WinFuture-Forum.de: Notebook-Lüfter läuft ständig - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Notebook-Lüfter läuft ständig


#1 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 459
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 9

geschrieben 16. August 2015 - 07:58

Hallo,

gestern habe ich auf einem Fujitsu Lifebook A530 Windows 10 installiert. Das Notebook war einige Monate nicht in Betrieb. Mir ist aufgefallen, dass der Lüfter ständig auf 2. Stufe läuft, das Teil wird auch recht schnell heiß. Dies war aber auch schon mit installiertem Win 7 der Fall. Es ist ein Intel Core i5 verbaut.

Also habe ich mir mal ein Sidebar-Gadget aus Win 7 installiert (die "Drehzahlmesser"), dort wird ja die Prozessor- und RAM-Auslastung angezeigt. Im Leerlauf geht die Prozessorlast auf 1% runter, die RAM-Auslastung liegt jedoch immer um die 40%, auch wenn alle Programme geschlossen sind (4GB).

Kann die Lüfterdrehzahl mit der RAM-Auslastung zusammenhängen? Ich möchte nur ungern, dass das Teil den vorzeitigen Hitzetod stirbt.

Gruß, Stefan
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.737
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.091

geschrieben 16. August 2015 - 08:35

Nein, der verbraucht unabhängig von der Auslastung denselben Strom. :)

Klingt mir eher nach der Grafikeinheit, die da warm wird.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.293
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 379

geschrieben 16. August 2015 - 09:24

Bios aktualisieren und dann die default-Einstellungen wählen oder die Lüftereinstellungen manuell ändern (falls möglich) könnte vllt. helfen
0

#4 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.867
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 506

geschrieben 16. August 2015 - 11:13

Manuell ändern. Aha. Wird wohl einen Grund haben warum der so schnell läuft und den würde ich zuerst suchen. Zum Beispiel sind da gerne die Kühlrippen verstaubt. Die zu säubern behebt eher die Ursache als die Kühlleistung manuell runter zu schrauben und sich dann wundert warum (gerade beim derzeitigen Wetter) der Rechner auf einmal den absoluten Hitzetod stirbt.
against green Khmer
0

#5 Mitglied ist offline   Luciman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 180
  • Beigetreten: 21. Juli 05
  • Reputation: 8

geschrieben 16. August 2015 - 11:36

 Zitat (Wiesel: 16. August 2015 - 11:13)

Manuell ändern. Aha. ........als die Kühlleistung manuell runter zu schrauben und sich dann wundert warum (gerade beim derzeitigen Wetter) der Rechner auf einmal den absoluten Hitzetod stirbt.


So sehe ich das auch! Dann könnte ich auch genau so gut eine Decke über das Notebook legen, um die Geräuschkulisse zu mindern!

Ich habe ein ähnliches Problem mit meinem Vaio - das aber unabhängig vom Betriebssystem schon vor den Upgrade auf Win10. Der Lüfter springt auch kaum nachvollziehbar wie eine Turbine heftig an.
Bei einem bestimmten Vaio-Modell gab es seitens Sony (jetzt nur noch für den Support zuständig) ein Bios-Update, um die Hitzeprobleme zu beseitigen - meines war nicht betroffen, zudem mein Bios kaum Einstellungsveränderungen vorsieht (Advanced biete nur einen Punkt, der verändert werden kann).
0

#6 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 459
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 9

geschrieben 16. August 2015 - 14:48

Ich glaube, da werde ich mal ansetzen- Ich mach das Ding die Tage mal los und versuche alles sauber zu machen. Muß ich dafür was ausbauen? Ich hoffe nicht, traue mich da nicht wirklich ran....

Gruß, Stefan
0

#7 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 16. August 2015 - 15:05

Das geht bei diesem Notebook ziemlich einfach, Bodenklappe aufmachen und fertig.
Selbstverständlich vorher vom Strom trennen und Akku raus.

Hier ist ein Video, so alles step-by-step gezeigt wird:
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
1

#8 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 459
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 9

geschrieben 16. August 2015 - 15:39

WOW, Danke für das Video!
0

#9 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.565
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 605

geschrieben 16. August 2015 - 15:44

Nur bitte vorsichtig mit dem Kühler im Bereich der CPU. Nicht selten bei Notebooks, dass die Wärmeleitpaste zu Beton vertrocknet ist. Der Chipsatzbereich hingegen ist mit einem Wärmeleitpad versehen. sollte möglichst nicht einreißen.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0