WinFuture-Forum.de: Exestierende Partition in Hyper-v einbinden - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
Seite 1 von 1

Exestierende Partition in Hyper-v einbinden

#1 Mitglied ist offline   gabrielj 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 29. Mai 15
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Mai 2015 - 18:17

Guten Tag, bin neu hier.

Mein Problem ist folgendes:

Ich wollte auf einer Partition meines Laufwerks ein Linuxsystem installieren, und diese Partition in Hyper-V einbinden so dass ich je nach Wunsch das Linux System entweder als reale oder eben als Virtuelle Maschine in Hyper-V betreiben kann. Das ganze funktioniert unter Oracle VirtualBox und VM Workstation einwandfrei, nur wollte ich es eben mal unter Hyper-V ausprobieren.´

Die einzige Möglichkeit die ich bis jetzt gefunden habe, ist eine zweite Festplatte in meinem Notebook einzubauen und da Linux draufzumachen. Nur denke Ich halt dass es sich dafür nicht lohnt eine zweite Festplatte zu kaufen.

Nun wollte ich euch fragen ob ihr eine Möglichkeit seht wie und ob das ganze funktionieren könnte.

Gabriel
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.047
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 896

geschrieben 29. Mai 2015 - 18:22

Einfach eine virtuelle Festplatte (.vhd/.vhdx) verwenden. :)

- Wobei damit natürlich "Linux nativ booten" schwierig wird. :huh:

Mit Linux und Hyper-V wirst Du aber vermutlich so oder so nicht glücklich werden.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 29. Mai 2015 - 18:24

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.587
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 121

geschrieben 01. Juni 2015 - 13:55

Linux und Hyper-V geht bestens, habe bei mir ein Ubuntu in Hyper-V im Betrieb. Musste halt drauf achten, eine Legacynetzwerkkarte zu "verbauen", weil Ubuntu sonst nicht ins Netz kommt. Abgesehen davon keine Probleme.
Anyway, konvertiere die Partition mit https://technet.micr...s/ee656415.aspx
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

#4 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.047
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 896

geschrieben 01. Juni 2015 - 15:17

Hat sich das gebessert? :unsure:

Das ist natürlich schön. Hatte Linux da schon abgeschrieben in Verbindung mit Hyper-V. :blush:

- Jedenfalls, soweit mir bekannt ist, lassen sich (einzelne) physikalische Partitionen nicht unter Hyper-V verwenden, sondern nur komplette Festplatten - die dann auch vom Hostsystem logisch abgetrennt und der VM selbst zugewiesen werden.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.587
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 121

geschrieben 02. Juni 2015 - 08:05

Oder eben Partition nach VHD kopieren und dann verwenden.
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0