WinFuture-Forum.de: PC-Konfiguration - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

PC-Konfiguration Hilfe beim Auswählen der Bauteile

#1 Mitglied ist offline   coell 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 06. Juni 15
  • Reputation: 5

geschrieben 18. März 2016 - 16:36

Hallo,
ich bin zur Zeit mit der Planung eines neuen PCs zugange (Eigenbau) und habe folgende Bauteile vorgesehen:
MB - Asus z 170 P
CPU - Intel core i5 - 6500 oder 6600
RAM - Kingston Hyper xFury HX424C15FBK2/16
HDD - 100GB Seagate HDD ST 1000DM003
SSD - 250 GB Samsung 850 evo 2.5" SATA
Neztteil - 700 Watt be quiet Straight Power 10-CM
Gehäuse - Cooler Master Silencio RC 550

Kann mir jemand Ratschläge geb, ob diese Konfiguration empfehlenswert ist oder welche Alternativen sinnvoll
sind?
Vielen Dank und Gruß
1

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 120
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 10

geschrieben 18. März 2016 - 18:21

Hallo,

ob Deine Auswahl sinnvoll ist, wird Dir augenblicklich niemand sagen können, denn Du hast Dir zwar leistungsstarke Komponenten ausgewählt, aber es ist nicht erkennbar, was Du damit machen willst.
So fehlt in der Auswahl eine externe Grafikkarte, das Netzteil ist aber für eine Grafik mit ordentlich Dampf ausgelegt. Falls Du also Games zocken möchtest, wird Dir hier sicherlich noch jemand aus seiner Erfahrung heraus dazu die passende Karte empfehlen können.
1

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.303
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 799

geschrieben 18. März 2016 - 19:24

Naja, auch ohne dicke Grafikkarte sind 700W schon eher überdimensioniert. Es sei denn natürlich, es sollen zwei davon rein.

Außerdem hat man von einem Z-Board nur mit einer zugehörigen K-CPU was davon, und dann auch nur, wenn man übertaktet. Wenn es nicht gerade eine Featurefrage war... tut es ein preiswerteres Board auch.

Dasselbe gilt auch für den RAM: die i5 machen PC4-17000 mit, alles drüber liegt eher brach und reduziert sich damit auf die Kostenfrage: wenn 19200U weniger kostet, nimmt man natürlich den, aber ansonsten nicht.

Die Festplatte (eine 1T, keine 100G) hätte mir persönlich schon zu viele Negativberichte. Nur so als Überlegung: wie wärs stattdessen mit einer 1T SSD (Sandisk, OCZ) für etwas über 200 Euronen? Ein Datenträger weniger, mehr Ruhe im Gehäuse und schneller ist es auch.

Gehäuse und NT scheinen erstmal okay, nur halt das BQ eine oder zwei Nummern kleiner zu 500 oder, falls wirklich erforderlich, 600W. Und der Silencio sieht matt länger gut aus.

Gegebenenfalls ein CPU-Kühler. Außerdem die Antwort auf die Frage, was das Ding überhaupt tun soll, um entscheiden zu können was für eine Grafikeinheit rein soll(te) und/oder ob das Gesamtkonzept nochmal überdacht werden muß. Als "Gaming-PC mit brachialer Rechenleistung" tät ich da das RC550 nicht nehmen wollen: das ist ein Silent Case, kein HAF-Case und entsprechend wird das Ding dann irgendwann still und heimlich heiß. Ja, da ist vorne ein (optional zwei) Lüfter drin, aber wenn die Türe zu ist schaufeln die so viel auch nicht mehr. Anders sieht das natürlich aus, wenn es eher um Multimedia geht und Mails und bissel Surfen und vielleicht das eine oder andere Spiel ab und an.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
1

#4 Mitglied ist offline   bastelphillip 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 441
  • Beigetreten: 14. Juni 13
  • Reputation: 37

geschrieben 19. März 2016 - 00:06

Den Vorrednern kann ich nur zustimmen. Wenn das eine stramme Gamingkiste werden soll, gehören detaillierte Angaben einfach mit dazu. Hier sind gute Leute unterwegs, die dir bei einer GENAUEN Aufstellung einer Konfiguration mit Sicherheit den einen oder anderen Tipp geben können.

Dieser Beitrag wurde von bastelphillip bearbeitet: 19. März 2016 - 00:07

1

#5 Mitglied ist offline   coell 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 06. Juni 15
  • Reputation: 5

geschrieben 19. März 2016 - 12:27

Hallo,
danke allen, die geantwortet haben, für die Tipps. Ich werde die Anregungen in meine Planungen einbeziehen und mich nochmals melden.
Nochmals Danke und schöne Grüße
1

#6 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.969
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 228

geschrieben 21. März 2016 - 18:56

Wie schon von meinen Vorrednern erwähnt, wäre es wichtig zu wissen, was mit dem PC gemacht werden soll.

