WinFuture-Forum.de: Raspberry Pi (2) als Printserver mit Scanner - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Raspberry Pi (2) als Printserver mit Scanner


#1 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.097
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 529

geschrieben 08. Juni 2015 - 20:08

Kennt sich wer mit Linux aus und kann mit sagen wie ich mit dem Pi meinen Canon Pixma MP280 Multifunktionsdrucker zum Netzwerkdrucker upgraden kann? Mittels diesem CUPS scheint es nur als Drucker zu gehen, aber wenn dann will ich auch den integrierten Scanner nutzen.

Der Pi ist mit Kabel am LAN angeschlossen und der Drucker mittels USB am Pi.
zZ ist Raspbian im Pi im Einsatz.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 416

geschrieben 08. Juni 2015 - 20:35

hilft dir das evtl weiter?
https://thomas-leist...m-heimnetzwerk/

Ansonsten eine Überlegung:
Wenn der Scanner(-treiber) dazu gebracht werden kann, per Knopfdruck auf dem Gerät den Scan irgendwo im Dateisystem des angeschlossenen Rechners abzulegen, dann kann das Verzeichnis ja einfach per Webserver oder Samba zugänglich gemacht werden.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
1

#3 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.097
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 529

geschrieben 09. Juni 2015 - 15:01

Danke für den Link! Den habe ich auch gestern beim durchstöbern gefunden aber kann es erst Freitag ausprobieren.

Wenn du mir sagen kannst wie ich das mit dem Scannen Knopf so hinbekomme wäre es super :D
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 416

geschrieben 09. Juni 2015 - 18:55

Hm, ehrlich gesagt hab ich da keine Ahnung und kann mir auch keine verschaffen, da ich weder besagten Canon-Drucker, noch irgendein anderes Scangerät hier hab.

Ich hatte diese Q&D-Lösung vor Jahren mal unter Windows umgesetzt bei nem Samsung-Multifunktionslaser, der auf Knopfdruck in ein per Treiber eingestelltes Verzeichnis gescannt hat. War dann halt ein Netzwerkshare.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#5 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.097
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 529

geschrieben 09. Juni 2015 - 19:56

Und wie hast du das gemacht? Eventuell kann ich es ja abwandeln.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#6 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 416

geschrieben 09. Juni 2015 - 20:53

Ich hab die vorhandene Funktion des Scanners genutzt. Knopf drücken, Scan landet irgendwo auf der Platte des angeschlossenen Rechners. Den Zielordner konnte man in der Software einstellen => Den Ordner dann im Netzwerk freigegeben.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#7 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.097
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 529

geschrieben 10. Juni 2015 - 15:56

Ah okay. Joa auch gut.

Ansonsten kam mir noch die Idee einfach das Fritbox USB-Fernanschluss Tool zu nutzen und einfach einen Benutzer in der Fritzbox anlegen der nur für Drucken da ist und soweit es geht, abgeschottet ist.
Dann hat man den selben Komfort (Scanvorschau zB) als wenn der Drucker per USB dran hängt.
Über den Pi wäre das ganze natürlich besser.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0