WinFuture-Forum.de: Was ist mit Microsoft los - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Was ist mit Microsoft los Kein Update möglich

#1 Mitglied ist offline   Latschuk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 82
  • Beigetreten: 19. Januar 15
  • Reputation: 1

geschrieben 19. Juni 2016 - 21:17

Ich verstehe Microsoft nicht. Zuerst wird soviel getan das User legale Windows Versionen haben und Updates machen. Und jetzt hat man noch nicht einmal die Möglichkeit die Updates zu machen.
Jahrelang hatte ich keine Probleme jeden zweiten Dienstag im neuen Monat, ruckzuck das Update zu machen, jetzt muß ich immer länger warten bis ich irgendwann nach zich Tagen das Update machen kann. Und was das an Stromkosten sind die Kiste Stundenlang suchen zu lassen.
Wird es auch weiterhin Update Packs geben damit sich das umstellen bei mir lohnt ? Ich habe gehört das Microsoft da ein Riegel vorsetzen will.
Und sind diese Updateprobleme bewust von Microsoft inszeniert um die Leute nach Win10 zu treiben ?
Gibt es da vielleicht Tricks um die Sache zu beschleunigen ?
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 126
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 6

geschrieben 19. Juni 2016 - 21:22

Ist natürlich nur eine Vermutung, aber bei dem was Microsoft schon alles abgezogen hat, um die Leute zum wechseln zu bewegen, sicher nicht verwunderlich, dass man so denkt.

Lass dich nicht gängeln und mach dein Ding. Wenn die Updates länger brauchen, ist das eben so. Lieber so, als das neue Update System unter Windows 10.
0

#3 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.927
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 173

geschrieben 19. Juni 2016 - 21:23

? Warum wartest Du auf Updates? Benutze den Rechner, und wenn Updates da sind, werden die auch installiert.
1

#4 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.149
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 984

geschrieben 19. Juni 2016 - 21:24

Ja, warum das so ist, dass weiß wohl nur Microsoft. Ob das jetzt bewusst so gemacht wurde, sei mal dahingestellt. Es ist nur äußerst ätzend.

Abhilfe für jeden Monat: http://wu.krelay.de/

Ansonsten auch hier mal lesen:

Windows Update dauert ewig - Abhilfe

Aber wenn es nicht um eine Neuinstallation geht, dann hilft im Moment wirklich nur die o.g. Seite. Man muss dann das identifizierte problematische Update (ab und zu auch zwei) manuell installieren und erst danach das WU online aufrufen. Macht man das nicht, dauert ein normaler WU Suchlauf schonmal 5h und viel länger. Hatte schonmal über Nacht laufen lassen und erst weit am nächsten Vormittag kamen da Updates. Das waren knapp über 8h, die die Suche nach Updates da verplämpert hat.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.048
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 896

geschrieben 19. Juni 2016 - 21:36

Für alle die keine Angst vor Kommandozeilen haben gibt es noch PSWindowsUpdate, ein Modul für die Powershell. Damit kann man einmal Get-WuInstall ausführen und sich so Updates "händisch" besorgen, auch unter w10.

- Ansonsten wäre da noch WSUSOffline. Damit werden halt alle relevanten Updates besorgt. Hat aber den Nachteil, daß man jede Menge Platz braucht für besagte Updates; je nach Betriebssystem und ob man noch Office Updates will oder nicht können das durchaus > 20GB werden, die da zumindest einmal übers Netz geschaufelt werden wollen und hinterher Platz belegen.

- Secunia's PSI konnte das auch mal mit erledigen. Weiß aber nicht wie das jetzt aussieht.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.149
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 984

geschrieben 19. Juni 2016 - 22:06

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 19. Juni 2016 - 21:36)

Für alle die keine Angst vor Kommandozeilen haben gibt es noch PSWindowsUpdate, ein Modul für die Powershell. Damit kann man einmal Get-WuInstall ausführen und sich so Updates "händisch" besorgen, auch unter w10.

