WinFuture-Forum.de: Win 10 Laptop nicht startbar (BSOD) - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Win 10 Laptop nicht startbar (BSOD) DRIVER IRQL NOT LESS OR EQUAL, Fehlerursache mfewfpk.sys

#1 Mitglied ist offline   joeyr96 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 14. Oktober 16
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Oktober 2016 - 15:35

Hallo liebe Leute,

vermutlich gibt es so einen ähnlichen Beitrag bereits und habe auch einige Themen dazu bereits durchgestöbert, aber sie haben sich immer etwas von dem hier unterschieden und die angebotene Hilfe hat auch leider nicht funktioniert, also habe ich mich mal eben schnell registriert und hoffe nun, dass Ihr mir vielleicht direkt weiterhelfen könnt.

Ich bekomme die bekannte Blue Screen Stop Code Message "Auf dem PC ist ein Problem aufgetreten. [...]" als Stillstandcode wird "DRIVER IRQL NOT LESS OR EQUAL" und Fehlerursachse "mfewfpk.sys". Die bekomme ich bei jedem Start von Windows. Windows Hilfeseite gibt an, dass ich den PC zu einem früheren Zeitpunkt zurücksetzen soll, damit der Fehler behoben wird, aber sobald ich in dem Assistenten drin bin, sagt er mir, dass keine gespeicherten Punkte vorhanden sind, zu denen Windows zurückkehren könnte.
Dann dachte ich, dass ich den PC mal versuchen könnte im abgesicherten Modus zu starten, aber auch das funktioniert nicht. Ich habe einen Recovery USB-Stick erstellt und versucht damit in den Modus zu gelangen, aber die Fehlermeldung kommt weiterhin. (Ich möchte aber nicht ausschließen, dass ich nur zu unfähig bin in den Modus zu gelangen...)
Da es ein Problem mit einem systemrelevanten Treiber zu sein scheint, (der übrigens erst aufgetreten ist, seitdem ich den Laptop heute von Windows 8 auf Windows 10 upgegradet habe und zwar mit dem von Microsoft veröffentlichten Programm) frage ich mich, ob ich die Daten irgendwie retten kann bzw. den Laptop wieder zum Laufen kriege?

Wäre es mein eigener, hätte ich versucht, Windows 10 einfach neu zu installieren, aber das ist der von meinen Eltern, wo teilweise für sie wichtige Daten und natürlich auch Fotos drauf sind.

Liebe Grüße und ich hoffe auf Eure Unterstützung :)

PS: Es handelt sich um einen Laptop von Acer mit Windows 8 vorinstalliert mit intel core i3 Prozessor, aber zu mehr kann ich ohne Zugriff momentan keine wirkliche Aussage machen...

Dieser Beitrag wurde von joeyr96 bearbeitet: 14. Oktober 2016 - 15:37

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.720
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 932

geschrieben 14. Oktober 2016 - 15:45

Ja, wenn der abgesicherte Modus nicht geht, dann wird es kompliziert, da Du hier jetzt die Registry vom nicht laufenden Windows bearbeiten musst und den Treiber manuell ausschalten.

Ansonsten, ist auf dem System etwas wichtiges drauf? Würde hier dann auf zurücksetzen gehen (das geht auch vom Stick aus, sofern es ein Windows 10 Stick mit der passenden Build ist).

Praktisch hättest Du vor dem Update den McAfee Kram deinstallieren müssen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#3 Mitglied ist offline   joeyr96 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 14. Oktober 16
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Oktober 2016 - 16:06

Kompliziert heißt dahingehend unmöglich?

Von meinem Stiefvater sind dort relativ wichtige Dokumente u.A. von der Arbeit drauf, also wäre vermutlich wirklich viel daran gelegen, das zu retten, falls möglich.

Ich hatte auch schon etwas über McAfee gelesen mit dieser Fehlerursache - das Komische ist nur, dass ich McAfee vorher bereits deinstalliert hatte. Soweit ich mich erinnere war das vorinstalliert, aber weil es gestört hat, habe ich es deinstalliert, weil es sich sonst ständig geöffnet hätte. Aber mit "Kram" meinst du wohlmöglich mehr als nur das Programm.. :)

Da ich den Laptop erst vor einer Stunde oder so geupgradet habe, weiß ich nicht, was für ein Windows 10 da installiert ist bzw. welches Build, was vermutlich auch zu 'nem Problem werden könnte...

