WinFuture-Forum.de: WLAN Realtek 8191SE - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

WLAN Realtek 8191SE Kein Zugriff auf andere Netzwerk-PCs

#1 Mitglied ist online   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.700
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 139

geschrieben 12. November 2016 - 15:09

Hab hier ein Toshiba Qosimo auf dem Tisch, daß durch die ganzen Updates wohl kaputt war. Es wurde damals mit Win7 ausgeliefert und dann auf Win10 aktualisiert.
Habe es komplett neu aufgesetzt. Win10 Home 64Bit 1607

Im Gerät befindet sich ein Realtek 8191SE WLAN-Adapter.

Ich sehe in der Netzwerkumgebung meine Haupt Fritzbox!, meinen Drucker, den AVR, den Fritz-Mediaserver aber meine PCs und die 2 anderen Fritzboxen (für FeTap Telefone) werden nicht aufgelistet.
Stecke ich das LAN Kabel hinein tauchen die Rechner auf und ich kann auch darauf zugreifen. Ziehe ich das LAN Kabel wieder, kann ich ab und zu auf einen der PCs zugreifen.

Ich habe es mit fester IP versucht (Da meine PCs alle feste IPs haben) um dann per ip zu versuchen darauf zuzugreifen. Geht nicht.
RDP auf meine PCs geht nicht
Surfen geht
Drucken und auf die FritzBox! zugreifen, geht
Es geht alles bis auf Netzwerkzugriff auf meine anderen PCs und die 2 anderen FritzBoxen (7,8.1 und 10)
Ping im Heimnetz läuft ins leere, außer der zur Hauptfritze und zum Drucker
Ping ins Internet, geht logischerweise auch

Meine PCs sind nicht in einer Heimnetzgruppe und ich greife immer per IPv4 untereinander auf meine PCs zu.

Ich habe schon versucht in den Adaptereinstellung des WLAN-Adapters rumzuspielen, habe aber keine Kombination finden können.
Netzwerk ist privat.
Keine Tuningtools
Firewall testhalber deaktiviert
Testhalber neu installiert
Testhalber Win10 Pro installiert

Hat jemand eine Idee, Workaround, oder kann das sogar bestätigen?

Tippe da auf einen Fehler im Treiber.

Danke vorab

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 12. November 2016 - 15:19

0

Anzeige

#2 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.131
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 779

geschrieben 12. November 2016 - 18:07

Was heißt denn "geht nicht" bei Dir? Was gibt's für Meldungen?

LAN und WLAN sind zwei unterschiedliche Netzwerkschnittstellen mit unterschiedlicher Konfiguration. Ich hoffe jetzt einfach mal, daß die nicht dieselbe IP-Adresse verpaßt haben.

Nur zur Sicherstellung: schau auch nochmal in die IP-Konfiguration rein. Schalt IPv6 aus, schau nach was die IP-Adresse überhaupt ist (falls DHCP) und was ggf die Fritzbox meint von wegen Filtern sonstwelcher Art.

Wenn das dasselbe Subnetz ist, sollte das ohne Gateway hinhauen. Also testweise den rausnehmen und schauen. Wenn es dann geht, stimmt da ersthaft was nicht.

Ansonsten findest Du mit wireshark zumindest theoretisch Antwort auf alle Fragen, die mit "Netzwerk geht nicht" zu tun haben.


Plus: Schauen, wie es unter Win7 aussieht. Dazu reicht eine 7-basiere PE-Umgebung, wenn Du da Treiber für hast; ansonsten halt als Installation.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 12. November 2016 - 18:09

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist online   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.700
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 139

geschrieben 12. November 2016 - 18:27

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:07)

Was heißt denn "geht nicht" bei Dir? Was gibt's für Meldungen?


Rechner xyz konnte nicht gefunden werden.

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:07)

LAN und WLAN sind zwei unterschiedliche Netzwerkschnittstellen mit unterschiedlicher Konfiguration. Ich hoffe jetzt einfach mal, daß die nicht dieselbe IP-Adresse verpaßt haben.

Nein. Lan war Probeweise auch Deaktiviert.

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:07)

Nur zur Sicherstellung: schau auch nochmal in die IP-Konfiguration rein. Schalt IPv6 aus, schau nach was die IP-Adresse überhaupt ist (falls DHCP) und was ggf die Fritzbox meint von wegen Filtern sonstwelcher Art.

