WinFuture-Forum.de: Neuer Rechner für Videobearbeitung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Neuer Rechner für Videobearbeitung

#1 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.164
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 192

geschrieben 15. Dezember 2015 - 16:09

Vorab wollte ich mal kurz nachfragen, darf ich hier ein Komplettsystem auf der Händlerseite (die mit der Peperoni)verlinken, was ich mir ausgesucht habe oder soll ich lieber die Komponenten auflisten? Also ich würde mir nämlich im Prinzip zwar das Komplettsystem kaufen wollen, aber in der Regel bietet so ein System ja noch Optimierungspotential und wäre dann unter Umständen sogar preiswerter. Ich möchte nur nicht unnütz werben.

Ihm hier - neuer Versuch

Gar nich so einfach mit dem Link aber nun gehts wohl.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 15. Dezember 2015 - 18:34

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   shiversc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.696
  • Beigetreten: 27. März 03
  • Reputation: 20

geschrieben 15. Dezember 2015 - 18:46

Welches Programm setzt du für Video-Bearbeitung ein?

In der Regel macht es Sinn über 3 oder mehr Laufwerke zu Arbeiten oder ein entsprechendes RAID einzusetzen.

Eine SSD und eine Consumer-HDD ist meiner Meinung nach nicht wirklich optimal.
Admin akbar
0

#3 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.761
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 461

geschrieben 15. Dezember 2015 - 18:50

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 15. Dezember 2015 - 16:09)

Vorab wollte ich mal kurz nachfragen, darf ich hier ein Komplettsystem auf der Händlerseite (die mit der Peperoni)verlinken, was ich mir ausgesucht habe oder soll ich lieber die Komponenten auflisten?



Ja ist es prinzipiell. Wenn jetzt aber ein Neuangemeldeter ankommt und gleich Links postet wie toll diese oder jene Seite ist dann muss man das näher begutachten. Bei Alteingesessenen ist das überhaupt kein Problem.
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.164
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 192

geschrieben 15. Dezember 2015 - 19:10

Beitrag anzeigenZitat (shiversc: 15. Dezember 2015 - 18:46)

Welches Programm setzt du für Video-Bearbeitung ein?

In der Regel macht es Sinn über 3 oder mehr Laufwerke zu Arbeiten oder ein entsprechendes RAID einzusetzen.

Eine SSD und eine Consumer-HDD ist meiner Meinung nach nicht wirklich optimal.


Also das soll jetzt keine gewerbliche Videobearbeitung werden bzw. nur teilweise. Hin und wieder nehme ich mir etwas Arbeit mit nach Hause, weil mein Rechner auf Arbeit noch schlechter ist, als mein jetziger zu Hause. Ich arbeite mit Premiere und habe auch noch mehr Platten da. Ich habe eine reine Datenplatte, wo projektweise weggearbeitet wird. Da kommen die Rohdaten drauf, dann wird bearbeitet, der fertige Film kommt dann ins Archiv (NAS) und die Datenplatte wird dann für das nächste Projekt wieder leer gemacht. Mein »Workflow« funktioniert soweit ganz reibungslos.

Aktuell habe ich einen AMD Phenom II X4 955, 12 GB RAM und eine GeForce GTX 260 – und der Rechner hat nun ein paar Jahre auf dem Buckel und die ganze Renderei dauert bei HD dann doch schon recht lange. Also die Renderzeit in der Videobearbeitung wäre mein Hauptproblem.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.546
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 200

geschrieben 15. Dezember 2015 - 19:35

8GB sind für echte Videobearbeitung doch viel zu wenig. 16GB sollten das doch wohl mindestens sein und zur Taktung und Latenz des im Angebot verbauten Arbeitssspeichers und des Mainboards steht da ja gar nix. Ich bin echt kein Hardware-Guru aber um das Angebot würde ich bei den vordefinierten Ansprüchen einen großen Bogen machen.
0

