WinFuture-Forum.de: DSL nach Win 10 sehr langsam - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

DSL nach Win 10 sehr langsam

#1 Mitglied ist offline   eddymerx 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 09. Juli 15
  • Reputation: 0

geschrieben 09. Juli 2015 - 13:48

Ich habe Windows 10 mal probeweise installiert. Seitdem dauert es sehr lange um ins Internet zu kommen. Besonders lange dauert das Aufrufen von freenet.de und web.de, also Emailkonten.
Die DSL-Geschwindigkeit war bei mir immer schon sehr gering, meistens bei 2.000.
Liegt es jetzt an dem neuen Betriebssystem oder ist dabei ein Anschluss kaputt gegangen?
Ich habe einen PC mit: Intel® Core™ i7-4790 CPU, 16 GB Arbeitspeicher, aber im Internet ist er langsamer als mein Laptop mit i3 und 4 GB.
Vielleicht kann mir ja jemand helfen oder hat die gleichen Erfahrungen gemacht.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Frequency 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 01. Juli 16
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2016 - 19:44

Hey,

Windows 10 benutzt deinen Rechner / deine Leitung als Verteiler für Windows Updates - das heißt, dass ein Teil deiner Bandbreite genutzt wird, um anderen Usern die Updates zu verteilen.

Hier gibt es eine Anleitung zur Deaktivierung - vielleicht hilft das: http://winfuture.de/...ates-14920.html

Viele Grüße

Micha
0

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.520
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 197

geschrieben 01. Juli 2016 - 20:27

Nicht nur das. Win10 ist auch sonst sehr aktiv bei der Datenübertragung im Hintergrund. Das kann sich bei einer schwachen Leitung schon bemerkbar machen. Ich benutze das hier: http://winfuture.de/...chalt,3572.html
0

#4 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 566
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 30

geschrieben 03. Juli 2016 - 10:22

also 2 Mbit/s ist ja nun für heutige Verhältnisse schon sehr mittelalterlich. Da solltest Du Dich wohl mal nach einer vernünftigen Lösung umsehen. Heutige Software (nicht nur Windows) verbindet sich ständig mit dem Internet um irgendwelche Informationen auszutauschen. Ist da die Bandbreite nicht hoch genug geht die Verbindung schnell in die Knie.
Die Hersteller gehen eben einfach davon aus dass Jeder eine Verbindung mit hoher Bandbreite hat. Genauso wie sie auch davon ausgehen dass heutzutage Jeder Festplattenspeicher ohne Ende hat und demzufolge riesige Datenmengen in den PC schaufeln, zum Beispiel bei Installationen.
Viele Grüße js1
0

#5 Mitglied ist online   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 460
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 31

geschrieben 03. Juli 2016 - 10:33

Beitrag anzeigenZitat (js1: 03. Juli 2016 - 10:22)

also 2 Mbit/s ist ja nun für heutige Verhältnisse schon sehr mittelalterlich. Da solltest Du Dich wohl mal nach einer vernünftigen Lösung umsehen.


Ähm, die ganzen Großstädter kennen das Problem höchstwahrscheinlich nicht.
Aber wenn man eher ländlich wohnt sind die 2 mbit gar nicht so ungewöhnlich.

Es wird zwar langsam etwas besser, dennoch gibt es immernoch genügend Haushalte mit so Spielzeugleitungen.
Die einzige einigermaßen annehmbare Alternative wär das Hybridgedöhns von der Telekom.
Funktioniert ja einigermaßen, ist allerdings auch wieder eine Kostenfrage.

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0