Keine Filter.
DHCP 192.168.178.106
Manuell eingetragene iP -> 192.168.178.99
IP konfiguration stimmt. Es ist nicht der erste Rechner, der hier auf dem Tisch liegt, es ist der gefühlt 500e Rechner, aber der Erste, der dieses Phänomen hat.

Das paßt schon alles, zumindest theoretisch. Praktisch könnte in der Grundeinstellung ein Fehler sein, den ich nicht kenne, und nicht verstehe. Deshalb ich hier nachfrage.

Ich habe hier 8 Rechner rumwerkeln, die sich alle untereinander unterhalten.
So alle 1-2 Wochen kriege ich einen Patienten auf den Tisch, den ich, egal ob mit Vista, 7,8.1 oder 10 kurz in mein Netzwerk einbinde.

Bin jetzt zwar kein Netzwerkchecker, aber ich denk schon, daß ich das Grundprinzip im Griff habe.

Das hier ist der erste Patient, der das Phänomen macht.


Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:07)

Wenn das dasselbe Subnetz ist, sollte das ohne Gateway hinhauen. Also testweise den rausnehmen und schauen. Wenn es dann geht, stimmt da ersthaft was nicht.


Ist es. Der Ist einfach mit meinem Router verbunden per Wlan, and dem theoretisch 8 Rechner, 4 Android-Geräte, ein AVR usw. und ab und zu Gastgeräte hängen, die sich alle untereinander verstehen. wenn ich das zulasse. Ich hab hier zwar noch 2 andere Router, die für FeTap Telefone und das Netzwerk im Büro usw. zuständig sind, aber das ist, so denke ich, nicht das Problem.


Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:07)

Ansonsten findest Du mit wireshark zumindest theoretisch Antwort auf alle Fragen, die mit "Netzwerk geht nicht" zu tun haben.

Damit kenne ich mich nicht aus, weil es nie vonnöten war, meinen Netzwerkverkehr seit W2K zu analysieren oder zu überwachen.

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:07)

Plus: Schauen, wie es unter Win7 aussieht. Dazu reicht eine 7-basiere PE-Umgebung, wenn Du da Treiber für hast; ansonsten halt als Installation.

Ja, das könnte ich jetzt tun und mir die Arbeit machen, und wenn es darunter funktioniert, wäre ich soweit wie jetzt. Derjenigewelche hätte gerne wieder sein Win10 wenn es geht.

Ich habe jetzt leider keinen Win10 kompatiblen WLAN-Stick da, den ich hier als Argument noch in die Waagschale werfen könnte.
Ich weiß aber, daß meine 2 Sackalten Notebooks ein Dell Vostro 1510 und ein Dell D620 das Problem mit WLAN unter Win10 in meinem Netzwerk nicht haben.

Auch meine Androiden nicht, mit denen ich per WLAN auf meine am LAN-angeschlossenen PCs zugreifen kann.

Ich bin vielleicht nicht der cleverste auf diesem Planeten, aber so ein kleines Netzwerk, wie in meiner Wohnung, traue ich mir schon zu, zumals es mit LAN am Repeater-Router der mit einem AVM Powerline Adapter am Hauptrouter hängt, mit dem Toshiba geht.

Trotzdem Danke für Deine Mühe

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 12. November 2016 - 18:44

0

#4 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.131
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 779

geschrieben 12. November 2016 - 18:52

Na, sorry. Ich glaub das kam von meiner Seite wirklich bissel blöd rüber. :blush:

Der Punkt ist einfach der, wenn von Seiten des Netzwerkstacks alles soweit hinhaut (und das tut es, wenn ich Dich nicht falsch verstehe)... dann bleibt bloß noch der Treiber über und naja, von Realtek erwarte ich da persönlich gar nichts.

- Einen Ansatzpunkt gibt es aber noch. Der wird nur problematisch zu prüfen.

Es besteht die GERINGE Wahrscheinlichkeit, daß Du rein zufällig ein Gerät in die Finger gekriegt hast, welches dieselbe MAC-Adresse hat wie eins von denen, die Du schon mal da hattest, und daß sich das rückwirkend trotzdem noch beißt.

Um das auszuschließen könntest Du testweise ein adHoc-WLAN einrichten und schauen, ob es dann richtig geht.

