WinFuture-Forum.de: NAS für Backups & Streaming gesucht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

NAS für Backups & Streaming gesucht

#31 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 695
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69

geschrieben 16. April 2016 - 18:35

Vllt ist das noch hilfreich für dich:
http://4kfilme.de/sy...transkodierung/

Dieser Beitrag wurde von Future010 bearbeitet: 16. April 2016 - 18:37

Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
1

Anzeige

#32 Mitglied ist online   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.924
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 502

geschrieben 16. April 2016 - 18:48

Danke!
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
Powered by Goanna
0

#33 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.802
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 861

geschrieben 16. April 2016 - 19:47

Transcodieren? Mit der CPU? Und einem GB RAM dazu? :unsure:

Okay, vielleicht ist das wieder so ein Fall von "da lassen die technischen Daten keine Rückschlüsse auf die Leistungsfähigkeit zu". Wenn denn auch alles so funktioniert, wie es soll, ist es toll.

Aber, wenn ich da davor stehe und mir die Leistungsdaten anguck, dann frag ich mich ob er erst bei btrfs verreckt und erst dann beim Transcoding - oder andersherum. :huh:

--- Aber wie gesagt. Wenn es tut, wie es soll, ist es prima.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#34 Mitglied ist online   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.924
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 502

geschrieben 16. April 2016 - 20:07

Laut diversen Tests soll das wohl gut klappen.
Ich denke mal, dadurch das die Geräte dafür optimiert sind, kann es durchaus auch gut laufen.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
Powered by Goanna
0

#35 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.802
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 861

geschrieben 16. April 2016 - 20:30

Wird schon schiefgehen. :imao:

Viel Glück mit dem Teil; rein vom Funktionsumfang lt Angebot sieht es ja prima aus.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#36 Mitglied ist online   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.924
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 502

geschrieben 17. April 2016 - 14:32

Heute kam mir noch die Idee ob man den Amazon Fire Stick/ TV nutzen könnte um die Streaming Funktion vom NAS zu übernehmen.
Dadurch könnte sich das NAS ganz auf Datenspeichern konzentrieren.

Würde das funktionieren oder hat sogar jemand schon Erfahrung mit dem Amazon Teil?
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
Powered by Goanna
0

#37 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 695
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69

geschrieben 17. April 2016 - 15:05

Hi darkness,

dafür ist der Fire TV Stick eigentlich nicht wirklich für vorgesehen.

Aber: Man kann XBMC auf dem Teil installieren und dann auf freigegebene Filme zugreifen, dass sollte möglich sein.
Ist aber nicht ganz einfach.
Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#38 Mitglied ist offline   timeghost2013 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 342
  • Beigetreten: 05. Mai 12
  • Reputation: 7

geschrieben 17. April 2016 - 15:34

Ich nutze einen eigenen Clienten von fantec 3Ds4600 der ist leider nicht ganz billig aber der übernimmt das Streaming und mein NAS ist ganz der Datenbunker.
Eingefügtes Bild
0

#39 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.802
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 861

geschrieben 17. April 2016 - 15:43

Ich find zumindest, daß man sich das schon alles durch den Kopf gehen sollte: wenn eh ein zentrales Datengrab ansteht, dann liegt es natürlich nahe, "andere" Dinge auch zu zentralisieren.

Je nachdem, was man halt normalerweise so tut: Webprogrammierung? Okay, Webserver aufs NAS und die einzelnen Websites von den Clients dorthin migrieren. Für andere Serverdienste das Gleiche.
Audio/Video? Je nach Laune entweder in Form von Datenablage und dann Zugriff via SMB/NFS oder uPnP/DLNA; oder einfach ein HDMI-Kabel dran und das Ganze direkt verbinden (soweit ein Port dafür verfügbar ist).
Manche Dinge erfordern DNS oder DHCP; allen voran PXE Boot. Dafür reicht die Fritzbox nicht.

-- Was Deine Vorstellung(en) sind, und/oder was Du alles gerne mal gehabt hättest, das bisher nicht so super optimal läuft und insbesondere zentral(er) "besser" gelöst wäre... weiß ich natürlich nicht. Woher auch. Aber, insbesondere das ist der Moment, wo man sich das überlegen sollte. Denn wer weiß, unter Umständen kommst Du mit dem selbergebauten NAS doch noch besser weg, als wie wenn Du Dir jetzt X verschiedene Komponenten zusammensuchst, die auch alle Geld kosten und die dann womöglich.. weniger optimal zusammenlaufen als ein einzelnes NAS mit allen Diensten, oder die zwar insgesamt dasselbe tun, aber dafür auch sehr viel mehr kosten und/oder Platz belegen in Form von Steckdosen und Datenports (lies: Kabelsalat).


