WinFuture-Forum.de: Speedport W 724V Typ A an FritzBox 3370 anschließen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Speedport W 724V Typ A an FritzBox 3370 anschließen Speedport soll nur für Telefonie genutzt werden

#1 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.897
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 252

geschrieben 19. Juni 2015 - 16:34

Kann man den Speedport W 724V Typ A an die FritzBox 3370 anschließen? Als Basis soll die Fritzbox dienen und der Speedport eigentlich nur für Telefonie genutzt werden. VOIP liegt an und es sollen auch analoge Geräte angeschlossen werden. Die Möglichkeiten für Telefonie sind bei der 3370 leider sehr eingeschränkt, obwohl die Box eigentlich noch recht neu ist, deshalb dieser Aufwand. Hat das schon mal jemand versucht oder kann mir jemand erklären wie ich das stöpseln und was ich da beachten muss?
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.909
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 269

geschrieben 19. Juni 2015 - 21:17

Andersrum wärs einfacher. Also erst der W724V, dann der 3370.
Hintergrund ist der, dass sonst sämtliche Ports in der FB für die Telefonie freigegeben werden müssen, als da wären:
UDP (out): Ports 5060, 30000-31000, 40000-41000, 3478, 3479
UDP (in): Ports 5070, 5080, 30000-31000, 40000-41000
TCP (out): Port 80, 443
Wenn der 724 an erster Stelle steht entfällt das.
Wobei, der 724 kann all das was der 3370 auch kann und ein bisschen mehr. Leider ist der Wlanempfang beim 724 mies, weswegen man das erst mit verschiedenen Geräten testen sollte.
Aber wenn das funktioniert sollte eigentlich nichts dagegen sprechen den 3370 bei Ebay wieder weiter zu verkaufen?
1

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.897
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 252

geschrieben 20. Juni 2015 - 09:43

Beitrag anzeigenZitat (Samstag: 19. Juni 2015 - 21:17)

Wobei, der 724 kann all das was der 3370 auch kann und ein bisschen mehr. Leider ist der Wlanempfang beim 724 mies

Ja, das ist auch einer von mehreren Gründen, weshalb ich diese Aktion vorhabe. Es gibt auch manchmal Verbindungsabbrüche im LAN. Da ist soviel am Speedport angeschlossen, dass ich den Eindruck habe, die Kiste "verschluckt" sich einfach manchmal. Die 3370 könnte den WLAN/LAN-Part übernehmen und mit dem Speedport administriere ich quasi nur noch die Telefonanlage. So hatte ich das gedacht, aber das scheint ja doch mal wieder alles etwas komplizierter zu sein. ;(
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 416

geschrieben 20. Juni 2015 - 12:20

Ich würde hier die Fritz in zweite Reihe stellen, sofern sie das unterstützt.

Am Speedport DNS, DHCP und WLAN abschalten, das überlassen wir alles der Fritzbox.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.897
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 252

geschrieben 20. Juni 2015 - 13:24

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 20. Juni 2015 - 12:20)

Ich würde hier die Fritz in zweite Reihe stellen, sofern sie das unterstützt.

Am Speedport DNS, DHCP und WLAN abschalten

Das habe ich gemacht. Die IP des Fritz habe ich geändert. Die beiden Boxen sind über Lan1 verbunden. Habe jetzt über Wlan zur Fritz eine Verbindung hergestellt. Aber irgendwie haut das mit dem Internet noch nicht hin. Das bricht immer wieder ab.

Edit: Die Internetabbrüche scheinen nur über Wlan zu kommen. Über Lan geht es bislang problemlos. Was kann das sein?

Dieser Beitrag wurde von Doodle bearbeitet: 20. Juni 2015 - 13:52

0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.897
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 252

geschrieben 21. Juni 2015 - 08:44

Diese Reihenfolge mit dem Fritz als erstes scheint Probleme zu haben. Zumindest Entertain funktioniert so lt. Fritz-Homepage nicht. Wenn ich Zeit habe, werde ich das mal andersrum, also Speedport als erstes probieren und berichten. (Oder doch gleich eine neue Box kaufen. Ist wohl einfacher. :D )
0

#7 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70

geschrieben 21. Juni 2015 - 11:04

So wie ich das sehe, kannst du den Lan 1 als Internetzugang schalten. Setze deine 3370 auf werkseinstellungen, dann führst du den Assistenten für Internet aus, sagst Internetanbieter Kabel Deutschland oder Unitymedia und folgst den schritten. Wenn abgeschlossen, funktioniert die Fritzbox dann. Nun schaltest du nur in der Telekombox das ab, was du nicht brauchst, z.b. Wlan, und alles klappt. Was im Speedport aktiviert sein muss ist auf jeden Fall der DHCP.
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0