WinFuture-Forum.de: Alternative zu Live Mail - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Browser & E-Mail
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Alternative zu Live Mail

#1 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.799
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 153

geschrieben 01. Dezember 2016 - 10:31

Bis ca. April 2017 soll man ja noch irgendwie an die Essentials heran kommen, aber das Programm wird ja bereits nicht mehr von MS unterstützt , und dann ist es komplett Essig.
Mail , also die App, ist ja zu nichts zu gebrauchen, außer ein paar Spaßmails zu senden. Welcher Mailclient kommt denn Live Mail am nächsten?

Kann man Thunderbird vertrauen?
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   NCC-1701 B 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 340
  • Beigetreten: 30. Juli 15
  • Reputation: 22

geschrieben 01. Dezember 2016 - 13:01

Wem kann man noch trauen?
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.199
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70

geschrieben 01. Dezember 2016 - 15:33

Wenn du live mail genommen hast, kannst du beruhigt thunderbird nutzen, besser wäre natürlich outlook
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.057
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 53

geschrieben 02. Dezember 2016 - 18:36

Outlook kostet Geld !! In Thunderbird kann man auch einen Kalender als Addon einbinden
Heute schon Datensicherung gemacht?
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.199
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70

geschrieben 02. Dezember 2016 - 18:51

klar kostet outlook etwas, aber es funktioniert super, oder man kann es sauch so sehen, ich bezahle 7 Euro für 1TB Onlinespeicher und bekomme Outlook geschenkt dabei
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.455
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 120

geschrieben 02. Dezember 2016 - 18:53

55€ für 5 User für alle MS Programme und jeder hat noch 1TB Cloudspeicher? Und das echte Outlook 2016? Äh, glaube das kann man investieren, das bringt niemanden um. Besser so, als bevor man mit Thunderbird anfängt.

Und wenn man eine Mail-Adresse bei MS macht, kann die sogar Exchange über Web. PC, iPhone, iPad und Co. alle immer synchronisiert. Super!
0

#7 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.799
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 153

geschrieben 02. Dezember 2016 - 19:26

Ist das echt schon so normal geworden, mit dem Online-Speicher?
Ich käme nicht im Traum darauf, den zu nutzen, geschweige denn Geld dafür zu bezahlen. Und, was die Emails angeht, sind die Privatsache und sollten nicht bei Fremden auf der Platte gespeichert sein. Der "E-Mail Service Anbieter" als "Fremder" ist dabei ein "notwendiges Übel".

Ebenso sehe ich keinen Grund, für "Office" Geld zu bezahlen, weil bereits 1980 Programme das beherrschten, was heute nur im Übermaß gestreckt und gedehnt ist.
Star Office... äh ... Open Office oder Libre Office sind da schon mehr als Perfekt.
MS scheint ja wirklich in jedes Neue Office Fehler eizubauen, damit die Kunden das nächste Update bezahlen.

Der einzig logische Grund, Live Mail nicht mehr weiter zu unterstützen ist wohl, dass MS so nicht diverse Verhaltensprofile aufzeichnen kann...

Also scheint, wenn der Fall auftritt, dass ein Mailer benötigt wird , Thunderbird 'ran muss.


Versteht mich nicht falsch. Ich bin begeisterter Windows Nutzer und mir ist das auch egal, wenn MS ein "Surf - Profil" von mir erstellt. Aber E-Mails sind da ein anderes Kaliber.
1

#8 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.199
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70

geschrieben 02. Dezember 2016 - 20:24

Mal zum Thema Thunderbird, ich hatte schon Mails, die nicht angekommen sind mit Thunderbird, mit Outlook war das noch nicht, aber wenn die freien Office Sachen doch so gut sind, warum nutzen denn die Firmen nicht ?
Es gibt in vielen Bereichen halt doch noch ein Unterschied, ob echtes Offide oder Alternative
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.455
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 120

geschrieben 02. Dezember 2016 - 20:43

@javo: confirmed!

Zitat

Ich käme nicht im Traum darauf, den zu nutzen
Hab' dort die Fotos einer Hochzeit hochgeladen, und den Link in einer E-Mail an alle geschickt. Perfekt.

Wärst Du zu allen gefahren und hättest denen eine CD gegeben, oder einen USB-Stick?

Naja, anderes Kapitel.

Was anderes: Wer hat Dir erzählt, dass Thunderbird das alles nicht macht, was auch MS macht? Wo steht das schwarz auf weiß geschrieben und wer hat Dir das versichert? Nur weil das vielleicht noch keiner gefunden oder untersucht hat - gerade freie Software lebt von Daten.

Zitat

"notwendiges Übel"
Nö, kannst Dir auch eine eigene Domain kaufen, einen eigenen Server, Exchange - wobei das recht teuer ist - hmail ist kostenlos und bei Dir zu Hause deine Mails hosten.

Technisch geht immer alles ;).

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 02. Dezember 2016 - 20:55

0

#10 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.799
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 153

geschrieben 02. Dezember 2016 - 21:22

Beitrag anzeigenZitat (javo: 02. Dezember 2016 - 20:24)

Mal zum Thema Thunderbird, ich hatte schon Mails, die nicht angekommen sind mit Thunderbird, mit Outlook war das noch nicht, aber wenn die freien Office Sachen doch so gut sind, warum nutzen denn die Firmen nicht ?


Gewohnheit?

