WinFuture-Forum.de: Welche Grafikkarte ist Empfehlenswert [2016] - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Grafikkarten
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Welche Grafikkarte ist Empfehlenswert [2016]


#1 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

  geschrieben 17. September 2016 - 12:46

Hallo,

welche Grafikkarte ist zum jetzigen Zeitpunkt empfehlenswert?
Klar die GTX1080er ist die beste, aber Preis/Leistung (noch) nicht so gut bzw. derzeit nicht leistbar. Wenn man bedenkt, die XBOX One Pro Grafikkarte hat die gleiche Leistung und dennoch ist die Konsole günstiger samt allem.
Die GTX 970 ist halt die beliebteste, aber ist sie es noch immer? Oder kommt es auch drauf an was man und wie man zockt?
4K gamen ist zwar sicher nice, aber nicht notwendig. GTA V und ähnliche anspruchsvolles Game sollte aber auf hohen Einstellungen bei FHD mit 60FPS wohl zockbar sein.

Freu mich auf eure Antworten! :smokin:
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   knilchy 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 28. August 16
  • Reputation: 1

geschrieben 25. September 2016 - 14:29

Ohne Preisrahmen, oder Einsatzzweck der Karte ist eine Antwort doch sinnfrei.
Das ist wie mit Fotokameras: Welche Kamera ist derzeit empfehlenswert? So geht das aber nicht.
Preisrahmen und Einsatzzweck sollten schon genannt sein.

Dieser Beitrag wurde von knilchy bearbeitet: 25. September 2016 - 14:31

0

#3 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 162
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 10

geschrieben 25. September 2016 - 14:57

1060 GTX, wenn du knapp bei Kasse bist. (Stärker als eine 970)
1070 GTX, wenn du gute Leistung zum guten Preis suchst. (Stärker als eine 980ti)
1080 GTX, wenn du zu viel Geld hast und dich etwas über den Tisch ziehen lassen willst und keine Lust hast, auf die 1080ti zu warten. Oder natürlich wenn du dringend auf die Leistung angewiesen sein solltest, weil du zb VR oder 4k nutzen willst.

Alte Generation brauchst du dir gar nicht erst kaufen und von AMD wollen wir gar nicht erst anfangen! :)
Die AMD Fanboys kommen hier sicher gleich wieder angerannt. Lass dir den Müll besser nicht aufschwatzen. Mit der letzten Karte hat man mal wieder gesehen wie unfähig sie sind und das obwohl alle AMD Fans darauf gesetzt haben.
Die sind durch.

Dieser Beitrag wurde von Ruby3PacFreiwald bearbeitet: 25. September 2016 - 15:00

0

#4 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.207
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 272

geschrieben 26. September 2016 - 21:04

Abgesehen davon, dass du AMD, wie wir ja schon gemerkt haben, nicht unbedingt bevorzugst :wink: , würde mich schon interessieren, was du an einer RX 480 im Custom-Design, (zB die PowerColor Radeon RX 480 Red Devil, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (AXRX 480 8GBD5-3DH/OC)) auszusetzen hast. In der Preisklasse um ca. 300,-, wo auch eine GTX 1060 im Custom-Design angesiedelt ist, würde ich einer RX 480 jederzeit den Vorzug geben.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.291
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 954

geschrieben 26. September 2016 - 21:50

JollyRoger: Schon irgendwie lustig, wenn Fanboys Fanboys des Fanboy-Seins beschuldigen. :lol:

Die "beste" Grafikkarte kriegt man mE nur selber für sich raus, weil man ja auch nur selber weiß, was man für Ansprüche hat.

Für mich ist das bisher immer ein Optimum gewesen aus Mindestanforderungen einerseits und Preis-Leistung andererseits, evtl unter Berücksichtigung seines Budgets.

Also schaut man sich an, was es so für Grafikkarten am Markt gibt und was die so können, setzt dann eine Baseline an bei "was brauch ich denn unbedingt" und schaut dann, wie sich für die einzelnen Karten Features und Leistung in bezug auf den jeweiligen Preis verhalten. Üblicherweise findet man so irgendwo einen Knick in der Preisleistungskurve, wo also ein eher geringes Mehr an Leistung zu einem eher großen Mehr an Kosten führt.

