WinFuture-Forum.de: M.2 SSD (Samsung 950 Pro) wird nicht bei Windows 7 Installation erkann - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

M.2 SSD (Samsung 950 Pro) wird nicht bei Windows 7 Installation erkann


#1 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 26. Januar 2016 - 13:37

Hallo,

ich möchte Windows 7 64 Bit auf die SSD installieren. Es wäre die Samsung 950 Pro, sie ist über die M.2 Schnittstelle (onboard) angeschlossen. Motherboard wäre das MSI Z170 A-Pro.
Im Bios wird die SSD erkannt, doch wenn ich das Windows drauf installieren will, erscheint sie nicht bzw. kein einziges Laufwerk bei der Laufwerksauswahl. Hab ja zurzeit auch nur die SSD verbaut.

Warum funktioniert das nicht? Angeblich braucht ja eine SSD keine Treiber, falls aber diese SSD doch braucht, hab ich bis jetzt noch keinen gefunden. Das muss ja ein Treiber sein und nicht eine .exe bzw. eine Software...


Danke mal im Voraus!

Dieser Beitrag wurde von test25 bearbeitet: 26. Januar 2016 - 13:38

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.911
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 270

geschrieben 26. Januar 2016 - 14:19

Schau mal bei deinem Mainboardhersteller, ob es da einen Treiber für den M.2-Port gibt. Vielleicht brauchts auch ein neueres Bios, musst mal die Readme-Dateien durchlesen ob da irgendwas hinzugefügt wurde in der Richtung.
Desweiteren, wie ich grad gelesen habe sollte CSM deaktiviert sein und UEFI aktiviert. Desweiteren sollte die SSD mittels
Les einfach selbst, geht einfacher ;D

Dieser Beitrag wurde von Samstag bearbeitet: 26. Januar 2016 - 14:20

0

#3 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 26. Januar 2016 - 14:45

Hier heißt es, dass man für die SSD schon das UEFI 2.3.1 braucht. Für mein Motherboard gibt es laut den Hersteller nur ein Update auf das 1.7. Ich habe eine alte Version (glaub 1.2) noch drauf. Ich weiß eben nicht genau welche Version das genau ist. Ich habe nur folgende Daten:
BIOS Ver: E7971IMS.160
BIOS Build Date: 11/02/2015

Welche Readme-Datei? Im Handbuch steht eben als Wichtig dabei:

Zitat

Intel RST unterstützt nur nur PCIe M.2 SSD mit UEFI ROM, Legacy-ROM wird NICHT unterstützt.


Das BIOS updaten sollte man nur wenn etwas nicht funktioniert oder?

OK, Beitrag 32 klingt mal interessant. Mal sehn...

Hier sieht man die Neuerungen die bis zu 1.7 dazu kamen: http://www.msi.com/p...upport_download
0

#4 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.911
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 270

geschrieben 26. Januar 2016 - 15:57

Du verwechselst grad UEFI mit Bios-Version. Dein Bard ist recht aktuell, UEFI 2.3.1 hat es sicherlich oder kann es mittels Update bekommen. Bios-Version hast du übrigens die 1.6 aktuell drauf.
Readme meine ich die beigelegten Textfiles, die beim Biosfile immer beigelegt werden.
Und siehe da, beim 1.7 steht folgendes:

Zitat

Support M.2 Genie

Installier das also bitte mal. Gut möglich dass es das schon war.
Und ja, Bios-Updates macht man, wenn etwas nicht funktioniert. Bei dir funktioniert das booten von M.2 nicht, also ... :wink:
0

#5 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 26. Januar 2016 - 16:19

Ups, sorry stimmt. Wo finde ich dann die UEFI Version? Ich finde nur die BIOS Version im UEFI.
Hast du das aus der Readme-Datei herausgefunden?

Wie meinst du genau es kann nicht booten? Die SSD wird bei der Bootauswahl angezeigt, ist komplett leer und man findet sie bei dem Installationsmenü bei der Windows Installation nicht. Reden wir hier wohl nicht vorbei?
0

#6 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.911
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 270

geschrieben 26. Januar 2016 - 17:19

Ich habs gar nicht rausgefunden. Ich gehe aber davon aus, da es 2.3.1 schon seit 2012 gibt, dein Board aber erst seit 2015 verkauft wird. Ergo, dein Board ist zu neu, um eine ältere UEFI-Version drauf zu haben.
Und nein, wir reden hier nicht aneinander vorbei. Windows benötigt das Bios/Uefi, um Hardware erkennen zu können. Durch ein Bios-Update können somit nicht nur Fehler beseitigt, sondern auch neue Möglichkeiten hinzugefügt werden.
Und da es schon in der Readme beschrieben ist, kann man davon ausgehen dass mit der Biosversion 1.7 auch das booten von M.2-Laufwerken hinzugefügt wurde.
0

#7 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 26. Januar 2016 - 17:22

OK, danke für die Erklärung! Habs nun auch selbst gefunden.
Hab nun das Bios erfolgreich upgedatet. Doch finde ich noch immer nicht die SSD bei der Windows-Installation.
Oder muss da noch was aktiviert werden dann im Bios? Hab selbst noch nichts gefunden bzw. sollte eigentlich nichts geben.