"IT" Firmen sind oft so flexibel , wie eine Granitplatte unter Wasser ;)
Zwecklösungen mit eigenen "Innovationen" ... Einer meiner Kunden hat sich echt darauf eingelassen, eine quasi 40 Jahre alte Softwarelösung anzunehmen, obwohl die bestehende Lösung perfekt eingestellt war. Der Grund war der Wechsel des "IT-Service" . Ebenso läuft der Server komplett auf HDD, dabei wäre es heutzutage kein Problem, den Server auf SSD sicher laufen zu lassen. Problem? Nur die Präferenz, ohne Sinn oder Verstand.
Während an Windows nichts vorbei kommt, ist Office kein System der Zuverlässigkeit, sondern der Unflexiblität was die Intelligenz der entsprechenden Personen widerspiegelt.
Das eigentliche Problem ist die Systematik. Hat man doch erst vor kurzem festgestellt, wie unsicher Android ist (was eigentlich das sicherste Linux ist)... ändert sich an der Systematik nichts. Es zeigt aber die "Gewalt" der breiten Masse... Oder, ist von heute auf morgen das Smartphone-Business eingebrochen?
0

#11 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.455
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 120

geschrieben 02. Dezember 2016 - 21:45

Zitat

Ebenso läuft der Server komplett auf HDD, dabei wäre es heutzutage kein Problem, den Server auf SSD sicher laufen zu lassen. Problem? Nur die Präferenz, ohne Sinn oder Verstand.
Und was ist das für ein Server? Fileserver auf dem nur Daten liegen? Oder ein Terminalserver auf dem gearbeitet wird? SAS oder SATA?

Wieso soll alles auf SSD gezogen werden? Kostet im serverbereich schön viel Geld für ggf. schön wenig nutzen. 15k HDDs SAS + ordentlicher RAID Controller machen schon einiges - ob es da besser an SSDs ist - fraglich.

Aber such doch einfach mal in Google nach kostenlosen E-Mail Clients - dann hast Du was Du suchst.
0

#12 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.824
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 492

geschrieben 02. Dezember 2016 - 21:51

Beitrag anzeigenZitat (javo: 02. Dezember 2016 - 20:24)

Mal zum Thema Thunderbird, ich hatte schon Mails, die nicht angekommen sind mit Thunderbird

Kann ich nicht bestätigen. Zumindest in der Zeit als ich Thunderbird genutzt hab.
Seit erscheinen von damals noch Mail & News - heute FossaMail hatte ich dieses Phänomen nicht.

Ebenso bin ich der Meinung wie IXS.
Was zum Geier ist mit euch nur los das ihr alle so Cloud versessen seid? Sind euch eure Daten so egal? Nutzt ihr wenigstens fleißíg Facebook mit realen Daten inklusive Perso und Handynummer-Upload? Ah und das ganze natürlich über Google Chrome.
*Kopf gegen Wand hau* Bin echt von einigen Technik versierten Leuten hier enttäuscht.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
Powered by Goanna
1

#13 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.455
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 120

geschrieben 02. Dezember 2016 - 21:55

Zitat

Nutzt ihr wenigstens fleißíg Facebook mit realen Daten inklusive Perso und Handynummer-Upload?
Wenn das alle machen würden, könnte man schon ein paar Leute in den Knast setzen. So muss man erst umständlich über die öffentliche IP-Adresse gehen und so an die Daten kommen :lol:.

Zitat

Ah und das ganze natürlich über Google Chrome.
Jap, weil der viel schneller und schlanker ist und FireFox und der IE natürlich keine Daten sammeln. Auf den Tabs im FF wurde ja nie personalisierte Werbung eingeblendet :lol:.

Eins noch: Spotify ist nach Eurem Ermessen dann wohl auch raus? Finde das gar nicht mal schlecht, wenn man dadurch ein paar neue Bands kennenlernt und die durch Konzerte unterstützen kann.

So, ab jetzt bin ich raus. Macht das, was ihr für richtig haltet.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 02. Dezember 2016 - 21:57

0

#14 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.799
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 153

geschrieben 02. Dezember 2016 - 22:01

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 02. Dezember 2016 - 21:45)

Und was ist das für ein Server? Fileserver auf dem nur Daten liegen? Oder ein Terminalserver auf dem gearbeitet wird? SAS oder SATA?


Die waren nicht in der Lage, das OS auf SSD zu packen und die Daten getrennt ins RAID...
0

#15 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.455
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 120

geschrieben 02. Dezember 2016 - 22:07

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 02. Dezember 2016 - 22:01)

Die waren nicht in der Lage, das OS auf SSD zu packen und die Daten getrennt ins RAID...
Auf Blech installiert? Oder VMware? Und am Server arbeitet niemand, der läuft 24/7 durch und wird ggf. 1x im Monat neugestartet. Was bringt Dir das, wenn die Daten trotzdem auf HDDs liegen? Verstehe den Sinn daher nicht.

Und OS und Daten habe ich weder am Server noch am Client getrennt. Mit der richtigen Sicherung ist das vollkommen egal, wo die Daten liegen.

Deine Pauschalaussagen sind von ziemlich nutzloser Qualität. Jedes System und Kunde ist anders. IT kann im Serverbereich auf so viele Arten gestaltet sein. Von Storagesystemen ganz abgesehen. Hier auch SSDs rein? :ph34r:
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0