Hast Du das schonmal getestet, ob das wirklich das Problem umgeht? Weil dieses Modul greift ja auch nur auf die vorhandene Windows Update Agent API zu, die anhängig vom installiertem Windows Update Agent ist.

Müsste ich mal testen, nur finde ich da gerade keinen Download für Windows 7. Muss ich wohl erst einmal das PackageManagement bzw. das WMF 5 installieren. Mal morgen versuchen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.048
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 896

geschrieben 19. Juni 2016 - 22:22

Bissel komisch ist das wirklich. Hängt manchmal einfach an irgendeinem arbiträren Prozentwert und dann ist das faktisch tot. Neustart scheint aber zu helfen. Denke, da haut was mit dem WU Client nicht richtig hin.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 611
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 33

geschrieben 20. Juni 2016 - 12:03

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 19. Juni 2016 - 21:23)

? Warum wartest Du auf Updates? Benutze den Rechner, und wenn Updates da sind, werden die auch installiert.

Das Problem daran ist aber dass WU meist sehr sehr viel Computerleistung für sich beansprucht, besonders bei Windows 7. Und wenn man da einen schon etwas betagteren PC hat ist ein flüssiges Arbeiten während des Updateroutine kaum noch möglich.
Viele Grüße js1
0

#9 Mitglied ist offline   NCC-1701 B 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 401
  • Beigetreten: 30. Juli 15
  • Reputation: 36

geschrieben 20. Juni 2016 - 12:34

Zitat

Das Problem daran ist aber dass WU meist sehr sehr viel Computerleistung für sich beansprucht


Japp das beobachten wir auch seit Mitte 2015 es gehen meist 30-40% Cpulast verloren und der Effekt ist öfters das die Maschinen dann anfangen laut zu werden bis das Update gemacht ist.
Danach geht es wieder.
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Latschuk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 82
  • Beigetreten: 19. Januar 15
  • Reputation: 1

geschrieben 20. Juni 2016 - 21:47

Ich hab das jetzt mit Updatepack gemacht. Diese Hilfen für Update schneller machen habe ich schon probiert geht nicht schneller. Mein PC ständig Update suchen zu lassen wird niemals passieren.
Und das Microsoft das nicht absichtlich macht ist genauso die Behauptung Merkels Telefon abzuhören war nur ein Versehen.
0

#11 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.585
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 214

geschrieben 21. Juni 2016 - 00:14

Beitrag anzeigenZitat (DaRuby3PacFreiwaldCherryBasedDog: 19. Juni 2016 - 21:22)

[...]
Lass dich nicht gängeln und mach dein Ding. Wenn die Updates länger brauchen, ist das eben so. Lieber so, als das neue Update System unter Windows 10.

Unter Windows 10 ist das wunderbest. Ich habe (seit Windows 95-Zeiten) immer alle verfügbaren Updates installiert, und in der Beziehung kommt mir Windows 10 mehr als entgegen. Warum sollte ich bitteschön da noch selektieren? Microsoft wird schon das eigene System - und die darin zu flickenden Lücken - am besten kennen. :smokin:

Solltest du da anderer Meinung sein, kann ich dir nur von der Verwendung von MS-OSes abraten. Ein gewisses Vertrauen gehört irgendwie schon dazu.

Dieser Beitrag wurde von DON666 bearbeitet: 21. Juni 2016 - 00:16

Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
The Best Page In The Universe.
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#12 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.927
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 173

geschrieben 21. Juni 2016 - 08:24

Beitrag anzeigenZitat (js1: 20. Juni 2016 - 12:03)

Das Problem daran ist aber dass WU meist sehr sehr viel Computerleistung für sich beansprucht, besonders bei Windows 7. Und wenn man da einen schon etwas betagteren PC hat ist ein flüssiges Arbeiten während des Updateroutine kaum noch möglich.


