WinFuture-Forum.de: kumulatives Update - auch hier bei Winfuture? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Weitere Informationen: WinFuture Update Pack
  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

kumulatives Update - auch hier bei Winfuture? Raider heisst jetzt Twix und W7 wird wie W10 upgedatet?

#16 Mitglied ist offline   @me 

  • Gruppe: erwarte E-Mail-Bestätigung
  • Beiträge: 25
  • Beigetreten: 09. Oktober 15
  • Reputation: 7

geschrieben 04. November 2016 - 18:14

Die Eingangsfrage bezüglich der Winfuture "Update-Packs" (bzw. ob man sie überhaupt noch so nennen kann), ist einigermaßen beantwortet, am Problem an sich wird sich natürlich nichts ändern. Diejenigen, die sich mit der Materie beschäftigen, lösen das auf ihre Weise, und was für den durchnittlichen User übrig bleibt, sind eben ein paar mehr oder weniger populäre Tools, über die eigentlich niemand so richtig sagen kann, ob sie ihr Versprechen tatsächlich einlösen. Zumindest solange man deren Auswirkungen nicht überprüft... Aber was bleibt einem schon übrig, wenn man nicht auf das monatliche Update-Rollup von MS verzichten will oder kann... Von diesen Antispy-Programmen habe ich selbst noch keines ausprobiert, zwei sind mir allerdings aufgefallen, die sich vllt. der eine oder andere mal ansehen könnte, der das hier liest.

Da wäre zum einen die cmd-basierte Ausführungs-Datei "SetupComplete" des Users "Bolko" aus dem Computerbase-Forum zu nennen (mit Adminrechten auszuführen); die Anweisungen patchen auf ein Mal und recht umfangreich die Aufgabenplanung und die Registrierung in Bezug auf Telemetrie und einigen anderen MS-Kanälen, wie ein Blick auf die cmd-Datei per Editor zeigt.*

(* Nachtrag ... W7ProSP1/x64 testweise mittels Image auf eine ursprüngliche Installation zurückgesetzt ... SetupComplete.cmd per Adminrechte ausgeführt: es wurde alles umgesetzt, sehr schön ... finde das sympathisch, da die (im Forum kommunizierten) Aktionen sich nicht hinter einer Programmoberfläche verbergen und somit einwandfrei nachvollziehbar sind; was nicht gebraucht wird, kann vorher per Editor aus der cmd gelöscht werden (um eine eventuelle Wiederherstellung auf den von MS vorgegebenen Zustand muss der User sich jedoch selbst kümmern, aber wer will das schon...)

Das andere Programm ist die soeben für Win7/8/8.1 veröffentlichte Version namens "DoNotSpy78" des bekannten "DoNotSpy10" (Download DoNotSpy78-1.0.0.0-Setup.exe). Auf Deskmodder.de wird erwähnt, dass man die DoNotSpy78.exe aus der Setup.exe mithilfe des Programms "InnoExtractor" (portabel installierbar und auch sonst ganz nützlich) extrahieren und ohne Installation und Werbung portabel verwenden kann (... habe das das mal probiert: links die Setup-Datei, rechts die extrahierte DoNotSpy78.exe aus dem Ordner "[apps]", Screenshot der Programmoberfläche).

Dennoch: ich würde den Datenverkehr mit der Comodo-Firewall zusätzlich überwachen und ggfs. gezielt unterbinden; so schwer ist das nicht, wie es geht, muss man halt herausfinden, da hilft alles nichts, es ist schließlich ein Programm für eine nicht einfache Materie... (Hilfe dazu gibts im Comodo-Forum).

-@me_

Dieser Beitrag wurde von @me bearbeitet: 06. November 2016 - 13:31

1

Anzeige

#17 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.244
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.009

geschrieben 06. November 2016 - 12:57

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 30. Oktober 2016 - 18:12)

Jetzt weiß ich natürlich nicht genau, warum KB3185330 den Weg in das Updatepack gefunden hat und nicht KB3192391. Das ist eine berechtigte Anmerkung. Da muss ich mal selber Rückfrage halten.