Nun das probieren was du vorhin verlinkt hattest?
0

#8 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.911
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 270

geschrieben 26. Januar 2016 - 17:32

Ja, erstmal das verlinkte versuchen. Viel weiterhelfen kann ich dir ab hier auch nicht mehr, sollte es zu weiteren Problemen kommen sind jetzt andere gefragt, die dein Problem etwas besser nachvollziehen können.
Viel Erfolg wünsche ich.
0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.246
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.010

geschrieben 26. Januar 2016 - 21:29

Bei Windows 7 muss man wieder basteln. Es muss mindestens KB2990941 integriert werden (boot.wim und Install.wim), damit Windows 7 NVMe erkennt. Und Anschließend am Besten gleich noch den Samsung NVMe 1.1 Treiber, wobei man den wieder nicht gescheit entpack bekommt. Ansonsten funktioniert das alles nicht so Richtig bzw. garnicht mit Windows 7. KB2990941 ist das Minimum, was man benötigt.

Nativ wird das Ganze erst ab Windows 8.1 unterstützt.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#10 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 27. Januar 2016 - 10:00

Danke für die Info! Hat nun mit dem klonen und den Updates usw. geklappt. Endlich!
Windows 7 ist bei der Neuinstallation nicht grad einfach und verlässlich.

Andere Frage:
Um nun bei der nächsten Neuinstallation nicht mehr das Ganze sich antun zu müssen, wäre hier die Software NTlite eine gute Wahl um die aktuell installierten Updates und Treiber zu inkludieren bei der Windows-Installation?
Wie sieht es dann mit Windows 10 aus? Soll ich gleich auf Windows 10 schon updaten oder trotzdem besser mal das Windows 7 mit den ganzen Updates und Treiber mal zusammen zu stellen?
0

#11 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.183
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 266

geschrieben 27. Januar 2016 - 10:39

Nun, wenn du ohnehin das Upgrade auf Win10 machst, hättest du dir alle Probleme, die Win7 mit NVMe hat, ersparen können. Du hättest einfach Win10 installieren und mit deinem Win7 Key aktivieren können. :wink:

Zitat

Wie sieht es dann mit Windows 10 aus? Soll ich gleich auf Windows 10 schon updaten oder trotzdem besser mal das Windows 7 mit den ganzen Updates und Treiber mal zusammen zu stellen?

Mach das Upgrade gleich.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#12 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 27. Januar 2016 - 10:47

Ich wusste nicht, dass es so einfach geht. Ich dachte man muss seine "Windows 7 Lizenz" abgeben und dann bekommt man eine neue auf Windows 10, so in die Richtung. Bhuu... naja, aber mit den ganzen Updates usw. möchte ich mich auch bei Windows 10 nicht mehr plagen und diese sollen gleich mit installiert werden. Das suchen am Anfang dauerte nämlich 2 Stunden (bei Windows 7 SP1 wohlgemerkt).

Aber nach dem Upgrade kann ich dann mit dem NTlite arbeiten oder?

Warum überspringt NTlite von meinen drei eingefügten Updatepackages immer dieselben zwei? Es steht dann nur Übersprungen da. Ist es dann schon inkludiert oder irgendwas fehlerhaft?

KB3132372 - Übersprungen
KB3124263 - Fertig
KB3124266 - Übersprungen
0

#13 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.246
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.010

geschrieben 27. Januar 2016 - 17:12

Gibt es da im Log irgendeine Begründung, warum das der Fall ist?

Erscheinen besagte Updates rechts in der Spalte?

Hatte es gerade mal getestet und alle drei Updates ließen sich mit NTLite in das Image Build 10586.0 integrieren.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#14 Mitglied ist offline   Nemo_G 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 91
  • Beigetreten: 19. Juni 09
  • Reputation: 20

geschrieben 27. Januar 2016 - 18:24

Beitrag anzeigenZitat (test25: 27. Januar 2016 - 10:47)

... Aber nach dem Upgrade kann ich dann mit dem NTlite arbeiten oder?

Warum überspringt NTlite von meinen drei eingefügten Updatepackages immer dieselben zwei? Es steht dann nur Übersprungen da. Ist es dann schon inkludiert oder irgendwas fehlerhaft?

KB3132372 - Übersprungen
KB3124263 - Fertig
KB3124266 - Übersprungen

Warum willst Du noch Patches mit NTLite integrieren, wenn Du bereits auf Win10 v1511 Build 10586.x bist?
Das lohnt sich doch nur, wenn Du neu installieren willst. Bei Win-Lite habe ich beschrieben, mit welchen (wenigen) Patches Du Dir einen ziemlich aktuellen Datenträger für Win10 erstellen kannst. Zwar erwarte ich in diesen Tagen noch ein überfälliges Update für den FlashPlayer in IE und Edge und auch einen kumulativen Patch (-> 10586.71 o.ä), aber das werde ich dort nachziehen, sobald MS in die Pötte kommt.
Dass ich selbst mit Win Toolkit arbeite, dürfte an der Sache nichts ändern.

Gruß, Nemo_G
0

#15 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 27. Januar 2016 - 19:02

@DK2000:
Wenn du es bei der Übersicht meinst, wo es dann fertig ist, nein.
Ja die Updates erscheinen.

Komisch, aber ich werde nun die Sache mit dem NTLite sein lassen. Zahlt sich eh nicht aus wie schon Nemo_G sagt.
Nun funktioniert das System so wie es sein sollte.

Danke für eure Hilfen!
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0