WinFuture-Forum.de: Nach Rollback auf Win7 alle Ordner Bezeichnungen auf Englisch - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Nach Rollback auf Win7 alle Ordner Bezeichnungen auf Englisch


#1 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.012
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 300

geschrieben 18. März 2016 - 19:40

Ich habe hier bei einem Notebook innerhalb der 30 Tage-Frist ein Rollback auf Win7 gemacht. Jetzt haben alle von Windows angelegten Ordner englische Bezeichnungen. Also statt Bilder steht da nun Pictures, statt Dokumente Documents usw.. Ist das wieder eine Schikane von Microsoft oder was ist das? Ich habe jetzt auch nicht weiter geschaut, wo das an anderen Stellen auch so ist. Aber den Nutzer stört das mit den englischen Bezeichnungen. Und dafür habe ich Verständnis. Das kann ja wohl nicht sein, dass einem das Rollback angeboten wird und man dann doch ein anderes Windows zurückbekommt, als man vorher hatte.

Habe ich etwas übersehen?

Dieser Beitrag wurde von Doodle bearbeitet: 18. März 2016 - 20:42

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 900
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 96

geschrieben 18. März 2016 - 21:29

:-O

[.ShellClassInfo]
LocalizedResourceName=@%SystemRoot%\system32\shell32.dll,-21779
InfoTip=@%SystemRoot%\system32\shell32.dll,-12688
IconResource=%SystemRoot%\system32\imageres.dll,-113
IconFile=%SystemRoot%\system32\shell32.dll
IconIndex=-236
[LocalizedFileNames]
Sample Pictures.lnk=@%SystemRoot%\system32\shell32.dll,-21805
0x00000WTF
0

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.012
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 300

geschrieben 19. März 2016 - 11:39

Jo. Rechte Maustaste und den Ordner umbenennen geht überraschender Weise auch. :D
War aber nicht die Frage.
0

#4 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 900
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 96

geschrieben 19. März 2016 - 13:28

Desktop.ini "eigene Bilder"-ordner :)
0x00000WTF
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.012
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 300

geschrieben 19. März 2016 - 14:32

Ich finde es einfach schlecht von Microsoft. Es wird den Nutzern vorgegaukelt, alles kein Problem wenn Win10 dir nicht gefällt, kannst du problemlos in 30 Tagen zurück, oder? Aber so ganz problemlos scheint es ja nicht zu gehen. Mir fällt es nicht schwer, die paar Ordner wieder umzubenennen, aber manch anderen Nutzern vielleicht schon und ausserdem bleibt das Gefühl, dass es eben doch nicht das alte Win7 ist, was vorher drauf war. Ich bin mir auch nicht sicher, ob in Registry&Co noch alles so takko ist, wie vorher.
0

#6 Mitglied ist offline   powertube 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 18. März 16
  • Reputation: 0

geschrieben 22. März 2016 - 13:43

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 19. März 2016 - 14:32)

Ich bin mir auch nicht sicher, ob in Registry&Co noch alles so takko ist, wie vorher.



Ist es wahrscheinlich nicht. Ich habe ein paar Tage nach dem Downgrade nen Clean-Install gemacht, weil einige Sachen entweder gar nicht mehr oder nur sehr langsam funktioniert haben.

Habe mittlerweile aber Windows 10 clean installiert und bin sehr zufrieden.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0