WinFuture-Forum.de: Windows-10 Parallelinstallation - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Windows-10 Parallelinstallation Mit Upgrade-Version möglich, und wenn ja, wie?


#1 Mitglied ist offline   heil-d 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 16. August 15
  • Reputation: 0

  geschrieben 16. August 2015 - 15:07

Hallo :) ,

auf meinem PC befinden sich - auf unterschiedlichen Festplatten - Windows 7 und Windows 8.1 als Parallelinstallation, auswählbar über Bootmenü.
Jetzt wird mir unter win 8.1 (mein derzeitiges Haupt-OS) das kostenlose Upgrade auf Windows 10 angeboten.

Ich möchte allerdings prinzipiell z.Zt. noch nicht UPGRADEN, da meine installierten und beruflich genutzten CAD-Programme noch keine Freigabe für Windows 10 haben und daher mit Sicherheit nicht oder zumindestens fehlerbehaftet laufen werden.

Daher möchte ich auf einer (noch freien) Partition auf einer der Platten (gleicher Rechner natürlich) Windows 10 gerne sauber neu parallel zu den vorhandenen Windows 7 und Windows 8.1 haben, so dass ich im Bootmenu dann die Auswahl zwischen Win 7, 8.1 und 10 habe.

Wie gehe ich dazu vor, ohne eine WIndows 10-Lizenz kaufen zu müssen? Oder ist das mit der kostenlosen Upgrade-Version gar nicht möglich?

Ich habe dazu folgende Idee zur Vorgehensweise:

1. Aus Windows 8.1 heraus upgraden

2. Zusätzlich cleane Parallel-Neuinstallation WIN 10 auf freier Partition durchführen (mit Setup-Datenträger, erstellt aus ISO-Abbild). Wie ich gelesen habe, wird beim Upgrade der Lizenzschlüssel in der MS-Cloud gespeichert, so dass er bei einer späteren legalen! Clean-Installation von einem Setup-Datenträger nicht mehr eingegeben werden muss...

3. Upgrade 8.1 --> 10 rückgängig machen und damit zum vorigen 8.1 zurückkehren, um es neben der Neuinstallation von WIN 10 weiter, wie gewohnt, benutzen zu können?

Zugegeben, etwas abenteuerlich - aber könnte das so funktionieren (auch mit einem dann erweiterten Bootmenü für die 3 OS-Versionen) und gleichzeitig NICHT illegal sein?


Danke für Antworten.
MFG, Dietmar
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.925
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.175

geschrieben 16. August 2015 - 15:16

Wenn Du das Upgrade auf Windows 8.1 anwendest, kannst Du zwar danach Windows 10 neu installieren, aber Lizenztechnisch darfst Du dann Windows 8.1 nicht weiter verwenden, da das Windows 10 Upgrade die Windows 8.1 Lizenz konsumiert hat. Erst wenn Du Windows 10 wieder löscht, darfst Du Windows 8.1 wieder verwenden.

Technisch würde das sogar funktionieren, was Du da vor hast, allerdings würde ich von Windows 8.1 ein vollständiges Backup anlegen. Das Rollback in Windows 10 funktioniert nicht immer zuverlässig, so dass eine Rückkehr ohne Backup teilweise unmöglich ist (außer Neuinstallation).

Aber wie gesagt, für Dein Vorhaben benötigst Du eigentlich eine eigene Windows 10 Lizenz oder eine weitere Windows 7/8.1 Lizenz, welche Du für das Upgrade opfern kannst.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.734
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.090

geschrieben 16. August 2015 - 15:49

Wie sieht es denn mit der 7er Installation aus? Die eignet sich ja zumindest theoretisch auch fürs Upgrade.

So oder so... wie schon angedeutet:

1. Backup anlegen (egal ob von 7 oder 8)
2. Die fragliche Instanz auf 10 aktualisieren
3. Die zugrundeliegende OS-Version ist jetzt weg, die andere ist aber noch da
4. 10 anschauen oder auch nicht
5. Bei Bedarf das Backup zurückspielen. 10 ist jetzt weg und die ursprüngliche OS-Version (von der aktualisiert wurde) ist wieder da.

Das haut auch lizenzrechtlich so hin. Wo kein Win10 installiert ist, greifen auch keine Lizenzbestimmungen von 10.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 16. August 2015 - 16:31

Das haut lizenztechnisch nur solange hin, wie am Ende der Aktion zwei Windowsen übrigbleiben. Alle drei Versionen mir nur zwei Lizenzen, so wie es der TE vorhat, sind ein klarer Lizenzverstoß.



Warum muss immer alles Kostenlos sein? Ein Betriebssystem hat man einige Jahre, zudem es hier um eine Produktivmaschine geht, mit der Geld verdient wird. Da kann man doch auch mal ein paar Scheine für eine Lizenz ausgeben!
Diese Geiz-ist-Geil-Mentalität ist manchmal echt zum Kotzen.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
1

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.734
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.090

geschrieben 16. August 2015 - 16:53

Mh? Ja, natürlich nur jeweils zwei. Deswegen ja auch das Backup.

Ob man auf einer produktiven Kiste 10 haben muß oder nicht... sprechen wir da glaub ich lieber nicht an. ^_^


---- Es gibt natürlich noch eine weitere Option: die Trial-Version. Da muß man nur im Hinterstüberl behalten, daß man diese Installation am Ende wegwerfen *muß*. Also nicht zuviel dort hinein investieren.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 16. August 2015 - 16:55

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 655
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 38

geschrieben 17. August 2015 - 12:14

@heil-d
Rein vom technischen Aspekt her funktioniert das mit den 3 Systemen ohne Probleme. Den BCD zur Auswahl des jeweiligen Systems beim Start, kannst Du ja auch mit einem entsprechenden Tool anpassen, falls da irgendwas nicht so sein sollte wie Du es gern hättest.
Mache aber unbedingt vorher ein gutes Backup von dem System welches Du upgraden möchtest.
Viele Grüße js1
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0