#6 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70

geschrieben 15. Dezember 2015 - 19:40

WEnn du mit Adobe arbeitest und auch Aftereffekts einsetzt brauchst du unheimliche rechenpower mit passende Grafikkarte, und in dem Falle keine GTX sondern möglichst aus der 5000er Serie von Quadro, weiterhin sollten es am besten 32GB ram, sein, damit es bei Einsatz von diversen Plugins nicht zu schwierigkeiten kommt, der grosse I7 ist dann auch Pflicht und dann kann man vernüftig mit Adobe arbeiten und auch der Suite.
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.164
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 192

geschrieben 15. Dezember 2015 - 19:55

@javo

Also wie gesagt, ist mein jetziges System

AMD Phenom II X4 955, 12 GB RAM, GeForce GTX 260

völlig zufriedenstellend, was die Leistung von der Bearbeitung her mit Premiere angeht. Ich mache kein Hollywood mit aufwändigen SpecialEffects und Echtzeitvorschau. Ich schneide ein bißchen rum, Urlaubsvideos, für Bekannte und für die Arbeit mal ein paar Animationen für LED-Videobanden. Das ist auch alles sekundär.
Mir dauert nur das reine Rendern zu lange, wenn ich zum Beispiel einen TV-Mitschnitt in HD 1920x1080 als ts geschnitten habe, Werbung raus usw. und dann ne mp4 draus mache. Da vergeht seeeehr viel Zeit. Da würde ich gern Zeit einsparen wollen.

@Doodle

Ja das ich beim Arbeitsspeicher noch nachlege hatte ich schon eingeplant. Unten stehen als Zubehör unter der Rubrik »passen zu diesem Rechner«

diese Beiden:

Kingston 8 GB DIMM DDR3 1333Mhz CL 9
ValueRAM (KVR1333D3N9/8G)


Kingston 8 GB DIMM DDR3 1600MHz CL11
ValueRAM (KVR16N11/8)

Da wird dann wohl einer von Beiden bzw. ein gleichartiger verbaut sein, je nachdem, was weg muß.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#8 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 15. Dezember 2015 - 20:27

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 15. Dezember 2015 - 20:17)

[…] je nachdem, was weg muß.

Genau das trifft auf so ziemlich den ganzen Rechner zu. Zwei bis drei Gute Komponenten und der Rest(alles, was nicht genau beschrieben ist wie z.B. Mainboard, SSD, Platte) kommt von der Resterampe.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
1

#9 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.164
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 192

geschrieben 15. Dezember 2015 - 20:46

Hmmm, also wohl doch lieber was komplett selbst zusammenstellen.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#10 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.546
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 200

geschrieben 15. Dezember 2015 - 20:49

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 15. Dezember 2015 - 20:17)

Unten stehen als Zubehör unter der Rubrik »passen zu diesem Rechner«
...
Da wird dann wohl einer von Beiden bzw. ein gleichartiger verbaut sein....

Kann sein, kann aber auch sein, dass da anderes minderwertiges Material verbaut ist - wovon man wohl leider im Zweifel ausgehen muss.

Ist ein bisschen so wie in Beschreiben "Nur Marken-Speicher verbaut" ... Billig-Marke ist auch eine Marke. :P

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 15. Dezember 2015 - 20:46)

Hmmm, also wohl doch lieber was komplett selbst zusammenstellen.

Jau. Und unsere Profis hier fragen. :)
0

#11 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.662
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 847

geschrieben 15. Dezember 2015 - 20:55

Würde da auch die Finger von lassen wollen. Einfach deswegen, weil man da die Komponenten im Sack kriegt (wenn ich nicht grad den Wald vor Bäumen nicht sehe). Dann hat man eine Xeon-E3 auf einem Billigboard was bremst mit einem Netzteil welches bei >50% Auslastung zu riechen anfängt.

Besser: Selber konfigurieren und zusammenbauen lassen. Kostet ggf. etwas mehr; aber dafür weiß man was man hat.

- Xeon E3 ist schonmal gut. Gerne auch etwas größer; müßte man sich dann mal die Preise anschauen und die unterschiedlichen Benchmarkdaten.