Generell gesagt sei, dass ein Z-Board in Verbindung mit einer non K-CPU nicht nötig ist. Da würde ein B150 oder H170 Board völlig ausreichend sein. Meine Empfehlung zu so einem Board wäre das ASUS B150-Pro Gaming (90MB0PB0-M0EAY0). Da gibt es 30,- aus der aktuellen ASUS CashBack Aktion zurück.

Für ein non OC System RAM mit 2133 MHz, zB den Kingston HyperX Fury DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL14-14-14 (HX421C14FBK2/16) nehmen. Höher getakteter RAM bringt hier keinen Vorteil.

HDD & SSD sind mMn ok, alternativ (und wenn es vom Budget her möglich ist) könnte man auch die HDD ganz weglassen und eine große SSD nehmen.

Die PSU ist mit 700W völlig oversized. Selbst wenn du als GPU eine R9 390 verbauen würdest, wäre sie immer noch übertrieben.

Als Gehäuse würde ich eher das Nanoxia Deep Silence 1 Rev. B schwarz, schallgedämmt (NXDS1BB) nehmen.

CPU Kühler: EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

#7 Mitglied ist offline   coell 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 06. Juni 15
  • Reputation: 5

geschrieben 23. März 2016 - 16:26

Guten Tag,

danke nochmals allen für die hervorragenden Empfehlungen. Den letzten Hinweis von JollyRoger muß ich mir nochmals im Detail ansehen.Danke auch dafür.
Mit dem PC habe ich folgende Anwendungen geplant:
Gaming (kein Zocken)
Normaler Internetbetrieb
MicrosoftAnwendungen
Druckaufbereitungen mit Gimp und Scribus
Verbindung PC mit TV mittels HDMI (diverse Anwendungen).

Vorhaltlich der Anregungen von JollyRoger habe ich folgende Konfiguration geplant:
MB: GA-H170-D3HP Intel H 170
CPU: Intel Core i5 6500 K 4x3,2GHz Boxed
RAM: Kingston Hyper xFury HX424C15FBK2/16
HDD: 1000GB Seagate HDD ST 1000DM003
SSD: 250 GB Samsung 850 evo 2.5" SATA III MZ-75E250B/EU
Nezteil: Cooler Master G550M 550 W
Gehäuse: Cooler Master HAF 912 Advanced
alle anderen Einheiten (wie DVDLaufwerk etc) sind noch in der Klärungphase.

Wenn ich das so machen würde, stellen sich folgenden Fragen:
Reicht die Boxed-Form der CPU als Kühler aus oder doch die Tray-Version und einen dedizierten Kühler?
Ist die Onboard-GraKa ausreichend oder doch eine dedizierte GK?

Schöne Grüße und danke für eure Rückmeldungen
coell
1

#8 Mitglied ist offline   bastelphillip 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 441
  • Beigetreten: 14. Juni 13
  • Reputation: 37

geschrieben 24. März 2016 - 11:53

Hier ein Vorschlag für eine mir sinnvoll erscheinende Konfiguration mit einer "K" CPU:

Mainboard: https://geizhals.de/...hloc=at&hloc=de

CPU: https://geizhals.de/...hloc=at&hloc=de

CPU-Kühler: https://geizhals.de/...6-a1081623.html

RAM: https://geizhals.de/...6-a1306444.html

SSD: https://geizhals.de/...hloc=at&hloc=de

HDD: https://geizhals.de/...hloc=at&hloc=de

Netzteil: https://geizhals.de/...1-a1010360.html

Gehäuse: https://geizhals.de/...hloc=at&hloc=de

Die Western Digital HDD wegen der häufig auftretenden Mängelberichte über die Seagate HDD in Foren.
Das Nanoxia Gehäuse halte ich einfach für die technisch bessere Wahl, aber der Gehäusekauf ist ja auch
Geschmackssache. Für einige zählt da mehr die Optik als die "inneren Werte" eines Gehäuses.

Welche Grafikkarte es denn werden soll ist abhängig von den Spielen, der gewünschten Auflosung beim
Spielen etc. Völlig klar ist jedenfalls, dass mit dem Grafikchip des Prozessors nur einfache "Spielchen"
(Browsergames etc.) gespielt werden können. Aktuelle "AAA Titel" benötigen zwingend eine extra Grafikkarte.
Mit dem gewählten Netzteil ist man jedenfalls schon recht flexibel was die Auswahl an möglichen Grafikkarten
anbelangt.

