WinFuture-Forum.de: Raspberry Pii 2 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Raspberry Pii 2

#1 Mitglied ist offline   Chaossos 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 937
  • Beigetreten: 01. Februar 03
  • Reputation: 0

geschrieben 25. Februar 2016 - 12:55

Hallo,

möchte folgendes realisieren:

LoalaTV1 Liveübertragungen am TV sehen
Bedienung raspberry pi über Smartphone (Iphone)

Ist dies machbar?

Wenn ja, wie?

PS: kurze erläuterung: LaolaTV1 sperrt Live Übertragungen vom TV aus.
Ich umgehe dies bisher indem ich mein Laptop per
HDMI an meinen TV ankoppele und darüber dann schauen kann.
Nur ist mir diese Lösung zu umständlich. Daher meine Idee mit dem raspberry.
"Piss die Wand an" (Zitat Al Pacino)
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 145
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 5

geschrieben 25. Februar 2016 - 13:04

Hi,

schau dich mal nach OpenElec in Verbindung mit Laola um. Da müsste es ein AddOn für geben wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Und was willst du mit dem IPhone genau bedienen? Wenn es um die Streams geht gibt es eine App für OpenElec (XMBC).
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

#3 Mitglied ist offline   Chaossos 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 937
  • Beigetreten: 01. Februar 03
  • Reputation: 0

geschrieben 25. Februar 2016 - 13:46

Openelec-mach ich. Danke für den Tip.

Den Raspberry bedienen dachte ich. Anschalten, ausschlalten, browser starten, internetseite eingeben (z.Bsp. www.laola1.tv). Oder wie soll das sonst gehen?

Bevor ich mich wieder in unkosten und unnötige Arbeit stürze:

Openelec ist doch ähnlich wie KODI.

KODI habe ich auf meinem Fire Stick installiert. Funktioniert hierüber
die Live Übertragung der La Liga Spiele auch?
"Piss die Wand an" (Zitat Al Pacino)
0

#4 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 145
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 5

geschrieben 25. Februar 2016 - 14:36

Sollte hier klicken gehen.

Ob es für diese Art der Bedienung eine App gibt ist fraglich. Wüsste jetzt gerade nicht.
Ein und Ausschalten wird da vermutlich schwierig - da müsste gewiss etwas mehr Technik dran.

Alles andere wäre vermutlich reine Programmierungssache.

Dieser Beitrag wurde von dom2013 bearbeitet: 25. Februar 2016 - 14:36

Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

#5 Mitglied ist offline   prunkster 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 281
  • Beigetreten: 22. Mai 08
  • Reputation: 5

geschrieben 25. Februar 2016 - 20:24

Hi,

bzgl. Bedienung über das Handy: Falls du dich für OpenElec / Kodi entscheidest, kannst du dir mal die Offical Kodi Remote anschauen. Wäre das in etwa, was du suchst?
Eingefügtes Bild <--- Workstation@Home

My Blog: hier
0

#6 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.762
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 858

geschrieben 25. Februar 2016 - 21:55

Anschalten wird schwierig. Runterfahren geht ja noch, aber von wegen WOL oder ähnlichem müßte man da wohl noch was zusätzlich implementieren und so wie ich den Fall überblicke, hieße das auch hardwareseitig. Also mit PCB und Lötkolben. Ist es aber vermutlich nicht wert, bei einer Leistungsaufnahme von 9W max.

Besser wäre es wohl, per Remote ab- und anzumelden vom System. Eventuell mit einer Art PIN oder sowas. Ansonsten: soweit man eine Sache per Tastendruck (oder -kombination) oder per Hotkey ausführen kann, ist Fernbedienen überhaupt kein Problem. Wenn es für iOS eine IR-Fernbedienungs-App gibt, wäre die dafür sehr wahrscheinlich auch ausreichend. Nur Sender- und Empfängerfrequenzen müßten halt aufeinander abgestimmt werden.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Chaossos 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 937
  • Beigetreten: 01. Februar 03
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Februar 2016 - 10:33

Hab am Wochenende herum probiert und geschafft LaOla1.TV auf FIre Stick zu installieren.
Läuft aber nicht. Bringt mir immer einen Fehler.