- Kühlung nicht vergessen. Würde persönlich eine AiO-Wasserkühlung einem kilo-schweren Kühler vorziehen, INSBESONDERE weil das Ding ja zusammengebaut werden soll. Wasser kostet etwas mehr und braucht ein dafür passendes Gehäuse; ist aber dafür signifikant leichter und kühlt ausgeglichener (= glattere Temperaturkurve). Bin nach wie vor mit meiner 2x140 Nepton von Coolermaster mehr als zufrieden. Alternativen gibts genug (aber Testberichte lesen, das geht teilweise stark auseinander bei den AiO-Systemen).
Achtung: idealerweise beim Händler anfragen re: Zusammenbau was der für Richtlinien hat in bezug auf Kühlermontage und da insbesondere re: Wasser, wenn er es nicht schon auf seiner Seite veröffentlicht hat.

- RAM läßt sich nur durch MEHR RAM ersetzen. Grad unter den Umständen. Je nach Budget können das gerne die vollen 32GB sein. Grad vor dem Aspekt ist hier Skylake wirklich eine Überlegung wert - denn der macht mehr als 32GB RAM mit, auch ohne "Sonderkonfiguration" als stinknormaler Desktop ohne extra Geld für die Unterstützung ausgeben zu müssen.
Momentan kostet RAM nicht viel - 16GB minimum würd ich da schon investieren wollen. Eher mehr, soweit es das Budget zuläßt.

- Ausreichend große SSD fürs Arbeitsvolume. Also da, wohin ausgelagert wird. Idealerweise ist diese SSD zusätzlich zur System-SSD. Ansonsten halt eine SSD welche groß genug für beides ist.

- Wenn 1TB als "Zwischenlager-Platz" reicht, paßt das. Eventuell zwei davon kaufen und die in RAID1 schalten. Drei in RAID5 *nur dann*, wenn es einen passenden OFF-Board-Controller gibt (oder wenn ein dedizierter RAID-Controller mit eigenem Prozessor und dediziertem RAM onboard verbaut ist).

- Für Rendering würd ich insbesondere vorher einen Blick in Testberichte werfen, die das berücksichtigen. Möglicherweise steht man hier mit AMD signifikant besser da; Consumer-NVidia ist fast ausschließlich für Gaming optimiert und wer mehr will muß ordentlich bezahlen.

- Netzteil nicht vergessen. BQ Straight Powers haben sich bewährt. 500W total sollten mehr als ausreichen.

- Gehäuse ggf. in Abhängigkeit des Kühlsystems (je nachdem ob und was für ein Radiator reinpassen muß), mit Staubfilter, idealerweise auch schallgedämmt. Nicht kleiner als MIDI-Format und nicht unter 50 Euronen. Drunter gibt's buchstäblich Blechkameraden, die nach einmal schief anschauen verbiegen und scharfe Kanten entwickeln und Lackschäden generieren.

Gute Testberichte finden sich wie immer bei Computerbase.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.164
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 192

geschrieben 15. Dezember 2015 - 21:54

Dann werd' ich mir mal eine Zusammenstellseite suchen. Das Blöde ist, da vergesse ich wieder irgendwas. Ich kenn mich doch.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#13 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 15. Dezember 2015 - 21:57

Dann frag uns nochmal, bevor du nur die Hälfte bestellst :lol:
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#14 Mitglied ist offline   dnr 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 937
  • Beigetreten: 06. Januar 10
  • Reputation: 80

geschrieben 15. Dezember 2015 - 22:17

evtl. auch mal hier schauen... wenn die Geldbörse nicht gerade verlegt wurde^^.

https://www.cadnetwo...0/konfiguration

evtl. kann ich da - falls Dir was gefällt/es in Deinen Preisrahmen passt - preislich noch etwas drehen. (Seite von nem Bekannten...)

Dieser Beitrag wurde von dnr bearbeitet: 15. Dezember 2015 - 22:18

0

#15 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.164
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 192

geschrieben 15. Dezember 2015 - 22:53

@dnr

Danke für den Tip aber das ist dann doch ne Nummer zu groß. Das sind bei mir anderthalb Monatslöhne. Ich muß da wohl oder übel bei zwei, drei Bauteilen einen Kompromiss eingehen. Obergrenze ist bei mir 999,-
Betriebssystem wäre nicht zwingend erforderlich. Das habe ich dann ja vom alten Rechner. Auf das Gehäuse lege ich auch keinen großen Wert. Also funktionell natürlich schon aber es muß keinen Design-Preis gewinnen. Steht ja nur unterm Tisch rum.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0