WinFuture-Forum.de: Laufend Remoteabbruch - lokale Anmeldung auch nicht möglich - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Laufend Remoteabbruch - lokale Anmeldung auch nicht möglich

#1 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.713
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 29. August 2016 - 13:04

Hallo Leute,

ich beiße hier gerade in die Tischkante:
W7 PRO x64 nutze ich per Remotedestktop. Eigentlich problemlos.

Seit heute habe ich ein Phänomen das ich nicht behoben bekomme:
Laufend - nicht provozierbar - bricht meine Remoteverbindung ab. Wenn ich mich dann lokal anmelden möchte geht dies auch nicht. Nur ein Neustart der virtuellen Maschine (HyperV) schafft Abhilfe - bis zum nächsten Vorfall.

Habe schon versucht mittels Systemweiderherstellung den Status von Samstagmittag wiederherzustellen da hier Updates installiert wurden. Dies hat dann auch dazu geführt, dass die Remoteverbindung ca. 3-4 Stunden lief. Nun geht es wieder von vorne los. Updates werden auf der Maschine jedoch nicht automatisch installiert - somit kann ich das als Fehler auch ausschließen.

Bin da aktuell doch mit meinem Latein am Ende und hoffe um Mithilfe :)

Könnte noch auf ein Vollbackup zurückgreifen das täglich erstellt wird. Das möchte ich aber halt möglichst vermeiden.

Meine Vermutung: Der Anmeldedienst stürzt ab :unsure:

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 29. August 2016 - 13:12

Eingefügtes Bild
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.662
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 847

geschrieben 29. August 2016 - 16:45

Drei bis vier Stunden? :unsure:

Und was verstehst Du unter "lokal anmelden geht nicht"? Was passiert denn da genau?

-- Erste Vermutung, die in etwa zu den Fakten paßt: Du oder "jemand" hat Ports 67 oder 68 an der Firewall blockiert und der DHCP-Client kriegt seine Lease nicht verlängert weswegen die Adresse verfällt und die Verbindung zusammenbricht.

Ansonsten:ist Deine RDP-Verbindung irgendwie gesichert, per Kerberos oder Zertifikat oder sonstwie? Falls ja könnt es auch daran liegen - Zeitabweichungen im Netz > 5min oder Zertifikat eben abgelaufen oder dergleichen.

-- Außerdem hat wohl Microsoft kürzlich ein Update ausgerollt, was UNC-Pfade "härten" soll via Kerberos (in der Domain). Was bei manchen Clients dafür sorgt, daß die sich nicht am DC authentifizieren können (da Zirkelbezug K-Ticket > DC-Zugriff->K-Ticket). Bin aber grad überfragt, welches KB das war.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.130
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 60

geschrieben 29. August 2016 - 17:06

mach mal sfc /SCANNOW ich wette da hat es was an Systemdateien zerlegt.
Dynamische MAC ist aus? im HyperV?
Heute schon Datensicherung gemacht?
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.713
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 29. August 2016 - 17:10

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 29. August 2016 - 16:45)

Drei bis vier Stunden? :unsure:


aktuell (seit ca. 16:00 Uhr) schon viermal der Fall <_<

Zitat

Und was verstehst Du unter "lokal anmelden geht nicht"? Was passiert denn da genau?


Ich gehe zum Host-Rechner, öffne Hyper-V. Dort steht dank Domänebeitritt

 Drücken Sie STRG+ALT+ENTF, um sich anzumelden


dieses Signal gebe ich über "aktion > "STRG+ALT+ENTF". Es regt sich nichts. Sprich: Keine Reaktion.

Mein Verdacht ist hier wirklich ein istabil laufender Login-Prozess...

Wenn es passiert greift nur die Option

Aktion > Neu starten...



im Hyper-V Host.

Zitat

-- Erste Vermutung, die in etwa zu den Fakten paßt: Du oder "jemand" hat Ports 67 oder 68 an der Firewall blockiert und der DHCP-Client kriegt seine Lease nicht verlängert weswegen die Adresse verfällt und die Verbindung zusammenbricht.