Blöderweise für alle Beteiligten stellt sich hierbei die AMD-oder-Nvidia Frage sehr früh. PhysX? FreeSync? Was verwenden meine Spiele, bzw was werden neue Spiele (die ich will) vermutlich in Zukunft weiterhin verwenden? Und schon hat man sich auf AMD oder NVIDIA festgelegt, ohne das man das wollte.

Dann kauft man sich seine Hardware dort am Knick. Es sei denn natürlich, das Budget reicht nicht dafür... in dem Fall muß man entweder warten bis das Budget paßt oder halt Abstriche machen.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 26. September 2016 - 21:53

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#6 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.207
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 272

geschrieben 02. Oktober 2016 - 21:25

Oh Mann, schon wieder Probleme mit nVidia: https://www.computer...icron-oc-vbios/
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.291
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 954

geschrieben 03. Oktober 2016 - 04:48

Mh? Liest sich ein bissel undurchsichtig. Das, oder es ist Eigenverschulden. :ph34r:

Also dahingehend, daß "übertaktbar" jetzt ein Feature sein sollte. Immerhin war ja die Idee, daß wer schneller will, dann halt auch schneller kauft. :wink:

Problematischer ist das ggf bei werkseitig übertakteten Karten, wobei ich da ja mal *hoffe* daß die auch getestet werden.

YMMV, aber insbesondere im Vergleich zur 970er liest sich das eher wie ein Teetassensturm.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 05. Oktober 2016 - 07:46

@JollyRoger2408:
Ich weiß nicht was ich von der Radeon RX480 halten soll... Einerseits leistungsstark und sehr günstig im Vergleich zu den anderen Grafikkarten, aber für übertakten scheint diese nicht gedacht zu sein. Abgesehenen davon, dass ich nicht übertakten wollte und glaube dass hier nicht viel mehr zum holen ist?



@RalphS:
Naja ich suche derzeit die beste Grafikkarte die mit den Preis/Leistungsverhältnis zusammenpasst. Klar soll die Grafikkarte für die Zukunft gerüstet sein, wobei von 4K Gaming nicht die Rede ist, da dass noch eher derzeit uninteressant bleibt denke ich?
Ich zocke gerne GTA V, Rainbow Six Siege, CSGO Forza und NFS Teile... Videos rendern, wird auch wo die Grafikkarte die CPU unterstützt. Trotzdem fällt hier die 1080er raus, zu teuer.
Wie schon oben erwähnt, man vergleicht die neueste Xbox mit der verbauten Grafikkarte... und dem Preis.

Die Rx480 sieht so nicht schlecht aus, aber negative Reviews oder Bewertungen findet man immer... Wonach kann man sich halten oder welche nun?
0

#9 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.291
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 954

geschrieben 05. Oktober 2016 - 08:48

Der Erfahrung nach sind die GTX x70-Karten preisleistungstechnisch die beste Wahl.

Allerdings mag ich für die 10er da nicht die Hand für ins Feuer legen. 500 Euronen und aufwärts sind ein recht hohes (Preis-)Ziel.

Dann ist da natürlich die Zielgruppe; wie schon anderswo erwähnt steigt die Leistungsfähigkeit in bezug auf FullHD-Auflösungen kaum und echtes 'Plus' findet man eher darüber.

Oder anders gesagt, inzwischen geht in P/L auch noch zumindest die verwendete Auflösung mit ein. Aber auch irgendwie klar; 1440p und höher verlangen plötzlich ganze Größenordnungen mehr an Daten auf einmal, was bis 1080p einfach nicht relevant ist (da limitiert irgendwann das Ausgabegerät).