Du sprichst das richtige Thema an. Die alten lahmen Rechner mit dem überladenen Windows 7. Dann werden auf dem PC Updatepakete neu kompiliert und auf das System angepasst. Ist das passiert, geht's mit den Updates weiter. Eine SSD könnte da Dinge beschleunigen. Bei bestehenden Systemen hilft es, die Auslagerung abzuschalten, bis die Updates alle drauf sind, damit sich die Festplatte nicht wundscheuert ;) Dann dauern die Updates nur noch halb so lange.
0

#13 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 886
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 90

geschrieben 21. Juni 2016 - 08:43

Das hat überhaupt nichts mit "alt" und "lahm" zu tun. Es hat überhaupt nichts mit Hardware zu tun. Es ist ein ganz allgemeines Problem von Windows 7 geworden, für das es auf bestehenden Installationen einen ganz konkreten Auslöser und daher eine ganz konkrete Problembehebung gibt. Die Rechner, auf denen Windows Update bis Sommer 2015 völlig normal lief, waren nicht mit Stichtag Patch Day August 2015 von heute auf morgen alle alt und lahm.

Dieser Beitrag wurde von Q 1 bearbeitet: 21. Juni 2016 - 08:44

0x00000WTF
0

#14 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.314
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 225

geschrieben 21. Juni 2016 - 09:27

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 19. Juni 2016 - 21:23)

? Warum wartest Du auf Updates? Benutze den Rechner, und wenn Updates da sind, werden die auch installiert.


Manch einer ist mit seinem Rechner aber nicht immer online. Mein »Arbeitsrechner« hängt zum Beispiel nicht ständig im Internet und so ein automatisches Update kommt auch immer dann, wenn man es nicht braucht. Da muß man mal schnell weg, will alles ausschalten, also komplett mit Steckerleiste und dann kommt »Schalten sie denn Rechner nicht aus. Update 1 von 79374 wird installiert.« oder mitten in einem rechenintensiven Arbeitsprozess fängt der Rechner an, updaten zu wollen.
Wenn man nun aber auch nicht auf die Updates verzichten will, weil man temporär doch mal online ist oder für Bugfixes oder Treiberaktualisierungen etc., macht man dann die Updates manuell zu einem Zeitpunkt, wo man die nötige Zeit hat. Oder man ist zwar ständig online, hat aber um trotzdem oben genannte Probleme zu vermeiden einen festen Zeitplan für die Updates eingestellt, dann sollte es schon in dem gewollten Moment funktionieren.
Wer natürlich nur am Rechner rumspielt, der kennt das nicht.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 21. Juni 2016 - 09:27

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#15 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.149
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 984

geschrieben 21. Juni 2016 - 11:47

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 21. Juni 2016 - 08:24)

Eine SSD könnte da Dinge beschleunigen. Bei bestehenden Systemen hilft es, die Auslagerung abzuschalten, bis die Updates alle drauf sind, damit sich die Festplatte nicht wundscheuert ;) Dann dauern die Updates nur noch halb so lange.

Nichts davon hilft da wirklich, weil es nun mal nicht um die Installation geht, sondern einfach nur um das Suchen an sich. Während der Zeit ist da kaum Laufwerksaktivität, aber der Dienst läuft konstant bei 50% (mal mehr, mal weniger), bis was gefunden wurde. Und das dauert dann auch schonmal ein paar Stunden (so 5h sind da keine Seltenheit). Wenn dann was gefunden wurde, geht es normal weiter.

Allerdings, wenn man das eine (oder andere) update manuell installiert (muss aber das richtige sein) und anschließen nach Updates sucht, ist die Suche meist in 20 Minuten durch, egal ob 'überladener' Rechner oder HDD oder SDD oder mit/ohne Auslagerungsdatei. Das macht keinen Unterschied bei der Suche. Und saubere Neuinstallationen bzw. gut gepflegte (schnelle) Systeme sind davon auch betroffen. Das macht alles keinen Unterschied.

Und das ätzende ist halt, mann muss jetzt jeden Monat das richtige Update finden, damit das Windows Update schnell durchläuft.

Und, wie gesagt, dass Problem kam nicht schleichend sondern plötzlich nach einem Patchday.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0