Edit: Wobei das von JollyRoger2408 vorgeschlagene Nanoxia Gehäuse auch eine gute Wahl ist.

Dieser Beitrag wurde von bastelphillip bearbeitet: 24. März 2016 - 12:26

1

#9 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.969
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 228

geschrieben 24. März 2016 - 14:30

Zitat

Reicht die Boxed-Form der CPU als Kühler aus oder doch die Tray-Version und einen dedizierten Kühler?

Unabhängig davon, ob man den "boxed" CPU Kühler nun verwendet, oder nicht, sollte eine CPU IMMER "boxed" gekauft werden, da man so die besseren Garantiebedingungen hat. Außerdem kann einem der Shop keinen Rückläufer andrehen.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

#10 Mitglied ist offline   bastelphillip 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 441
  • Beigetreten: 14. Juni 13
  • Reputation: 37

geschrieben 24. März 2016 - 19:25

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 24. März 2016 - 14:30)

Unabhängig davon, ob man den "boxed" CPU Kühler nun verwendet, oder nicht, sollte eine CPU IMMER "boxed" gekauft werden, da man so die besseren Garantiebedingungen hat. Außerdem kann einem der Shop keinen Rückläufer andrehen.


Nur "boxed" ! :) Das sehe ich genauso. Zum RAM in meinem Vorschlag zu einer Konfiguration könnte man noch Veränderungen kosmetischer Natur vornehmen. OC-Freaks würden da sicher höher getakteten RAM wählen. Kann man machen und es wird teurer.

Ob das wirklich gebraucht wird mag jeder für sich selbst entscheiden.

Dieser Beitrag wurde von bastelphillip bearbeitet: 24. März 2016 - 19:25

1

#11 Mitglied ist offline   coell 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 06. Juni 15
  • Reputation: 5

geschrieben 25. März 2016 - 11:11

Hallo bastelphillip, hallo JollyRoger2408,
danke für eure Vorschläge. Ich bin jetzt auf der richtigen "Spur".
Schöne Grüße
1

#12 Mitglied ist offline   coell 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 17
  • Beigetreten: 06. Juni 15
  • Reputation: 5

geschrieben 25. März 2016 - 17:22

Lieber bastelphillip,
jetzt darf ich doch noch eine Frage nachschieben:
Warum empfehlen Sie das MB MSI Z 170-A Pro und nicht das MB Asus B 150 Pro Gaming, das JollyRoger 2408 genannt hat?
Danke und schönen Gruß
1

#13 Mitglied ist online   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.799
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 153

geschrieben 26. März 2016 - 06:38

Der "150" er Chipsatz auf dem ASUS ist quasi eine "Spar-Variante" und hat weniger Funktionen. Bei "normaler" Nutzung fällt das nicht ins Gewicht.
1

#14 Mitglied ist offline   bastelphillip 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 441
  • Beigetreten: 14. Juni 13
  • Reputation: 37

geschrieben 28. März 2016 - 15:55

Beitrag anzeigenZitat (coell: 25. März 2016 - 17:22)

Lieber bastelphillip,
jetzt darf ich doch noch eine Frage nachschieben:
Warum empfehlen Sie das MB MSI Z 170-A Pro und nicht das MB Asus B 150 Pro Gaming, das JollyRoger 2408 genannt hat?



Sorry für die verspätete Antwort. In meinem Vorschlag ist eine "K" CPU enthalten. Das heißt die CPU ist übertaktbar (Multiplikator ist frei wählbar). Für diese CPU ist nur ein "Z-Mainboard" sinnvoll, da dieser Intel Z-Chipsatz die Funktion des Übertaktens voll unterstützt. Bei einer "Non-K" CPU, also eine CPU ohne den Zusatz "K", reicht auch ein B150 oder H170 Mainboard. Weiter oben hat JollyRoger2408 auch schon etwas dazu geschrieben. Bei weiterem "Wissensdurst" deinerseits bezüglich diesem Thema gibt es dazu auch reichlich Quellen im Netz.

Edit der Ordnung halber: Es musste "B150" anstatt "B170" heißen.

Dieser Beitrag wurde von bastelphillip bearbeitet: 28. März 2016 - 17:43

1

#15 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.969
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 228

geschrieben 29. März 2016 - 11:41

Für eine K-CPU Boards mit Z-Chipsatz (um sich die OC Option zu erhalten; passen würde die K-CPU auch auf ein Board mit H-, oder B-Chipsatz), für einen non K-CPU Boards mit H-, oder B-Chipsatz.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

2 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 1, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0

  1. Grenor