WinFuture-Forum.de: "EU hat neue Auflagen für Android beschlossen" - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

"EU hat neue Auflagen für Android beschlossen"


#1 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 611
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 33

geschrieben 03. Oktober 2016 - 18:24

http://winfuture.de/news,94274.html

Und wie stehts mit anderer Software bei welcher der User ebenfalls gleich alles mögliche mit installiert bekommt wenn man nicht ganz genau aufpasst und bei jeden Mausklick ganz genau hinschaut?
Viele Grüße js1
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   species 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.339
  • Beigetreten: 12. März 05
  • Reputation: 50

geschrieben 04. Oktober 2016 - 14:02

...Maßnahmen gegen die Verzerrung des Wettbewerbs... Das beantwortet deine Frage im Grunde genommen schon Oo
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 611
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 33

geschrieben 05. Oktober 2016 - 17:27

nö, ... denn in dem Beitrag ist ja nur von Maßnahmen gegen Google die Rede.
Viele Grüße js1
0

#4 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.952
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 181

geschrieben 06. Oktober 2016 - 17:35

Beitrag anzeigenZitat (js1: 05. Oktober 2016 - 17:27)

nö, ... denn in dem Beitrag ist ja nur von Maßnahmen gegen Google die Rede.


Stimmt. Apple fehlt noch.
0

#5 Mitglied ist offline   species 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.339
  • Beigetreten: 12. März 05
  • Reputation: 50

geschrieben 06. Oktober 2016 - 18:28

Weder Apple noch MS, noch Sonstjemand hat eine marktbeherrschende Stellung im Betreffendem Markt (Suchmaschinen/Mobile), also können sie diese auch nicht missbrauchen, ist das denn so schwer?

Es wird nicht gegen die Bündelung vorgegangen, sondern gegen den Missbrauch einer marktbeherrschende Stellung!
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.952
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 181

geschrieben 06. Oktober 2016 - 18:39

Beitrag anzeigenZitat (species: 06. Oktober 2016 - 18:28)

Weder Apple noch MS, noch Sonstjemand hat eine marktbeherrschende Stellung im Betreffendem Markt (Suchmaschinen/Mobile), also können sie diese auch nicht missbrauchen, ist das denn so schwer?

Es wird nicht gegen die Bündelung vorgegangen, sondern gegen den Missbrauch einer marktbeherrschende Stellung!


MS bekommt doch seit je her Knüppel zwischen die Beine geworfen, darf also nicht die eigene Suchmaschine festlegen, sondern muss andere Anbieter genau so zulassen, was auch gerne Malwarehersteller ausnutzen.
Jetzt ist eben Google dran. Könnte lustig werden.
0

#7 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 515
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 46

geschrieben 06. Oktober 2016 - 22:51

Diese Gesetze bzw. Regelungen sind, nach meiner Meinung, an zwei Punkten nicht wirklich durchdacht.

Nehmen wir mal so rein theoretisch an, MS würde nächste Woche was hypermäßig geniales für Edge rausbringen. Übernächste Woche hätte Edge dann Chrome überholt und wäre Marktführer. Erst dann käme die EU auf den Plan und würde einen netten Brief an MS schreiben. Oder um es anders zu formulieren, bei Erscheinen eines neuen Produktes lässt sich die Marktmacht doch nicht voraussagen oder sie kann sich auch später irgendwann gewaltig ändern. Bis dann irgendwas passiert, oder auch nicht, vergeht noch mal einige Zeit. Dann sind die Nutzer aber doch bereits irgendwie an das Produkt gebunden.

Oder, ich kaufe mir ein Produkt und muss deswegen alles nehmen was der Anbieter mir vorsetzt, nur weil das Produkt nicht annährend an die Marktführung herankommt? Wenn es sich um irgendwas handelt, was nur z.B. 5% aller Smartphone Besitzer betrifft, sind das immerhin auch wieviel hunderttausende Nutzer?

Ich verstehe zwar durchaus den Ansatz mit der marktbeherrschenden Stellung eines Produktes, und dass dann andere Regeln greifen, aber dennoch, aus Benutzersicht optimal finde ich es nicht.
0

#8 Mitglied ist offline   species 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.339
  • Beigetreten: 12. März 05
  • Reputation: 50

geschrieben 07. Oktober 2016 - 06:20

... aus Benutzersicht... Und das ist dein Fehler, dieses Gesetz ist für die Wettbewerber da, und nicht für die Benutzer.

Schau dir die Situation aus Wettbewerbersicht an, und beurteile es dann neu!
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0