WinFuture-Forum.de: Raspberry Pi 2 + ProFTP - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
Seite 1 von 1

Raspberry Pi 2 + ProFTP Ständige Verbindungsabbrüche bei Dateiübertragung (mehrere)

#1 Mitglied ist offline   DomHeim90 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 04. Juni 15
  • Reputation: 0

geschrieben 04. Juni 2015 - 14:07

Hallo liebe Community,

ich beschäftige mich seit einigen Monaten intensiver mit Linux.
Nun habe ich mir einen Pi 2 geholt und wollte diesen als FTP - Server laufen lassen.

Schicke Sache, funktioniert soweit auch alles einwandfrei bis zu einem gewissen Punkt.

Mein Problem ist, dass wenn ich viele Dateien auf den FTP - Server laden will, die Dateien bis zu einem bestimmten Punkt hochgeladen werden und dann die Verbindung zum Server plötzlich abreißt.
Wenn ich die Dateien einzeln, oder als Archiv hochlade, funktioniert es auch wieder einwandfrei.

Ich habe das Szenario bereits auch in einer virtuellen Umgebung nachgestellt, wo komischerweise alles problemlos läuft.

Jetzt habe ich die Vermutung, dass es ja irgendwie an den Hardwaregegebenheiten des Pi liegen muss.

Der Pi ist momentan folgendermaßen eingerichtet:

- OS: Raspian
- FTP - Server: proftp
- Speicherort für den FTP: USB - Flash Drive
- Lokale Netzwerkverbindung über LAN

Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe! :)
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.047
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 896

geschrieben 04. Juni 2015 - 15:57

Schon mal einen Blick in die Logs geworfen? Falls zuwenig protokolliert wird, ggf. den Loglevel höhersetzen.

Klingt erstmal nach zuvielen Dateien, die da gleichzeitig offen sind... aber ohne nähere Infos aus den Logdateien würde ich da jetzt nicht mit Basteln anfangen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   Sisyfuzz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 01. Juli 15
  • Reputation: 2

geschrieben 15. Juli 2015 - 08:28

Beitrag anzeigenZitat (DomHeim90: 04. Juni 2015 - 14:07)

Hallo liebe Community,

ich beschäftige mich seit einigen Monaten intensiver mit Linux.
Nun habe ich mir einen Pi 2 geholt und wollte diesen als FTP - Server laufen lassen.

Schicke Sache, funktioniert soweit auch alles einwandfrei bis zu einem gewissen Punkt.

Mein Problem ist, dass wenn ich viele Dateien auf den FTP - Server laden will, die Dateien bis zu einem bestimmten Punkt hochgeladen werden und dann die Verbindung zum Server plötzlich abreißt.
Wenn ich die Dateien einzeln, oder als Archiv hochlade, funktioniert es auch wieder einwandfrei.

Ich habe das Szenario bereits auch in einer virtuellen Umgebung nachgestellt, wo komischerweise alles problemlos läuft.

Jetzt habe ich die Vermutung, dass es ja irgendwie an den Hardwaregegebenheiten des Pi liegen muss.

Der Pi ist momentan folgendermaßen eingerichtet:

- OS: Raspian
- FTP - Server: proftp
- Speicherort für den FTP: USB - Flash Drive
- Lokale Netzwerkverbindung über LAN

Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe! :)

DomHeim, konntest du das Problem denn mittlerweile irgendwie lösen?

Derzeit bin ich stark am Überlegen mir den Raspberry Pi 2 ebenfalls zuzulegen. Präferiert in ähnlicher Nutzung zu deiner. Problem: mich stören etwaige Problematiken bereits bei externen Laufwerken jeglicher Art (Ich schau zum Beispiel dich an FAT32! Du und deine Filegrößenbegrenzung treibt mir manchmal die Nerven in den Wahnsinn..) Ich konnte zumindest was Einplatinen Computer angeht ein paar Vergleiche rauspicken, auch was beispielsweise den Banana Pi angeht http://www.reichelt....6667&ID=200359. Wie schauts denn mit dem Streaming bei Dir aus? Nutzt du das Pi2 zum Streamen von Videofiles und falls ja, ist er ein verlässlicher Partner? Würde mir sehr helfen!

Gruß
0

#4 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 147
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 6

geschrieben 22. Juli 2015 - 17:55

@Sisyfuzz: Deine Frage zum Thema Streamen kann ich dir beantworten. Ich hab auf einem meiner PIs (auf dem der ersten Generation) XMBC laufen in Verbindung mit Amazon Prime. Das läuft super wenn die INet Verbindung ok ist.

Musikstreaming ist auch kein Thema. Die richtige Konfig ist jedoch maßgeblich - Stichwort: Buffering... Als Filesystem nutze ich bei den gemounteten Platten EXT4 oder NTFS - läuft beides sehr zuverlässig über Samba oder FTP
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0