Hatte da jetzt noch einmal nachgefragt und eine Antwort erhalten.

Beim KB3192391 kam es bei den internen Test zu Problemen, welche nicht lösbar waren. Diese Probleme traten beim KB3185330 nicht auf, weswegen dann entschieden wurde, dieses in das Update Pack zu integrieren. Beim nächsten Update Pack mal schauen, wie es sich da verhält.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#18 Mitglied ist offline   @me 

  • Gruppe: erwarte E-Mail-Bestätigung
  • Beiträge: 25
  • Beigetreten: 09. Oktober 15
  • Reputation: 7

geschrieben 07. November 2016 - 21:44

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 06. November 2016 - 12:57)

Beim KB3192391 kam es bei den internen Test zu Problemen, welche nicht lösbar waren. Diese Probleme traten beim KB3185330 nicht auf, weswegen dann entschieden wurde, dieses in das Update Pack zu integrieren.

Was heißt "Update Pack"? Sorry, ein bisschen mehr Ernsthaftigkeit wäre angesagt, sonst bringt das nichts. Die Überlegung war, warum ausgerechnet das sog. Sicherheitsqualitätsupdate = "Nur-Sicherheitsupdate" = KB3192391 nur/ausschließlich im Update Pack der Vollversion enthalten ist und nicht im Update Pack des Upgrades (was da vor sich geht, scheint selbst einen Admin ins Schleudern zu bringen ;D)

Soll man nun spekulieren, ob das KB3192391 nur deshalb problematisch war, weil es sich mit den anderen Patches - angefangen mit dem KB2475792 vom 8. Februar 2011 bis zum KB2834140 vom 14. September 2016 - nicht verträgt?

Ich darf mal ein paar persönliche Erfahrungswerte aufzählen, auch wenn das teilweise eine Wiederholung von bereits Gesagtem ist:

1. PC ohne Internetverbindung, Installation von W7SP1/x64, Abschalten der Updatefunktion, Installation von .NET Framework 4.6.2, Installation der Update-Pack Vollversion vom September 2016; das umfasst sämtliche bereinigte Sicherheitsupdates plus der Updates für das Framework bis September 2016 (also bevor die neue MS-Updatepolitik für W7 eingeführt wurde) - funktioniert einwandfrei (* Nachtrag)

2. Installation des .NET Framework-Updates = KB3188730 vom Oktober 2016 - funktioniert einwandfrei

3. Installation des Sicherheitsqualitätsupdates = KB3192391 = "Nur-Sicherheitsupdate" aus der Vollversion vom Oktober 2016 - funktioniert einwandfrei (wie gesagt, im Upgrade ist das KB3192391 nicht enthalten...)
nebenbei: auch mit einer Installation, die bereits seit längerem sämtliche Sicherheitsupates aus der Vergangenheit intus hatte, lies sich das KB3192391 einwandfrei installieren...

Bis hierhin funktioniert alles bestens und die monatliche Updateprozedur entspricht auch dem bisherigen Selbstverständnis der Winfuture-Update-Packs, keine über die Sicherheitsupdates hinausgehenden optionalen Patches anzubieten (die Gründe dafür dürften ja allgemein bekannt sein).

Und nun kommt, was nicht mehr nachvollziehbar ist und was einfach mal klar gesagt werden muss: seit Oktober ist sowohl im Winfuture Upgrade-Pack als auch in der Vollversion das sog. Sicherheitsqualitätsrollup = KB3185330 enthalten - also das "Drecks-Pack" (wie es schon genannt wurde) mit all dem optionalen MS-Schei$, vor dem sich viele User fürchten. Ich bin zwar der Meinung, dass das Sicherheitsqualitätsrollup durchaus wichtige optionale Funktionen beinhaltet (daher installiere ich es und sichere es ab - siehe Beitrag weiter oben), aber andere User werden das sicherlich auch anders sehen, besonders diejenigen, die den bisherigen "Nur-Sicherheits-Updatepacks" mehr oder weniger blind vertrauten. Im Downloadbereich der Update-Packs findet sich bisher leider kein einziger Hinweis, der die neuen Verhältnisse entsprechend kommuniziert. Im Grunde hat das KB3185330 sowie alle künftigen kumulativen Sicherheitsqualitätsrollups hier nichts verloren, genauso wenig wie die (bis September 2016 zutreffende) Bezeichnung "Update-Pack".