Hab neueste Version von KODI und LaOla1.TV drauf.

Dann habe ich SportsDevil installiert.
Das ging, aber BildQuali ist wie von
schlechten Videokassettenaufnahmen. Wer tut sich sowas an?

Jetzt ist ja ein Neuer PI raus.
Vielleicht sollte ich es doch mit dem PI versuchen.
"Piss die Wand an" (Zitat Al Pacino)
0

#8 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 145
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 5

geschrieben 01. März 2016 - 18:37

Der neue PI ist erst in der FCC Spec drin - der kommt doch erst noch oder hab ich was verpasst o.O
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

#9 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.762
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 858

geschrieben 01. März 2016 - 18:43

Hast Du. Das Ding gibt es seit gestern. :wink:

Aber, ich geh mal von aus daß das alles noch was verbuggt ist, so frisch nach Freigabe.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 145
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 5

geschrieben 01. März 2016 - 20:15

Die Freigabe der FCC war doch erst vor ein paar Tagen - Wahnsinn wie schnell das geht
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

#11 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.762
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 858

geschrieben 02. März 2016 - 00:23

Ich denk mal da steckt ein bissel mehr dahinter, und sei es nur, daß man bei der Pi Foundation verzweifelt aufs Ergebnis gewartet hatte, damit man umgehend mit dem Vertrieb beginnen konnte -- wenn sie nicht eh von "Erfolg" ausgegangn waren und während dem Freigabevorgang schon mal eifrig die Vertriebsmaschinerie angeworfen hatten.

... ich bin jedenalls immer noch skeptisch, und so Aussgen wie "Chip wird unter Last 80°C warm" mindern diese Skepsis nicht eben. :huh:
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   Chaossos 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 937
  • Beigetreten: 01. Februar 03
  • Reputation: 0

geschrieben 07. März 2016 - 10:51

Greif das hier nochmal auf:

will ja über den PI nur LaOla1.TV über einen Internet Browser
über den HDMI Anschluss an den TV bringen.

Welche Lösungswege bietet das PI bezüglich
starten des PI und Eingabe der Internetadr und
klicken auf Links? (Welche Software/Betriebssystem kommt auf das PI?)
"Piss die Wand an" (Zitat Al Pacino)
0

#13 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.762
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 858

geschrieben 07. März 2016 - 13:18

Starten des Pi = Stecker rein bzw Strom anschalten (via Micro USB)
Verwenden = entweder lokal via Tastatur + Maus (und Grafik via HDMI) oder übers Netzwerk, dann aber nur Fast Ethernet (100Mbits/s).

Keine Ahnung wer oder was den konkreten Anbieter anbelangt... erster Anlaufpunkt wäre wohl OpenELEC.

Wenn Dir "direkt" nicht liegt, wäre die nächste Option übers Netzwerk via OpenSSH+X11-Forwarding+PuTTY+XMing (Windows) oder sonst jeder X11-kompatible Server (nicht-Windows). XMing hat aber den Nachteil, daß es da keinerlei Beschleunigung gibt; irgendwas sagt mir, daß es darüber keinen Spaß machen wird.

Von der Sache her sollte auch die Bedienung via Konsole funktionieren... allerdings bin ich grad überfragt, ob man dann auch die Grafikausgabe auf den HDMI-Port kriegt (also insbesondere OHNE laufenden Xserver).

Halte daher "RasPi hinter den Bildschirm pappen, per HDMI damit verbinden und noch Tastatur und Maus dran, evtl per Funk[über USB] plus Stromversorgung vom nächsten USB-Hub mit 5V/2A oder mehr" für die beste Option.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0