat bei mir aber nie so richtig zufrieden stellend geklappt.
http://www.chip.de/d...r_29539244.html
Neustart
4.
XnView Komplett - Bild (Foto) Betrachter (Freeware)
Klein, unglaublich schnell, kann man auch PDFs mit anschauen
Taugt auch für alte Computer
Beherrscht unglaubliche viele Format
Taugt auch für einfache Fotobearbeitung
Man kann problemlos direkt in das Programm XnView scannen
http://www.chip.de/d...t_12996168.html

****************************
Für das papierlose Büro hat sich »PaperPort Professional« (Nuance) super bewährt.
Dieses Programm kann sehr viel - es lassen sich praktisch alle Dateien in lesbare PDFs umwandeln.
Scannen ist damit einfach super - z.B. auch sehr ausgeblichene Dokumente.
Viele Softwarehändler haben immer mal wieder sehr günstige Angebote oder Studentenversionen, sodass nicht 129,00 EUR anfallen, sondern zwischen 30 und 40 EUR.
http://www.nuance.de...rport/index.htm
http://www.nuance.de/index.htm
http://www.future-x....rch=9993&page=2

****************************
Mittlerweile habe ich auch noch »eCopy PDF Pro Office« (ebenfalls (Nuance) getestet, weil es beim Scanner dabei war.
Kann in viele Formate umwandeln - Word - Excel - WordPerfect - PP - XPS - PDFs in allen möglichen Variationen - klappt zumeist sehr gut, auch Logos werden an passender Stelle übernommen.
JPG - Tif etc. wird - egal wo man gerade ist - per Rechtsklick als PDF (durchsuchbar, wenn man will) ausgespuckt.
Man kann auch einen Berg von PDFs und Tifs gleichzeitig als1. Datei zusammenstellen - durchsuchbar - komprimiert - verschlüsselt etc.
Arbeitet sehr flott.

Größter Vorteil zu Freeversion von PDF-XChange Viewer:
Man kann im Nachhinein einen Text einfügen - ähnlich einem Stempel - also z.B. Seite x von y, Datum etc., Text frei wählbar.
»Schwärzen« in allen Farben möglich.

45-Tage-Testversion von eCopy - keine Ahnung, was es kostet.
http://www.nuance.de...ffice/index.htm
Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist
0

#4 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.803
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 467

geschrieben 28. Januar 2017 - 06:35

Menü Datei -> Speichern unter -> *.PDF
Alle Klarheiten beseitigt.
1

#5 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.465
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 123

geschrieben 28. Januar 2017 - 09:19

oder in LibreOffice Writer laden und

Menü Datei -> als PDF exportieren
0

#6 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

geschrieben 28. Januar 2017 - 10:34

Beitrag anzeigenZitat (immerwieder: 08. Januar 2017 - 12:35)

Ich nutze office word 2016


Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 28. Januar 2017 - 09:19)

oder in LibreOffice Writer laden und Menü Datei -> als PDF exportieren

Wenn sie/er Word 2016 hat, warum soll sie/er dann noch zusätzlich »LibreOffice Writer« installieren?

LibreOffice Writer = Download 7.1 MB & 212 MB
PDF Ghostscript = 12,5 MB
FreePDF = 1,64 MB
PDF-XChange Viewer = 18,2 MB

Außerdem können mit der Kombi »PDF Ghostscript« und »FreePDF« nicht nur Office Dateien in PDF umgewandelt werden, sondern z.B. auch Fotos.
Und man kann vorher festlegen, ob die PDF noch bearbeitbar sein soll oder verschlüsselt oder...

Angehängte Datei(en)


Dieser Beitrag wurde von Sina bearbeitet: 28. Januar 2017 - 10:48

Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist
0

#7 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.041
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 894

geschrieben 28. Januar 2017 - 11:04

Ja, aber warum denn? Wie Wiesel schreibt: Exportieren als -> PDF und das wars auch schon wieder, das kann Office seit 2013 von Haus aus ohne jedes Add-in.

PDFs sind auch 'eigentlich' nicht zum Bearbeiten da, sondern sollen 1:1 das auf dem Drucker ausgeben, was auf dem Bildschirm angezeigt wird (daher "Portable" document format).

Weswegen jeder einfache kostenlose PDF-Drucker genügt. Datei drucken, PDF-Drucker auswählen, Dateiname angeben und fertig und das geht dann von überall her und nicht nur von irgendwelchen 'bestimmten' Anwendungen aus.

(Nur mit MS- oder LibreOffice kommt man allerdings mit der eingebauten Exportfunktion tatsächlich besser weg.)
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.869
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 246

geschrieben 28. Januar 2017 - 11:12

Dem TE ging es doch darum, dass das Umwandeln nicht mehr funktionierte, obwohl es vorher ging. Und nicht wie man es machen könnte. Die richtige Antwort hat Daniel in #2 doch schon gegeben.
0

#9 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.465
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 123

geschrieben 28. Januar 2017 - 13:29

Beitrag anzeigenZitat (Sina: 28. Januar 2017 - 10:34)

Wenn sie/er Word 2016 hat, warum soll sie/er dann noch zusätzlich »LibreOffice Writer« installieren?
Und warum soll der dann noch 3-4 zusätzliche Softwarepakete installieren? Der zusätzliche Aufwand ist einfach sinnfrei. Office kann es von Hause aus ohne Add-in. Wenn das nicht funktioniert hilft vielleicht reparieren.
0

#10 _charlesokon_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 06. März 2017 - 11:17

Ja, so wie auch schon von @DanielDuesentrieb kurz und knapp beschrieben - Repair! Und wenn das nicht klappt sollte man eine Neuinstallation durchführen. Zumindest funktioniert das bei mir, egal um welches Programm es sich handelt :)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0