WinFuture-Forum.de: 2 WLAN Repeater koppeln - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

2 WLAN Repeater koppeln


#1 Mitglied ist offline   kleinesWölfchen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 25. Oktober 06
  • Reputation: 1

geschrieben 16. Juni 2016 - 08:12

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Material:
1 Router mit WLAN
2 Repeater von Conrad

Nun wollte ich folgendes versuchen:
Ich möchte das WLAN Signal vom Router im Büro verstärken, und dieses verstärkte Signal an einem weiteren Repeater nochmals verstärken um eine höhere Reichweite zu haben. Leider gelingt es mir irgendwie nicht das der zweite Repeater das Signal vom ersten Repeater einfängt und weiter gibt. Will ich mich per Smartphone mit dem 2. Repeater verbinden sagt der mir immer was von einem IP Konflikt. Kann mir einer von euch vielleicht verraten wie ich den 2. Repeater einstellen muss damit das Singnal weiter raus geht? Ein DLAN kommt leider nicht in Frage da kein gemeinsames Stromnetz vorhanden ist.
Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.541
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 191

geschrieben 16. Juni 2016 - 08:52

Haben die Repeater DHCP - oder besser gefragt: Wie rennt bei dir die Adressvergabe ab?
0

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.734
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.090

geschrieben 16. Juni 2016 - 10:22

Repeater an ein Kabel hängen. Sonst kommt hinten auch im besten Fall gar nix mehr raus - jeder Repeater halbiert die verfügbare Bandbreite, bei zweien kommen also maximal(!) 25% raus.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   kleinesWölfchen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 25. Oktober 06
  • Reputation: 1

geschrieben 16. Juni 2016 - 11:30

DHCP hat ich in der Konfiguration was gelesen das man da was einstellen kann.

Die Möglichkeit eines kabels gibt es leider nicht da die Repeater schon etwas auseinander angebracht werden sollen. 25 % Geschwindigkeit kann ich in kauf nehmen da wir einen VDSLer haben da sollte der Verlust verkraftbar sein.
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist online   NCC-1701 B 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 440
  • Beigetreten: 30. Juli 15
  • Reputation: 47

geschrieben 16. Juni 2016 - 12:39

Wenn du da keine gescheite Hardware hast, wird das nie sauber laufen!
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   kleinesWölfchen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 25. Oktober 06
  • Reputation: 1

geschrieben 17. Juni 2016 - 08:16

Beitrag anzeigenZitat (NCC-1701 B: 16. Juni 2016 - 12:39)

Wenn du da keine gescheite Hardware hast, wird das nie sauber laufen!


Was muss man denn unter gescheiter Hardware verstehen?
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 655
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 38

geschrieben 20. Juni 2016 - 12:24

gescheite Hardware wäre in dem Falle "Powerline".
Dabei wird zur Übertragung des Signals vom Router zum Repeater die vorhandene Stromleitung genutzt. Das Signal vom Router kann somit ohne Probleme und ohne Einschränkung der Bandbreite in jede Ecke des Hauses oder der Wohnung geleitet und von dort über Kabel oder WLAN genutzt werden. Auch getrennte Stromkreise stellen bei solchen neueren Geräten kein Problem mehr dar.
Viele Grüße js1
0

#8 Mitglied ist offline   kleinesWölfchen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 25. Oktober 06
  • Reputation: 1

geschrieben 20. Juni 2016 - 17:01

in dem Fall sind es zwei unterschiedliche Gebäude und daran scheitert Powerline leider ;)
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 655
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 38

geschrieben 21. Juni 2016 - 16:00

oh,... na dann siehts schon weniger gut aus.
Mit 2 WLAN Repeater nacheinander wirds jedenfalls nichts. Vielleicht DFÜ- oder Netzwerkkabel ziehen oder mittels einer kleinen WLAN Richtfunkstrecke. Letzteres wird jedoch sicher kostenintensiver sein. Oder ein Stromkabel ziehen (aber keine Litze und es muss ja auch kein Strom über dieses Kabel fließen) und dann mittels Powerlineadapter. Es wird bei beiden Kabelvarianten drauf an kommen wie lang der Weg ist den es zu überwinden gilt und dann vielleicht mal beim Hersteller der Powerlineadapter nachfragen ob diese Strecke machbar wäre. Statt vieladriges Ethernetkabel geht auch normale 2-adrige Telefonleitung (so habe ich es bei mir in der Wohnung, im Netz findest Du Lösungen). Telefonkabel kostet ja nicht die Welt, vielleicht einfach mal probieren.

Dieser Beitrag wurde von js1 bearbeitet: 21. Juni 2016 - 16:02

Viele Grüße js1
0

#10 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70

geschrieben 21. Juni 2016 - 17:09

Jeder Repeater halbiert die Wlanleistung im Endeffekt, was soll da rauskommen und dann noch die billigen von conrad, womit man es versuchen kann ist eine Fritzbox 7490 und den 1750e Repeatern, ob das halbwegs sinnvolle Ergebnisse bringt
Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   kleinesWölfchen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 25. Oktober 06
  • Reputation: 1

geschrieben 22. Juni 2016 - 04:52

es war ja nur ein Versuch ob das überhaupt machbar ist deswegen hab ich da nicht soviel Geld rauswerfen wollen :) die Strecke zwischen den Gebäuden ist relativ kurz ich schätze so um die 25 m maximal. Wie gesagt auf die Halbierung ist es egal da wir VDSL Anschluss mit genug Power haben und das zweite Gebäude nur Internet wollte wie schnell es ist spielte dabei keine Rolle.
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 655
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 38

geschrieben 26. Juni 2016 - 11:10

Bei 25m dürfte doch wohl so ein Kabel kein Problem sein oder würde das über öffentlichen Raum gehen?

Eine kleine Richtfunkstrecke habe ich gerade hier gefunden: "WLAN-Richtfunk mit Hausmitteln". Mit einem Powerlineadapter würdest Du erstmal in dem einen Gebäude so weit wie möglich an das andere Gebäude herankommen.
Viele Grüße js1
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0