-@me-

Dieser Beitrag wurde von @me bearbeitet: 08. November 2016 - 10:01

1

#19 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 305
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 23

geschrieben 07. November 2016 - 23:50

...der ganze Thread sieht mir hier etwas merkwürdig aus. Warum meldet sich hier eigentlich kein Verantwortlicher direkt zu Wort?

Das hier erst ein Admin mal beim Innercircle nachfragen muss und auch dieser dann 'merkwürdige' Antworten bekommt, steht Euch nicht gerade sehr gut zu Gesicht. Ich möchte hier auf keinen Fall den Eindruck erwecken, dass hier die Verantwortlichen meinen, die User (oder zumindest ich, kann ja nur für mich sprechen) hätten einen Anspruch auf vorgefertigte userfreundliche Updatepakete. Das trifft bestimmt nicht zu.

Auch sieht man sehr deutlich, dass der Arbeitsaufwand bei den kumulativen Updatepacks wohl in keinem vertretbaren Aufwand mehr steht. All das weiß ich jetzt - durch Andere.
Eine ehrliche direkte Aufklärung von meiner Eingangsfrage - darauf hatte ich eigentlich bei diesem Forum schon gehofft. Auch wenn hier ein freundlicher Mituser faktisch Euren Part übernommen hat, sollte eine abschließende Erklärung von dem langjährigen Update-Team schon noch drin sein.

Mensch, Ihr ward bisher ein Forum mit einer großen MS-Update-Geschichte. Da könnt Ihr wirklich stolz drauf sein. Wenn aber alles so bleibt wie es bisher von mir war genommen wird, dann sollte man den Thread "Wichtig: Keine Schnüffelei durch Updatepacks" vielleicht besser löschen/anpassen.

-volker-

Dieser Beitrag wurde von Volker S bearbeitet: 08. November 2016 - 00:09

0

#20 Mitglied ist offline   @me 

  • Gruppe: erwarte E-Mail-Bestätigung
  • Beiträge: 25
  • Beigetreten: 09. Oktober 15
  • Reputation: 7

geschrieben 08. November 2016 - 09:54

Beitrag anzeigenZitat (@me: 07. November 2016 - 21:44)

1. PC ohne Internetverbindung, Installation von W7SP1/x64, Abschalten der Updatefunktion, Installation von .NET Framework 4.6.2, Installation der Update-Pack Vollversion vom September 2016; das umfasst sämtliche bereinigte Sicherheitsupdates plus der Updates für das Framework bis September 2016 (also bevor die neue MS-Updatepolitik für W7 eingeführt wurde) - funktioniert einwandfrei

Nachtrag
"Einwandfrei" meint: das Voll-Update läuft "erfolgreich" bis zum Ende durch. Soweit so gut. Was aber nicht heißt, dass alle Update-Dateien installiert wurden. Würde man die Dateien einzeln installieren, erführe man den Grund - das System würde melden: "Das Update ist nicht für ihren Computer geeignet"...
Allerdings ist das nur die halbe Wahrheit. Die leider mit sehr viel Arbeit verbunden ist. Dazu einfach mal ein Tipp, den Rest darf sich jeder selbst ausmalen:

- die Datei WinFuture_7SP1_x64_UpdatePack_2.68_September_2016-Vollversion.exe entpacken und die .exe-Datei ausführen - das Vollupdate wird installiert
- nach der Installation kontrollieren, was fehlt: dazu den Ordner "[data]" und das Windows-Programmverzeichnis (Systemsteuerung > Programme > Programme und Funktionen > Installíerte Updates) öffnen bzw. vergleichen
- diejenigen Updates, die nicht installiert wurden, einzeln anklicken/versuchen zu installieren

