WinFuture-Forum.de: HEVC Codecs für WinTV dualHD Stick gesucht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
Seite 1 von 1

HEVC Codecs für WinTV dualHD Stick gesucht

#1 Mitglied ist offline   Alex_H 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 10. Juli 16
  • Reputation: 2

geschrieben 24. November 2016 - 15:47

Hallo,

für meinen Laptop habe ich mir einen Hauppauge WinTV-dualHD USB Stick gekauft. Hintergrund ist das DVB-T2 Fernsehen, welches ich ab und zu am Laptop gucken möchte. Insoweit bin ich mit dem Stick auch zufrieden, denn ich verwende anstatt der mitgelieferten Software das Programm Dvbviewer Pro in der neuesten Version, was auch zusammen mit dem Stick sehr gut funktioniert. Die WinTV Software finde ich weit weniger ausgereift, daher nutze ich sie nicht mehr.

Im Kleingedruckten steht auf der Website zum Stick: << Der TV-Tuner ist für DVB-T2 vorbereitet, ein für Deutschland benötigter H.265-Software-Decoder ist derzeit nicht im Lieferumfang enthalten. >>

Da Hauppauge also keinen HEVC Codec für den Stick mitliefert und stattdessen auf den Download der sog. "LAV Filters" verweist, hier meine Frage: Sind diese LAV Freeware Codecs der Weisheit letzter Schluss für HEVC, oder gibt es bessere Alternativen?

Gruß
Alex

Dieser Beitrag wurde von Alex_H bearbeitet: 24. November 2016 - 15:48

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   NCC-1701 B 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 340
  • Beigetreten: 30. Juli 15
  • Reputation: 22

geschrieben 24. November 2016 - 16:28

Dir ist klar das die damit bald auch nur ARD und ZDF bekommen wirst dann die anderen Sender wollen Geld!?

Ok GEZ zahlt man ja auch noch aber für die restliche Werbung mit Unterbrechungen in HD noch Geld zu zahlen... naja

Guck mal bei DivX die Jungs können das Codec auch

Dieser Beitrag wurde von NCC-1701 B bearbeitet: 24. November 2016 - 16:31

Eingefügtes Bild
1

#3 Mitglied ist offline   Alex_H 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 10. Juli 16
  • Reputation: 2

geschrieben 24. November 2016 - 17:03

Nur die öffentlich rechtlichen Sender interessieren mich, wobei ja wohl nicht nur ARD und ZDF auf
DVB-T2 senden (werden), sondern später auch die anderen ö. r. Sender wie ARTE, NDR usw. auf DVB-T2
umsteigen. Info hierzu http://www.dvb-t2hd.de/programme

Ich zahle für penetrante Berieselung mit Werbung doch nicht noch Geld, daher müssen die "Privaten"
ihr Geschäft leider ohne mich machen. Außerdem hat der Stick auch kein CI Modul, daher sind Bezahlsender
damit ohnehin nicht empfangbar.

DIVX kenne ich noch aus "alten Zeiten", werde da mal nachlesen, danke.

Hat vielleicht noch jemand andere Tipps?

Dieser Beitrag wurde von Alex_H bearbeitet: 24. November 2016 - 17:05

1

#4 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.315
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 880

geschrieben 24. November 2016 - 17:52

Verwende da die LAV Filters auch auf dem MediaCenter PC. Kann nicht klagen. Machen was sie sollen, müllen das System nicht so zu und von der Qualität passt das ach soweit.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
2

#5 Mitglied ist offline   Alex_H 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 10. Juli 16
  • Reputation: 2

geschrieben 24. November 2016 - 18:22

@DK2000

Ok, danke für die Info. Dann werde ich die LAV's erstmal weiterhin verwenden. Das mit dem zumüllen
des Systems ist es ja gerade bei den Codec Packs. Mir ist auch aufgefallen, dass die LAV Filters
wirklich schlank daherkommen und keinen zusätzlichen Mist installieren. Über die Qualität kann ich
mich übrigens auch absolut nicht beschweren, das Bild ist gestochen scharf bei HD Empfang.

Hätte ja sein können, dass jemand noch eine Alternative in petto hat, die es wert wäre sie
auszuprobieren.
0

#6 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 500
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 41

geschrieben 20. März 2017 - 13:21

Ich schließe mich mal hier an, so ganz blicke ich da auch nicht durch, und zwar bei dem Audio Codec.

Hauppauge verweist auf die Installation des LAV Codecs. Soweit so gut, funktioniert.

Zu dem Audio Codec habe ich da aber mal eine Frage, ich kann da auswählen
Wenn ich jetzt aber WinTV, dort z.B. ARD HD starte, kann ich dort auswählen: AC3 Filter, Lav Audio Decoder, Mircosoft DTV-DVD Audio Decoder und Hauppauge AC3 Dekoder.
Alle 4 funktionieren. Ist es dort auch egal was man da auswählt, oder gibt es einen den man besser nicht auswählen sollte?
0

#7 Mitglied ist offline   Dirk900 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 168
  • Beigetreten: 30. November 15
  • Reputation: 8

geschrieben 23. April 2017 - 10:01

Wenn du keine Veränderungen Feststellst und alles Funktioniert ? dann ist es
egal wo ich habe noch einen anderen USB-TV STick dort haben die Einstellungen
Veränderungen eine Wirkung z.b. das man Keine Schnappschüsse mehr machen kann
oder die Einstellung ändern muss um Schnappschüsse zu machen letztlich muss
es Ausprobieren wenn etwas nicht läuft dann die Einstellungen einfach wieder
zurück stellen :)


Ich habe vor kurzem gelesen das DVB-T2 auf den jetzigen Frequenzen zu Störungen
führen sollen z.b. in Hamburg
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0