Merkwürdig finde ich, dass zum Start des Laptops immer das Acer Logo kommt und darunter der Windows 10 Ladebalken, aber seit des Fehler fehlt das Acer Logo komplett und nur der Ladebalken ist zu sehen, vielleicht hat das auch etwas zu bedeuten?

Danke schonmal für deine äußerst schnelle Rückmeldung..
Liebe Grüße

PS: Ich habe nun noch mal mit dem Recovery USB-Stick gebootet und dort die Option "Auf vorheriges Build zurück" (oder so ähnlich) und nun wird die vorherige Version von Windows automatisch wiederhergestellt (ich vermute dann dort das Windows 8) - hoffentlich klappt das. (hätte man wohl auch früher drauf kommen können)

Falls es klappt, wie schaffe ich es dann, Windows 10 zu installieren, ohne dass solche Fehler entstehen? (mit Beibehalten der Daten und Nutzung des Upgrade Programms von Windows)
Aber das erste: Backup erstellen.

Dieser Beitrag wurde von joeyr96 bearbeitet: 14. Oktober 2016 - 16:12

0

#4 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.720
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 932

geschrieben 14. Oktober 2016 - 16:31

Nein, unmöglich nicht, nur wenn man das noch nie gemacht hat, ist es etwas umständlich, da man hier vom nicht-laufenden Windows ein Teil der Registry in den Registry Editor der Recovery Umgebung laden muss, die Änderungen durchführen und dann den Zweig wieder entladen.

Aber Wenn Du jetzt zu Windows 8 zurückgehst, ist das ja erst einmal uninteressant. Dann erst einmal schauen, dass hier wirklich alles von McAffe entfernt wird, bevor wieder das Upgrade ausgeführt wird.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#5 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.560
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 15. Oktober 2016 - 13:12

Die *.sys-Datei gehört zu McAfee. Beim Upgrade auf die aktuelle Version kann es mit der aktuellen McAfee Probleme geben. Ggf. gibt es wie bei Kaspersky eine spezielle *.exe, die sämtliche Einträge restlos vom PC entfernt?! Das hat bei Kaspersky auch super geklappt.

Sonst: PC starten, F8 und bis zur Eingabeaufforderung, externe Festplatte dran und alle Daten von der Platte auf die externe kopieren.

Dann neues Windows 1607 Image herunterladen, Stick fertig machen und neuinstallieren. Daten frisch drauf und alle sind glücklich.
1

#6 Mitglied ist offline   WalterB 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.014
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 20

geschrieben 16. Oktober 2016 - 06:52

Du sagst beim Starten kommt nicht das Bios Menü sondern immer direkt der Anfang vom Windows Start, es sieht so aus dass das Notebook nicht komplett ausschaltet.

Bleibe mal 5-6 Sekunden auf dem Startknopf damit das Notebook komplett runterfährt !
1

#7 Mitglied ist offline   joeyr96 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 14. Oktober 16
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Oktober 2016 - 22:59

Erstmal Danke für die Antworten!
Durch das Zurücksetzen auf Win8 lässt sich der Lap nun wieder problemlos starten. Ich habe nun geschaut, aber McAfee ist wirklich eindeutig nicht mehr unter den installierten Programmen zu finden. Auch eine uninstall.exe o.Ä. konnte ich nicht ausfindig machen, gibt's da vielleicht eine Alternative?
Alle Daten extern zu speichern ist momentan relativ schwierig... ist halt nicht mein eigener Laptop.
Im BIOS war alles i.O. soweit, nur der abgesicherte Modus funktionierte nicht, aber danke für den Tipp. :)
0

#8 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.560
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 19. Oktober 2016 - 08:45

Zitat

Ich habe nun geschaut, aber McAfee ist wirklich eindeutig nicht mehr unter den installierten Programmen zu finden
Muss ja nicht; wenn Windows während des Upgrades etwas in der Registry findet und darüber stolpert reicht das schon aus.

Zitat

Auch eine uninstall.exe o.Ä. konnte ich nicht ausfindig machen, gibt's da vielleicht eine Alternative?
Es gibt das Consumer Product Removal-Tool (MCPR). Das sollte wirklich alles restlos vom PC entfernen.

Zitat

Alle Daten extern zu speichern ist momentan relativ schwierig... ist halt nicht mein eigener Laptop.
Aber ein Backup der Daten fährst Du jetzt schon regelmäßig? Nicht, dass Du zum 1703 Windows nächstes Jahr an der gleichen Stelle stehst.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 19. Oktober 2016 - 08:46

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0