WinFuture-Forum.de: defekte Audio CD reparieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

defekte Audio CD reparieren

#1 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 03. November 2015 - 19:34

Habe von einer guten Freundin eine Audio CD erhalten welche defekt sein soll.
Lasse gerade IsoPuzzle drüberlaufen. Irgendwie zeigt er mir einen komplett roten Balken.
Was sicherlich auf eine stark beschädigte CD schließen läßt. Kann man so eine CD reparieren wenn ja mit welchem Tool?
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Urne 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 17.696
  • Beigetreten: 12. Juni 05
  • Reputation: 379

geschrieben 03. November 2015 - 19:42

Unstoppable Copier könntest mal versuchen. Vielleicht schafft das Tool was zu retten.
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin und nach alter Sitt und Brauch stirbt die andere Hälfte auch.
0

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.655
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 212

geschrieben 03. November 2015 - 20:13

Was bedeutet "defekt"? Zerkratzt, zerbrochen, verdreckt? Oder optisch okay?
0

#4 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 03. November 2015 - 21:08

3 Stecknadelkopfgroße schwarze stellen. Ansonsten keine weiteren Kratzer sichtbar.
0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.214
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 199

geschrieben 03. November 2015 - 22:14

Kann man abschätzen, wie alt die in etwa ist?
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#6 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 04. November 2015 - 10:32

Die CD hat schon so ca. 10 Jahre auf dem Buckel.
0

#7 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.789
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 464

geschrieben 04. November 2015 - 20:03

Son einen Neukauf in Erwägung gezogen? Oder ist das eine selbst zusammen gestellte CD? Gerade alte CDs bekommt man ja teilweise sehr günstig zu kaufen. Das geht manchmal schneller als Tagelang rum zu basteln.
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#8 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 63

geschrieben 04. November 2015 - 21:22

Da erwähne ich mal www.convar.de

oder neu kaufen! Ist es ein Original oder eine gebrannte denn die fangen nach 8 - 12 Jahren kaputt zu gehen!?

Dieser Beitrag wurde von dale bearbeitet: 04. November 2015 - 21:25

0

#9 Mitglied ist offline   lolzem88 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 27. Februar 05
  • Reputation: 2

geschrieben 05. November 2015 - 08:47

Hinweis: Wenn IsoPuzzle nicht startet, müssen Sie vorher erst noch die so genannten ASPI-Treiber auf Ihrem System installieren. Audio-CDs können von dem Gratis-Tool nicht ausgelesen werden.

Auszug aus der Programmbeschreibung....


Ich würde in diesem Fall eventuell einmal ISO Buster ausprobieren.


Gruß
0

#10 Mitglied ist offline   Hobbyperte 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 164
  • Beigetreten: 05. April 08
  • Reputation: 4

geschrieben 05. November 2015 - 11:59

Habe in solchen Fällen die Erfahrung gemacht, das es stark darauf ankommt welche CD (Rohling Hersteller/Typ) man mit welchem Laufwerk Auszulesen versucht. Zum Glück habe ich genug Platz um den alten "PC-Schrott" zu behalten und kann daher nebst alten DVD auch auf CD-ROM-Laufwerke und CD-Brenner zurückgreifen, die problematische CDs zuweilen eben besser zu lesen vermögen als DVD- oder gar BD-Laufwerke. Dabei wiederum sind Brenner prinzipiell im Vorteil, da sie einen stärkeren Laser zur Verfügung haben als "nur lese"-Laufwerke. Und nicht zuletzt spielt die Firmware des Laufwerks eine große Rolle, das weiß man ja, das es schon immer Laufwerke mit mehr oder oft eben weniger guter Fehlerkorrektur gab...

Im hier beschriebenen Fall, mit "Stecknadelkopf" großen schwarzen Stellen ist allerdings davon Auszugehen das an diesen Stellen auch eine Fehlerkorrektur nichts mehr Auszurichten vermag. Mit dem "Unstoppable Copier" in Verbindung mit einem guten Laufwerk konnte ich schon stark verkratzte Daten-CDs komplett und im Ergebnis fehlerfrei Auslesen. Diese CDs hatten hunderte winziger Stellen wo sich der Layer Aufzulösen begann, weil die Azzo-Schicht der damals sehr teuren CD-R's (von Maxell) nach gut zehn Jahren begann sich zu zersetzen.