Plus, grad wegen der Treiberkompatibilitätsfrage noch ein live-linux oder irgendwas anderes starten und dann nochmal nachsehen.

Wenn das dann tut, hättest Du noch die Option zu schauen wie es mit einer Clean-Installation von win10 aussieht. Aber unter der Annahme, daß Du schon in Richtung passender 10er Treiber bei RT geschaut hattest mach ich mir da keine besonders großen Hoffnungen.

- Nur der Vollständigkeit halber, läßt sich da das WLAN-Modul ersetzen? Oder erweitern via ExpressBus oder was weiß ich wie. Intel-basierte Module funktionieren üblicherweise unter 10.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist online   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.700
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 139

geschrieben 12. November 2016 - 19:38

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:52)

Na, sorry. Ich glaub das kam von meiner Seite wirklich bissel blöd rüber. :blush:


:-) Nee, alles gut. Ich verstehe das. Danke dir trotzdem.


Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:52)

Der Punkt ist einfach der, wenn von Seiten des Netzwerkstacks alles soweit hinhaut (und das tut es, wenn ich Dich nicht falsch verstehe)... dann bleibt bloß noch der Treiber über und naja, von Realtek erwarte ich da persönlich gar nichts


Nun ich tippe auf ein Treiberproblem, oder ein Grundeinstellungsproblem des Treibers unter Win10, weswegen ich in den Optionen des Treibers herumgespielt habe, aber nichts half. Einen Realtek Treiber gibt es für Win7 von 2012, der installierte ist von 2013. die Treiberversionen müßte ich jetzt raussuchen, Notebook schläft, bin stinkig auf das Teil. Kann mich grad mal.

Das Ding ist, ich hatte das laut meinen Unterlagen kurz im Dezember 2015 zum Upgrade auf W10. damals habe ich die 1511 frisch mit Neuinstallation draufgeworfen und es grob eingerichtet. Davon habe ich noch ein Image, das ich zurückspielen könnte, um zu sehen, ob es da auch schon war, da ich es heute nicht mehr weiß.


Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:52)

- Einen Ansatzpunkt gibt es aber noch. Der wird nur problematisch zu prüfen.
Es besteht die GERINGE Wahrscheinlichkeit, daß Du rein zufällig ein Gerät in die Finger gekriegt hast, welches dieselbe MAC-Adresse hat wie eins von denen, die Du schon mal da hattest, und daß sich das rückwirkend trotzdem noch beißt.


Boah. möglich Danke . Halte ich aber für unwahrscheinlich, prüfe ich aber gerne nach. Patientenrechner kriegen in meinem Routernetzwerk nur eine IP-Range von 101-110 (per DHCP so eingestellt), deren Liste ich regelmäßig kontrolliere. Bzw, die sich selber ausmistest.

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:52)

Um das auszuschließen könntest Du testweise ein adHoc-WLAN einrichten und schauen, ob es dann richtig geht.


Siehst. Für sowas bin ich wieder zu blöd. Das habe ich glaub 2005 einmamal mit einem Intel WLAN gemacht.

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:52)

Plus, grad wegen der Treiberkompatibilitätsfrage noch ein live-linux oder irgendwas anderes starten und dann nochmal nachsehen.


Kam mir zwar auch kurz in den Sinn, Ergebnis aber wäre bei einem funktionieren, daß es aber wie bei einem Win7, nicht das gewünschte Betriebsystem wäre. :smokin:

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:52)

Wenn das dann tut, hättest Du noch die Option zu schauen wie es mit einer Clean-Installation von win10 aussieht. Aber unter der Annahme, daß Du schon in Richtung passender 10er Treiber bei RT geschaut hattest mach ich mir da keine besonders großen Hoffnungen.


Wie ich oben schrieb: Als ich es auf den Tisch bekam war es total zerschossen, das Startmenü funktionierte nicht mehr, vieles verhielt sich komisch, so daß ich es mit einem auffrischen versuchte.
Das machte es auch nicht besser. Daraufhin versuchte ich sfc / Scannow, welches bei 27% stehenblieb.
Es war Norton und CC cleaner installiert.


Dann habe ich erstmal ein Image gemacht und anschließend komplett mit einer 1607er iso neu aufgesetzt. Mit formatieren und so.

Das image damals der 1511er bei der Übergabe habe ich auch noch. Könnte ich auch zurückbügeln und schauen, wie es sich damit verhält.