Ergebnis: bei den meisten Dateien kommt die "nicht für ihren Computer geeignet"-Meldung, aber: ein nicht unerheblicher Teil lässt sich nun doch installieren! Wie kommt's? Keine Ahnung. Die einzige Erklärung, die mir dazu einfällt: Die Reihenfolge war falsch. Und was könnte man daraus schließen?
Richtig, genau das, was Du (vermutlich auch) gerade denkst! ;D

-@me-

Dieser Beitrag wurde von @me bearbeitet: 08. November 2016 - 16:25

0

#21 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 305
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 23

geschrieben 08. November 2016 - 10:59

...und wenn man nur noch die Sicherheitsupdates von MS installiert. Kann man diesen Updates vertrauen und wie lange wird es das dann noch geben?
Bis jetzt würde ich mir wieder den Comodo installieren und von dem Microsoft Update Catalog eben nur die Sicherheitsupdates installieren.

Wenn MS aber irgendwann dazu übergeht nur noch die Rollups anzubieten ist es wohl vorbei, oder werden die Sicherheitsupdates langfristig angeboten? Weiß Du da etwas Genaueres drüber?

-volker-

Dieser Beitrag wurde von Volker S bearbeitet: 08. November 2016 - 11:00

0

#22 Mitglied ist offline   @me 

  • Gruppe: erwarte E-Mail-Bestätigung
  • Beiträge: 25
  • Beigetreten: 09. Oktober 15
  • Reputation: 7

geschrieben 08. November 2016 - 11:10

Wie gesagt, ich weiß es auch nicht, was MS mit W7 noch vorhat. Aber dass man sich die Sicherheitsupdates vermutlich bald ersparen wird (oder womöglich durch - in einem Sicherheitsupdate getarnte - ''optionale'' dll's ergänzt, was ja in der Vergangenheit schon der Fall war), da bin ich mir ziemlich sicher. Die Update-Packs (mit Ausnahme der 2.68_September_2016-Vollversion) sind jedenfalls erledigt, punktum.

-@me-

Dieser Beitrag wurde von @me bearbeitet: 08. November 2016 - 12:58

0

#23 Mitglied ist offline   kasbah 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 644
  • Beigetreten: 09. April 06
  • Reputation: 22

geschrieben 10. November 2016 - 12:02

Bitte entschuldigt, das wir so lange so wenig diesbezüglich kommuniziert haben.

Leider gestaltet sich das Windows 7 Update Pack immer schwieriger. Nicht nur, dass der Windows Update-Dienst einfach so kaputt geht und man einiges beachten muss, damit alle relevanten Patches aus den Packs ordentlich installieren, nein, jetzt hat Microsoft mit der neuen Strategie nur noch kumulative Updates anzubieten das selektive auslassen von einzelnen KBs unterbunden. Wir haben dazu recherchiert und mussten feststellen, das ein Zerlegen des kumulativen Updates in die Einzelteile für uns derzeit nicht realisierbar ist. Daher wird es vorläufig auch weiterhin ausschließlich unveränderte Updates, so wie sie von Microsoft kommen, in den Update Packs geben. Aber wir halten natürlich unsere Augen offen, um auch weiterhin fehlerfreie Update Packs anbieten zu können. :)

Die Installationen auf unseren verschiedenen Testmaschinen haben leider auch gezeigt, das die Installation des Security Only Patches unter Windows 7 reproduzierbar dazu führt, das der Windows Update-Dienst nicht mehr richtig funktioniert. Es wird stundenlang ergebnislos nach Updates gesucht. Das führt nicht nur dazu, das gar keine Updates mehr installiert werden können, auch Treiber für neue Hardware (z.B. USB-Sticks) können dann nicht mehr automatisch nachinstalliert werden. Um die Windows-Installationen der Benutzer auf keinen Fall zu beschädigen, haben wir entschieden, das nicht mit diesen Problemen behaftete Security Quality Rollup Update in die Windows 7 Update Packs zu integrieren.