Interessanter Ansatz... aber müsste dann nicht das obenstehende lokale Anmelden noch funktionieren?

Zitat

Ansonsten:ist Deine RDP-Verbindung irgendwie gesichert, per Kerberos oder Zertifikat oder sonstwie? Falls ja könnt es auch daran liegen - Zeitabweichungen im Netz > 5min oder Zertifikat eben abgelaufen oder dergleichen.


nicht besonders... mit den Standard-Optionen halt. Zeitabweichungen kann ich auch nicht feststellen. Da laufen alle Rechner hier synchron aktuell auf 18:04 29.08.2016

Zitat

-- Außerdem hat wohl Microsoft kürzlich ein Update ausgerollt, was UNC-Pfade "härten" soll via Kerberos (in der Domain). Was bei manchen Clients dafür sorgt, daß die sich nicht am DC authentifizieren können (da Zirkelbezug K-Ticket > DC-Zugriff->K-Ticket). Bin aber grad überfragt, welches KB das war.


Also interessant ist ja, dass ich das Problem habe egal ob ich mich per UNC oder IP anmelde... wenn ich nach Zusammenbruch erneut versuche mich zu verbinden erhält er keine Antwort vom Ziel.

Beitrag anzeigenZitat (dale: 29. August 2016 - 17:06)

mach mal sfc /SCANNOW ich wette da hat es was an Systemdateien zerlegt.


manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Hieran habe ich noch nicht gedacht. hoffe natürlich, dass es mir den Anmeldeprozess nicht derart zerlegt, dass da nix mehr geht. Aber egal: Sicherung existiert. Lasse das mal über Nacht laufen

Zitat

Dynamische MAC ist aus? im HyperV?


gegen Feierabend muss ich hierauf leider mal antworten: HÄ? :unsure:

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 29. August 2016 - 17:15

Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.662
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 847

geschrieben 29. August 2016 - 18:53

Dynamische MACs werden bei H/V beim Reboot vergeben, daran "sollte" es nicht liegen.

Und die Kiste klingt wie komplett abgeschmiert. Das sollte nicht sein. Das, oder aber das HID-Subsystem hat die Hufe hochgeklappt. :huh:

Was steht denn im Event Log? Vielleicht kann man da was mit anfangen.

Auch immer eine Möglichkeit: die virtuelle Festplatte ist so groß geworden, daß sie auf dem Host keinen Platz mehr hat.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.713
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 30. August 2016 - 10:13

Guten Morgen,

also zuersteinmal:
SFC lief einwandfrei durch. habe mir das Ergebnis (CSV) noch nicht angesehen, es wurden aber Systemdateien als defekt gefunden und ersetzt. Lief somit über 13 Stunden fehlerfrei.

Heute morgen wieder:
Er schmeißt mich raus - sehe es erst gg. 10:50. Selbe Erscheinung wie oben: Kann noch mittels ACPI über HyperV neustarten lassen, also die gesamte Maschine scheint nicht die Füße hochgelegt zu haben. Auf dem Host ist auch genügend Speicher vorhanden.

Auffällig im Log ist halt, dass zwischen 09:30 (dem vermuteten "Crash") und 10:50 (dem Neustart) Funkstille im Log herscht.

Anbei mal gefiltert von 09:00 - 10:00 Uhr

Angehängte Datei(en)


Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.662
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 847

geschrieben 30. August 2016 - 10:30

Laut Log könnt es da ein Problem geben mit dem dynamischen Arbeitsspeicher.

Schalt den mal aus und schau.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.713
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 30. August 2016 - 10:33

Du meinst wo? Im HyperV nehme ich an?

~done~ zwei Abbrüche später ;D

Bin mal gespannt.

Wobei mich mal interessieren würde was du zum dynamischen RAM gefunden hast :unsure:

11:43: geht weiter. Dynaischer RAM im HyperV ist aber deaktiviert
Angehängte Datei  SYSTEM-Gefiltert-02.txt (61,5K)
Anzahl der Downloads: 278

Dieser Beitrag wurde von Urne bearbeitet: 30. August 2016 - 13:40
Änderungsgrund: Beiträge verbunden. Urne

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0