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 12. November 2016 - 18:52)

- Nur der Vollständigkeit halber, läßt sich da das WLAN-Modul ersetzen? Oder erweitern via ExpressBus oder was weiß ich wie. Intel-basierte Module funktionieren üblicherweise unter 10.


Nunja wäre vielleicht möglich. Das Ding gehört nicht mir, und alle Ratschläge zu Win10 die ich damals gab, hat er mit CCleaner und Norten Antivirus und Umstellung wieder auf pop3 in den Mails usw. sowieso nicht befolgt.

Mir ist es eigentlich reichlich egal. Ich mach da auch wieder Win7 drauf, oder auch ein LinuxMint. Die Frage bezieht sich halt auf Win10 und Problem mit NetzwerkPCs in meinem Netzwerk. Er wollte damals das kostenlose Upgrade Angebot annehmen.

Wie gesagt ich vermute den Fehler eher im Treiber, oder in der Grundkonfiguration des Treibers. Ich meine, er hat ein Jahr damit gearbeitet, bevor er es abgeschossen hat.
Eventuell bemerkt er den Fehler bei sich nicht mal, Mich verwunderts halt, daß es mit diesem WLAN bei mir nicht so funktioniert, wie ich es erwarte.

Vielleicht hat einer diesen WLAN Adapter unter W10 in seinem Netzwerk problemlos am laufen, oder hat mit einem Trick in den Einstellungen des Treibers das in seinem Netzwerk am laufen.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 12. November 2016 - 19:49

0

#6 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.131
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 779

geschrieben 12. November 2016 - 20:00

Mich verwundert das auch ein bissel, daß es "halb" geht. Also erstmal geht, aber halt nicht "richtig" geht. Da hätte ich auch zuerst nach L4 geschaut, also von wegen ob da irgendwelche TCP-/UDP-Ports blockiert sind, oder ob mit DNS was nicht richtig hinhaut, oder oder; kurz, irgendein Einstellungsproblem.

Bloß die bei MS machen mit 10 was sie wollen, bis zum Treiberlevel runter. Testen was das, bei den kurzen Intervallen wo die neue Builds raushauen auch so gut nicht möglich.

Blöd für Dich, bzw blöd für den Menschen mit dem Schlepptop. Und auch blöd für uns andere. :ph34r: Aber so richtig seh ich da nicht den Weg, wo man da *effektiv* hinlangen soll, *damit* das funktioniert.

Du *könntest*, wenn Du die Lust dazu verspüren würdest, auch nochmal durchs Eventlog durchgehen und nachschauen, ob und ggf was da protokolliert ist. Wer weiß, vielleicht isses irgendwas ganz albernes, daß da ne Komponente nicht oder nicht richtig registriert ist, und/oder ein netsh reset... plus Neustart hilft, oder sonst was vergleichsweise banales, wo man halt nur nicht draufkommt, weil es mit dem Problem selber erstmal nicht zusammenzuhängen scheint.

Aber ich denk der bessere Weg wär wohl der, daß Du sagst, okay die Möhre läuft wieder, gut sie läuft nicht 100% mit dem Netzwerk, aber sie läuft und ins Internet kann sie auch und das muß dann halt reichen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist online   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.700
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 139

geschrieben 13. November 2016 - 11:38

Mit einem Lubuntu Live Linux und dem Windows-Treiber von 2012 hatte ich zwar auch keinen Erfolg, dennoch:

Erfolg!

Habe Testhalber das WLAN meines Repeater-Routers 7270 im Büro aktiviert und das Toshiba dann damit per WLAN verbunden. Die hängt per Powerline-Adapter an der FritzBox 7390 im Wohnzimmer.

Damit gehts plötzlich auf wundersame Weise. Switche ich auf das WLAN zurück auf die FritzBox! im Wohnzimmer sind die Rechner wieder weg und der Fehler wieder da.
Lustig.

Endlich kann ich Frühstücken gehen.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 13. November 2016 - 11:41

0

#8 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.131
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 779

geschrieben 13. November 2016 - 14:33

Interessant. :huh:

Es stellt sich die Frage, ob da irgendwelche ggf internen Konfigurationsoptionen anders gesetzt sind in den beiden Boxen. Aber wie gesagt, hauptsache es tut. :wink:
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0