Audio-CDs haben jedoch per se (wenn überhaupt) nur eine sehr schwache Fehlerkorrektur in ihrer Datenstruktur. CD-Player der Hifi-Anlage springen für gewöhnlich über solche Fehlstellen hinweg, dann hat man für Sekunden oder Bruchteile von Sekunden Tonaussetzer ... Eine solche fehlerhafte Audio-CD lässt sich nun mit den üblichen Programmen wie DAC (Digital Audio Copy), Audio-Grabber, CDex, EAC (Exact Audio Copy), Free CD Ripper usw. usw. auf Festplatte kopieren. Dabei muss man dem Programm nur mitteilen, das es Fehler überspringen soll ...
Im Wave-File werden dann Stellen ohne Musikdaten sein, bzw. ohne Ton. Das lässt sich dann ggf. mit einem Tool wie Audacity Nachbearbeiten. Entweder schneidet man die Stellen ohne Ton einfach raus, was im Endergebnis dann im Besten Falle gar nicht oder kaum hörbar sein wird. Oder im ungünstigsten Fall zu einer übel klingenden Übergangsstelle führt. Man kann auch versuchen die Fehlstelle mit Material des selben Liedes von anderer Stelle Aufzufüllen ... dafür braucht man halt etwas Übung und ein gutes Ohr und natürlich viel Zeit ... dafür wird das Ergebnis besser.
0

#11 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. November 2015 - 12:34

Die Audio CD
enthält folgende Dateien Track01.cda, Track02.cda. Wie kann man diese CD mit ISOBuster wiederherstellen? Wie geht man da vor?
0

#12 Mitglied ist offline   Hobbyperte 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 164
  • Beigetreten: 05. April 08
  • Reputation: 4

geschrieben 05. November 2015 - 13:37

Also auf der Seite von ComputerBild steht in der Programmbeschreibung zum ISO-Buster nichts von Audio-CD's !

Zitat

Mit „IsoBuster“ lassen sich Daten von zerkratzten und nicht mehr abspielbaren CDs, DVDs, HD-DVDs und Blu-ray-Discs retten. Neben dem ISO-9660-Dateisystem verarbeitet die Software unter anderem auch Mac-HFS-Datenträger. „IsoBuster“ bricht nicht bei einer fehlerhaften Stelle auf dem Datenträger ab, sondern überspringt diese und legt die restlichen geretteten Daten auf Ihrer Festplatte ab. Darüber hinaus eignet sich das Programm zum Öffnen und Lesen von Image-Dateien in Formaten wie ISO, IMG, DAO, BIN, CCD, CUE, NRG, DMG, VMDK, VC4 und IBP.


Um von einer Audio-CD eine Image-Datei auf der Festplatte zu erzeugen eignet sich jedoch das ebenfalls kostenlose Tool ImgBurn. Macht in der Sache dann aber nichts anderes als die Audio-Grabber-Programme ... nämlich lesen und defekte Sektoren einfach überspringen ... das steht sinngemäß ja auch in der obigen Programmbeschreibung vom ISO-Buster, wenn dort auch in Bezug auf Daten-CDs (was da aber nur bedingt Sinn macht!).

Bei stecknadelkopf großen Fehlstellen ist eine 100% Wiederherstellung -ganz egal mit welchem Tool auch immer - schlicht NICHT MÖGLICH !!!!
0

#13 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. November 2015 - 13:53

Laut Aussage der Eigentümerin der CD springt diese. selbst nicht überprüft. Allerdings kommt diese CD nur im Autoradio zum Einsatz. Habe ohne Probleme mit CDBurnerXP eine kopie erstellt. Bei der Kopie ist mir folgendes aufgefallen. Lege ich die ursprungs CD ein öffnet sich der Windows Media Player mit dem Vorschaubild des Albums. in der kopie nur ein Notenschlüssel. Woran liegt das?
Ist ja eie 1.1 Kopie.
0

#14 Mitglied ist offline   Hobbyperte 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 164
  • Beigetreten: 05. April 08
  • Reputation: 4

geschrieben 05. November 2015 - 14:29

Das Original ist vermutlich eine Audio-CD mit CD-Text, letzteres Audio-CD-Feature wurde bei der Kopie mit dem CD-Burner-XP nicht mit übertragen ...
Darüber hinaus ist es möglich das der Windows-Media-Player die Datenträgerkennung ausliest und über eine Internet-Verbindung feststellt um welches Albumg es sich handelt. Genauso kann man das auch z.B. mit Audio-Grabber machen, wenn man diesen mit der FreeDB verknüpft. Dann muss man nicht alle Track0 bis TrackXX -Titel von Hand umbenennen. Die Kopie enthält natürlich eine andere Kennung, weshalb der Abgleich entweder gar nicht funktioniert oder zu Fehlergebnissen führt.
Es ist aber wahrscheinlicher, das die vorliegende CD über das CD-Text -Merkmal verfügt.

Bei Autoradios ab bestimmten Baujahren ist zu beachten, das diese Leselaufwerke enthalten, wie sie in PC / Notebook verbaut werden. Deshalb sind viele Audio-CDs mit Kopierschutzverfahren in solchen Autoradios oft nicht abspielbar. Analog dazu reagieren PC-Laufwerke ggf. auch anders auf Fehlstellen in Audio-CDs als "echte" Musik-CD-Player.

Dieser Beitrag wurde von Hobbyperte bearbeitet: 05. November 2015 - 14:34

0

#15 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. November 2015 - 14:48

Wenn das Original eine Audio-CD mit CD-Text ist mit welchen Programm kann ich dann eine 1:1 Kopie erstellen damit im Windows Media Player nicht mehr der Notenschlüssel angezeigt wird? Übrigens ist die Original CD schon selbstgebrannt. Nicht dass es Diskussionen zum Kopierschutz gibt.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0