Beitrag anzeigenZitat (@me: 04. November 2016 - 18:14)

Da wäre zum einen die cmd-basierte Ausführungs-Datei "SetupComplete" des Users "Bolko" aus dem Computerbase-Forum zu nennen (mit Adminrechten auszuführen); die Anweisungen patchen auf ein Mal und recht umfangreich die Aufgabenplanung und die Registrierung in Bezug auf Telemetrie und einigen anderen MS-Kanälen, wie ein Blick auf die cmd-Datei per Editor zeigt.

Das klingt interessant und ich habe mal rein geschaut. Ich würde die letzten 4 Zeilen (Installation eines .NET Patches und Löschen verschiedener Dateien) vor der Ausführung noch entfernen. In wie weit man damit aber tatsächlich alle ungewollten Funktionen abgeschaltet hat, kann ich nicht beurteilen. Ich habe die Datei mal hier mit angehängt.


Glücklicherweise verhält sich Windows 8.1 nicht so störrisch. Dort funktioniert auch mit dem Security Only Patch alles von uns getestete einwandfrei, so das wir hier auf das Security Quality Rollup verzichten können.

:)

Angehängte Datei(en)


1

#24 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 891
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 91

geschrieben 10. November 2016 - 15:29

Beitrag anzeigenZitat (kasbah: 10. November 2016 - 12:02)

Die Installationen auf unseren verschiedenen Testmaschinen haben leider auch gezeigt, das die Installation des Security Only Patches unter Windows 7 reproduzierbar dazu führt, das der Windows Update-Dienst nicht mehr richtig funktioniert. Es wird stundenlang ergebnislos nach Updates gesucht.

Auf den Testmaschinen fehlt KB3172605. Ohne KB3172605 kann Windows Update nur unter der Voraussetzung normal arbeiten, dass KB3078601, KB3185911 sowie das monatliche Rollup (als Nachfolger von KB3095649) installiert sind. Mit dem Security-Only Rollup geht das schief. Also: KB3172605 installieren/integrieren.

Anders gesagt: Das Security-Only Rollup macht Windows Update nicht kaputt, sondern das monatliche Rollup fixt es unter bestimmten Voraussetzungen bis zum nächsten Monat.

Gruß, Q 1

Dieser Beitrag wurde von Q 1 bearbeitet: 10. November 2016 - 15:34

0x00000WTF
1

#25 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.244
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.009

geschrieben 10. November 2016 - 15:53

KB3172605 war schon im Oktober Pack integriert, jedenfalls in der Vollversion. Beim September Pack weiß ich es nicht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#26 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 891
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 91

geschrieben 10. November 2016 - 20:29

Wo auch immer KB3172605 integriert ist, funkioniert Windows Update im Anschluss. Monatliches Rollup ja oder nein macht dann keinen Unterschied.
0x00000WTF
0

#27 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.244
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.009

geschrieben 10. November 2016 - 20:33

Ist bei mir auch so der Fall. Beide UpdatePacks (Oktober und November) funktionieren auch mit dem Security-Only Rollup einwandfrei. Das WU braucht nur gut 5 Minuten, um Updates zu finden.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#28 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 891
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 91

geschrieben 10. November 2016 - 20:38

Das passt dann nur nicht hierzu:

Beitrag anzeigenZitat (kasbah: 10. November 2016 - 12:02)

Die Installationen auf unseren verschiedenen Testmaschinen haben leider auch gezeigt, das die Installation des Security Only Patches unter Windows 7 reproduzierbar dazu führt, das der Windows Update-Dienst nicht mehr richtig funktioniert.

:)
0x00000WTF
0

#29 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.244
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.009

geschrieben 10. November 2016 - 20:41

Ja, das muss man jetzt erst einmal sehen, woran das liegt. Eventuell habe ich da auch etwas übersehen, was zu dem Problem führt. Ich weiß es im Moment nicht und mir fällt auch gerade kein Szenario mehr ein, was dazu führen könnte.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#30 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 891
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 91

geschrieben 10. November 2016 - 20:55

Es gibt derzeit genau drei Auslöser. KB3078601, KB3185911 sowie das monatliche Rollup. :)
0x00000WTF
0

Thema verteilen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0