--- Kurz gesagt, ich schlag vor noch mal zurücklehnen und gut überlegen und planen, was genau benötigt wird und dann entsprechend der Vorstellungen kaufen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#40 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.560
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 17. April 2016 - 16:00

Hab's nur eben kurz überflogen und aber nichts von HP ProLiant MicroServer gelesen?!

Der HP N54L war perfekt damals und hat ein deutlich beseres PL-Verhältnis als so ein Synology NAS. Da müsste es jetzt bereits Gen8 mit stromsparenden Intel CPUs geben.

Darauf dann XPEnology und fertig ist die Laube mit entsprechenden HDDs.

HP Gen8 mit Intel Celeron CPU, 4GB RAM und 5x SATA: 190€

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 17. April 2016 - 16:03

1

#41 Mitglied ist online   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.924
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 502

geschrieben 17. April 2016 - 16:42

@timeghost2013: Ein Heimkino System besitze ich bereits. Und zwar das http://www.samsung.c...del/HT-E4200/EN

@RalphS: Ja, dabei bin ich auch gerade und so einfach wird das ganze auch nicht. Den Amazon Fire Stick/ TV Kram kann ich vergessen da beide keinen eigenen optischen Ausgang hat und selbst wenn, durch meine jetzige Konfiguration das nicht klappen würde da folgendes:
# Der Toshiba TV hat 4x HDMI aber kein optischen Sound Ausgang
# Die XBOX360 ist per HDMI zum TV für Bild und per optisches Kabel zum Heimkino (welches nur 1 Port dafür hat, also belegt). Ein zweiten HDMI Port hat das Heimkino nicht.
# Bisher wird am PC einfach Universal Media Server gestartet und via UPnP vom Heimkino der Sound abgespielt und das Bild auf den TV übertragen.

Das heißt Soundtechnisch muss weiterhin alles über das Heimkino laufen. Ob das also mit dem Amazon Fire Teil geht den Sound über HDMI zu trennen und den Sound über UPnP zum Heimkino zu bringen ist die andere Sache.

Danke für den Link, Daniel! Da müssen dann nurnoch Festplatten rein, oder?
Wie sieht das aus zwecks Streaming. Hat der genug Power für Full HD Material und kann das auch Transkodieren falls das Endgerät das Format nicht unterstützt?

Edit: Laut diesen Kommentar funktioniert Streaming wunderbar damit: http://www.amazon.de...t#R4GS9PDBUEKFE

Dieser Beitrag wurde von d4rkn3ss4ev3r bearbeitet: 17. April 2016 - 16:55

"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
Powered by Goanna
0

#42 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.560
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 17. April 2016 - 17:27

Zitat

Da müssen dann nurnoch Festplatten rein, oder?
Und ein OS deiner Wahl. FreeNAS oder XPEnology, ...

Zitat

Wie sieht das aus zwecks Streaming. Hat der genug Power für Full HD Material und kann das auch Transkodieren falls das Endgerät das Format nicht unterstützt?
Streamen ist nicht das Problem. Mein HP N54L der halb so schnell bloß ist, langweilt sich da zu Tode. Transkodieren - keine Ahnung. Ich habe bloß *.mkv-Filme oder .TS-Dateien da, die mein RaspberryPi frisst.
1

#43 Mitglied ist online   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.924
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 502

geschrieben 17. April 2016 - 17:35

Okay.
Was macht denn der RaspberryPi? Ich hab noch ein 2er Modell B.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
Powered by Goanna
0

#44 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.560
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 17. April 2016 - 17:38

Da läuft ein OSMC aka Kodi drauf, der mir die MKV-Filme in 1080p vom NAS streamt und hinter meinem 42" LG klebt. Per HDMI ARC gibt der TV zumindest das Dolby Digital an die Soundmaschine weiter.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 17. April 2016 - 17:41

0

#45 Mitglied ist online   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.924
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 502

geschrieben 17. April 2016 - 17:59

Aber wozu das extra Gerät wenn das NAS das kann? Das wäre das gleich was ich erst mit dem Amazon Fire überlegt habe.
Oder wie hast du das ganze verdrahtet?
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
Powered by Goanna
0

Thema verteilen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0