Und wenn wir bei > FullHD-Auflösungen schauen, dann sind wir doch wieder bei der 1070er angekommen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 05. Oktober 2016 - 09:52

Reicht Pcie 16x 3.0 nicht mehr für 4K Gaming aus?
Und unter der GTX1080er Niveau ist es umsonst anderes leicht stärkeres zu kaufen?
Die GTX970 gibts es trotzdem schon so lang, ich weiß nicht ob es heut zu Tage noch sinnvoll wäre in diese Jahre alte Generation noch 300€ auszugeben...
0

#11 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.291
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 954

geschrieben 05. Oktober 2016 - 10:28

Mh? Wie kommst Du da drauf? :unsure:

PCIe v3.0: *Ungefähr* 1GB/s/Lane. Für 16 davon also nicht-ganz-16GB pro Sekunde.

Irgendwie bild ich mir zumindest ein, daß es da nicht dran hängen sollte. Klar, irgendwann ist der Punkt da, wo es für die Frames nicht mehr reicht; aber ein 4K-Frame mißt ~3840w * 2160h * 32b Farbtiefe. Davon sollen zumindest(!) 60 pro Sekunde übers Interface, und das auch nur, wenn es keine weiteren Optimierungen gibt in bezug auf die Übertragung.

Klar, alles ist immer irgendwie zuwenig, aber so rein vom Anschauen her würd ich sagen: an PCI v3.x liegt es jedenfalls nicht.

Da ist eher die GPU überfordert.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 06. Oktober 2016 - 13:13

Zitat

1440p und höher verlangen plötzlich ganze Größenordnungen mehr an Daten auf einmal, was bis 1080p einfach nicht relevant ist (da limitiert irgendwann das Ausgabegerät).

Da du das am erwähnt hattest... Hab ich wohl falsch verstanden.

Was kann man aber nun vom der RX480 halten? Besser als die GTX 970? Vor allem das von mir verlinkte Video vorhin, kann man dem glauben schenken? Ich dachte da, man kann da nicht so viel falsch machen bei einer Grafikkarte, ohne übertakten?
0

#13 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 06. Oktober 2016 - 19:40

Ist die RX470 für 40€ sinnvoller als die RX480? R9 Versionen... also P/L Verhältnis?
0

#14 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.291
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 954

geschrieben 06. Oktober 2016 - 22:31

Was AMD angeht, da muß ich passen, fürcht ich.

Wobei ich grad die EUR 40 nicht seh. Oder meintest Du, "40 Euro mehr"?

Rein von den Eckdaten her, aber ohne weiter Reviews gelesen zu haben, würd ich für mich sagen, das bissel Plus für die 480er ist den Kauf der 470er nicht wert. Wenn ich zB mir die Sapphire Nitro+ anschau, da liegen derzeit bei mindfactory zwischen der 470er und der 480er Variante knapp über 10 Euro für die 4G-Variante und ~30 Euro für die 8G-Variante, sodaß wir da bei ~210 Euro losfangen und bei ~270Euro aufhören für alle vier Varianten dieser Karte. Ich mein klar, irgendwann ist der Punkt da wo man sich fragt warum man nochmal 10 Euro mehr investieren sollte - da muß man dann schauen, was es bringt --- aber, in einem simplen P/L-Kontext nehmen die sich alle nix.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#15 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 07. Oktober 2016 - 10:59

Ja ich meinte 40€ mehr als für die RX470.
Naja, derzeit besitze ich nur bzw. nutze ich nur die interne Grafikeinheit von Intel. Daher ist fraglich ob dann gleich 40€ dafür mehr ausgegeben werden kann oder nicht. Natürlich wenn ich zum Beispiel die RX470 zum Beispiel schon hätte, wäre das Upgrade nicht sinnvoll.
Aber es gibt so viele Modelle, wo man den Überblick schnell verliert. Empfohlen werden ja meistens nur die bekannten Grafikkarten, aber welche darunter wirklich die richtige ist, kann man so nicht sagen... Wenn ich aber eine der RX4xx kaufe, dann mit 8GB RAM. Ich denke irgendwie, dass ich es nicht bereuen würde, wenn ich die RX480er kaufe.
Eigentlich kann man es eh nur probieren und dann hat man wenigstens einen Einblick und kann sich in Zukunft einen besseren Überblick verschaffen, womit man zufrieden war oder nicht.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0